Am 8. Oktober 2017 auch bei deinem Verein
Dieses Special wird präsentiert von: 
HanseMerkur

Warum ein Kreisligist eklige Kabinen rezensierte

»Kothaufen in der Dusche«

Andere besprechen Schallplatten oder Bücher – Arne Tiedemann rezensierte Kreisliga-Umkleidekabinen. Sein »Kachelreport« war die feine Kunst der Fanzine-Schule.

imago
Heft: #
Spezial

Arne Tiedemann, Sie haben zu Ihrer Kreisligazeit beim TSV Kollmar die Kabinen und Duschen der Kreisliga Steinburg rezensiert? Immer noch Fußpilz? 

Na klar, nach ein paar Jahren Kreisliga wird der chronisch. 

Wie sind Sie denn darauf gekommen, Kreisligaduschen zu besprechen. Ein Hilferuf?

Wir unterhielten uns über ein anstehendes Kreisligaspiel bei einem Gegner, dessen Kabinen legendär eklig waren. Einer sagte: »Vergesst die Badelatschen nicht. Ihr wisst, wie’s da aussieht.« Ich dachte sofort, dass man das eigentlich dokumentieren müsste. Also machten wir bei Auswärtsspielen Fotos von den Kabinen und stellten sie samt Besprechung auf unsere Homepage. Den Zustand der Anlagen bewerteten wir auf einer Skala von eins bis elf Wischmopps. 

Wie lange ging das? 

Drei Jahre, von 2003 bis 2006, und wir besprachen in dieser Zeit etwa fünfzehn bis zwanzig Kabinen. Nach einer Weile nahm die Sache eine Art Eigendynamik an. Plötzlich hatten wir tausende Aufrufe auf der Seite, Presseanfragen und Einladungen ins Fernsehen. 

Kreisligakabinen sind nicht gerade Spabereiche. Was war das Ekligste, das Sie je gesehen haben? 

Wir haben alle Klassiker gesehen: Sperrmüllmöbel in der Kabine, völlig verkalkte Duschköpfe, verschimmelte Fugen, kalte Duschen. Aber das mit Abstand Ekligste war ein Kothaufen in der Dusche.

In Ihrem Kreis spielt auch der TSV Wacken, wo jährlich das weltgrößte Heavy-Metal-Festival stattfindet. Besonders eklige Duschen? 

Ja, viele lange, schwarze Haare im Abfluss. Nein, im Ernst: Unterer Standard, so wie die meisten Duschen und Kabinen. 

Wie sieht denn der perfekte Dusch- und Kabinentrakt aus? 

Wichtig: Der Boden der Kabine darf nicht fußkalt sein. Außerdem muss die Dusche einen warmen, perlenden Strahl haben. Man ist ja auch ein bisschen verwöhnt. Ganz wichtig ist außerdem ein Gartenschlauch. 

Ein Gartenschlauch? 

Na klar, damit der Hausmeister einmal ordentlich durchspülen kann, wenn alle Mann fertig sind. 

Wie kam Ihre Aktion denn an? Schließlich haben Sie sich über die Kabinen Ihrer Gegner mokiert. 

Einige Teams waren ziemlich angepisst und haben im Spiel die eine oder andere Grätsche extra ausgepackt. Aber es war ja nur eine lustig gemeinte Aktion, außerdem haben wir unsere Kabine auch rezensiert, die ebenfalls ziemlich eklig war und dementsprechend schlecht wegkam. Es gab knallhart nur einen Wischmopp.