Was ist das Besondere an Arminia Bielefeld, Fabian Klos?

Arminia gehört unter die Top 25

Haben Sie generell das Gefühl, dass sich Fußball-Fans zu sehr in die Angelegenheiten von Spielern einmischen oder sich zu wichtig nehmen wie im Falle Mats Hummels.
Fußball-Fans machen das ganze Profi-Geschäft menschlicher. Wenn da nur abgezockte oder abgewichste Leute auf den Tribünen wären, die kaum Emotionen mit einbringen würden, dann würde der Fußball auch schnell langweilig. Gerade was das Thema Mats Hummels angeht, finde ich, dass sich jeder Fan eine eigene Meinung bilden und jeder Dortmund-Fan sauer sein darf, falls er wirklich nach München gehen sollte. Das zeigt ja auch, dass man diesen Spieler gerne in seinem eigenen Verein haben möchte. Wo die Fußball-Fans allerdings deutlich sensibler sein sollten, ist das Thema »Social Media«. Was sich Leute dort teilweise raus nehmen – Beleidigungen der übelsten Sorte – ist dann einfach zu viel. Jeder darf klipp und klar seine Meinung sagen und darf es auch scheiße finden, wenn Mats Hummels den Verein wechselt. Aber viele Leute nutzen dann Facebook, um Leute zu beleidigen. Das hat sich leider so eingebürgert. Ich halte das für den falschen Weg.

Sie benutzen Facebook, um mit Ihren Fans zu kommunizieren oder sich bei bestimmten Themen klar zu äußern.
Es ist heutzutage einfach so, dass durch Facebook und andere Medien die Mittel gegeben sind, schnell mit den Fans zu kommunizieren. Ich denke, das sollte man nutzen. Da muss man nicht jeden Tag ein Bild von seinem Essen posten oder ein Selfie aus dem Auto schießen. So etwas finde ich dann doch eher affig, das muss nicht unbedingt sein. Aber in den richtigen Momenten kann man das gut nutzen, um in den Dialog mit den Fans zu treten. Das sollte menschlich immer vernünftig und respektvoll ablaufen.



Arminia feiert heute seinen 111. Geburtstag. Was wünschen Sie dem Verein, was wünschen Sie sich und auch den Fans?

In erster Linie wünsche ich uns, dass wir in den nächsten Jahren nicht mehr solch dramatische Dinge erleben müssen, wie wir es in letzter Zeit öfters hatten. Dass wir die entstandene Euphorie beibehalten und weiterentwickeln können, um dafür zu sorgen, dass Arminia sich in der zweiten Liga entwickelt. Auf lange Sicht gesehen ist Arminia Bielefeld ein Verein, der wahrscheinlich in die Bundesliga gehört – zumindest unter die Top 25 in Deutschland. Da wünsche ich uns allen viel Geduld, weil ein Aufstieg wohl nicht in den nächsten Jahren passieren wird. Vor allem aber wünsche ich mir, dass wir weiterhin eine schöne Zeit haben und die Fans weiterhin so geil zu dem Verein halten, wie sie es bisher getan haben.

Ihr Vertrag läuft bis 2019 und ist auch für die Bundesliga gültig. Ist es Ihr großer Traum, mit der Arminia noch einmal in der Bundesliga zu spielen?

Das wäre das Größte für mich. Jeder Spieler, der in der zweiten Liga spielt, muss den Traum haben, in der Bundesliga zu spielen. Ansonsten wärst du fehl am Platz. Ich habe schon so viel mit dem Verein erlebt, dass es für mich natürlich überragend wäre, mit Arminia noch einmal in der Bundesliga zu spielen. Ob es am Ende reicht, wird sich zeigen, zumal ich ja auch nicht jünger werde.