Wolfgang Niedecken über den 1.FC Köln in Europa

»Ich bin froh wenn wir nicht in Abstiegsgefahr geraten«

Und was bedeutet die Rückkehr ins internationale Geschäft für Sie persönlich?

Wenn ich ganz ehrlich bin, haben wir am Ende der vergangenen Saison unfassbar Schwein gehabt. Und am Anfang dieser Saison haben wir unfassbar viel Pech. Das war es dann aber auch schon. Verdient sind wir nicht Fünfter geworden. Am letzten Spieltag haben alle für uns gespielt. Wir hätten genauso gut Neunter werden können. Insofern bin ich froh wenn wir nicht in Abstiegsgefahr geraten. Alles andere ist Zubrot. Wenn wir es schaffen diese Saison einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, bin ich glücklich. Ich bin aber auch schon glücklich, wenn wir einfach nur drin bleiben. 

Wo hakt es noch bei Köln?

Das System ist noch nicht verinnerlicht. Natürlich weiß der Stöger, dass der Cordoba ein anderer Spielertyp ist als Modeste. Sobald das System in Köln verinnerlicht wurde, mit drei gefährlichen Angreifern, wird es auch laufen. 

Neben Köln spielt heute auch Hertha BSC Berlin. Zwei Großstädte im Europapokal. Doch der Ansturm der Fans in Berlin hält sich noch in Grenzen. Wo liegt der Unterschied?

Dieses Berliner Olympiastadion ist einfach unfassbar scheiße. Die letzten beiden Pokal-Endspiele habe ich da gesehen und ich musste anschließend im Fernsehen schauen, was überhaupt gelaufen ist. Da geht man nicht gerne hin. Nun bin ich als Kölner etwas verwöhnt in solchen Angelegenheiten. Es ist auch eine Mentalitätsfrage. In so einer Mega-Metropole wie Berlin, gibt es noch zahlreiche andere Versuchungen. Die Berliner brauchen endlich ein reines Fußball-Stadion. Das Aktuelle geht überhaupt nicht. Es ist unter Denkmalschutz, wunderbar, alles gut. Dann kann man dort ein paar Konzerte spielen oder Leichtathletik-Veranstaltungen durchführen. Aber die Zeit für Fußballspiele ist vorbei.

Zum Abschluss: Was ist Ihre Einschätzung für heute Abend?

Wunsch oder realistisch?

Erst realistisch, dann der Wunsch.

Realistisch glaube ich, dass wir verlieren. Mein Wunsch wäre wenigstens einen Punkt zu holen. Ich würde mich freuen, wenn wir uns mit Würde aus der Affäre ziehen und bitte keine Packung kassieren. Wir wollen ordentlich Fußball spielen.