National - Bundesliga

Kölns Torwart Mondragon

Kölns Torwart Mondragon

Der mit dem Hund spielt

Ein in der Türkei angeworbener kolumbianischer Torwart, der Spanisch, Türkisch und Englisch spricht, gilt als Integrationsfigur beim 1.FC Köln. Ein Portrait über den freundlichen Faryd Mondragon.
Gegen Köln will Poldi nicht jubeln

Gegen Köln will Poldi nicht jubeln

»Habe kein Problem«

Fans und Spieler des FC Köln zeigen wenig Leidenschaft gegen den FC Bayern München und verlieren unnötig hoch. Lukas Podolski möchte nach seinem Tor gegen die Heimat am liebsten im Boden versinken.
Die große Aufholjagd

Die große Aufholjagd

Ein gefühlter Sieg

Sechs Tore, zwei Platzverweise und 80.552 Zuschauer aus dem Häuschen: Der BVB trotzte Schalke 04 am Samstag im Signal-Iduna-Park nach einem 0:3-Rückstand dank einer großartigen kämpferischen Leistung noch ein 3:3 ab.
Marcelo Bordon im Interview

Marcelo Bordon im Interview

»Ich werde alles geben«

Marcelo Bordon ist Kapitän und Fels in der Brandung des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04. Vor dem Derby sprachen wir mit ihm über die Besonderheit des Schlagerspiel und seine Zukunft in Gelsenkirchen.
Persönlichkeitsbildung im Profi-Fußball

Persönlichkeitsbildung im Profi-Fußball

Training für den Charakter

Tore schießen ist nicht mehr alles: Wer heute in der Bundesliga spielt, muss auch an seiner Persönlichkeit arbeiten. Dafür sorgen Berater und Trainer – mit Feng-Shui, Wildwasser-Rafting und Bildungsprogrammen.
Krieg der Diven

Krieg der Diven

Madonna hasst die Eintracht

Die Fans der Offenbacher Kickers reiben sich vergnügt die Hände, denn sie haben seit heute eine prominente Schwester im Geiste. Die Nachricht des Tages: Popdiva Madonna hasst Eintracht Frankfurt, den Erzrivalen der Offenbacher.
Valerien Ismael und die Karrieredämmerung

Valerien Ismael und die Karrieredämmerung

Müde, ehrliche Haut

Valerién Ismaël kam im Januar 2008 mit hohen Zielen vom FC Bayern München zu Hannover 96. Nun kämpft er nur mehr um einen guten Abschluss der Karriere - und erlebt derzeit, wie »brutal« seine Branche sein kann.
Ralf Fährmanns Debüt im Revierderby

Ralf Fährmanns Debüt im Revierderby

Vor der Feuertaufe

Vieles deutet darauf hin, dass Schalkes dritter Torwart Ralf Fährmann am Samstag im Revierderby in Dortmund erstmals in der Bundesliga spielen wird. Es sei denn, Manuel Neuer wird schneller fit als erwartet.
Asamoah ist heiß aufs Revierderby

Asamoah ist heiß aufs Revierderby

»Es kribbelt«

Schalkes Derbyschreck der Vorsaison, Gerald Asamoah, hofft im Revierderby gegen Borussia Dortmund auf einen Sieg. Doch in diesem Jahr ist der Stürmer nicht erste Wahl und wird wahrscheinlich zuschauen müssen.
Fechten mit der TSG Hoffenheim

Fechten mit der TSG Hoffenheim

En Garde!

Bei der TSG Hoffenheim wird nun gefochten. »Das ist gut für schnelle Füße«, begründet Coach Rangnick die Einheit auf der Planche. Gut für die Fußball-Romantiker ist es nicht. Sie fürchten den Sieg der Dekadenz. Zu Unrecht.
Jens und Timo telefonieren

Jens und Timo telefonieren

»Verbindung wird gehalten«

Gerüchten zu Folge plant Timo Hildebrand seine Rückkehr nach Stuttgart. Was Jens Lehmann, der neue VfB-Keeper, wohl davon hält, lest ihr im Protokoll eines Telefonats, das so oder so ähnlich verlaufen sein könnte.
Wie Uli Hoeneß seine Spieler kaputtliebt

Wie Uli Hoeneß seine Spieler kaputtliebt

Hotel Mama

Die Spieler des FC Bayern sind für Manager Uli Hoeneß wie seine Kinder. Und so spricht er auch mit ihnen. »Podolski soll nicht in der Ecke stehen und jammern«, ruft er dem Jungstar zu – und erreicht damit das Gegenteil.
Rutten, Klopp, Jol und Labbadia

Rutten, Klopp, Jol und Labbadia

Die neuen Besen

Das Quartett Fred Rutten, Martin Jol, Jürgen Klopp und Bruno Labbadia könnte man, wenn man witzig sein wollte, die »Fantastischen Vier« nennen. Sie belegen mit ihren Klubs die ersten vier Plätze der Bundesliga-Tabelle.
Fanfreundschaften in der Bundesliga

Fanfreundschaften in der Bundesliga

Ist es wahre Liebe?

Ende der 90er Jahre waren Fanfreundschaften der letzte Schrei in den Kurven. Wer nicht mindestens fünf befreundete Klubs vorweisen konnte, galt schnell als kontaktgestört. Und heute? Eine Bestandsaufnahme von Philipp Köster.
Die neue Stärke der Verteidiger

Die neue Stärke der Verteidiger

Achtung, Hintermann!

Sieben Tore erzielten die Bundesliga-Verteidiger am 3. Spieltag. Kann das Zufall sein? Nein: Es ist ein untrügliches Indiz dafür, dass die Abwehrmänner heute fast alles können – und schwere Zeiten für die Stürmer anbrechen.
Hertha holt Woronin

Hertha holt Woronin

Der kämpfende Techniker

Andrej Woronin kommt nach Berlin – Hertha BSC leiht den Ukrainer bis zum Saisonende vom englischen Traditionsverein FC Liverpool aus. Wir erklären, was das für den Stürmer und den Hauptstadt-Klub bedeutet.

Seiten