Thomas Hitzlsperger über das deutsche WM-Scheitern und den Fall Özil

»Jeder Spieler sollte einen Verhaltens­kodex unterschreiben«

Was hätte der DFB in der Sache Özil/Gündoğan anders machen müssen?
Man war der Überzeugung: Sobald das Turnier losgeht, herrscht Ruhe, und es wird nur noch über Fußball gesprochen. Das war ein Irrglaube. Um solche Probleme in Zukunft zu verhindern, sollte jeder Spieler einen Verhaltens­kodex unterschreiben. Wer dagegen verstößt, darf nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen.

Aber sollte da stehen: Treffen mit ausländischen Autokraten sind nicht erlaubt?
Man muss die Werte klar definieren, für die das Nationalteam steht, daraus würde sich alles Weitere ableiten.

Hat die deutsche Nationalmannschaft den Anschluss an die Weltspitze verloren?
Überhaupt nicht. Ich bin insofern beruhigt, als sich der Fußball nicht so weiterentwickelt hat, dass man nicht schnell wieder aufholen könnte. Kein Team ist so weit enteilt wie etwa Spanien vor zehn Jahren. Wir haben das EM-Finale da­mals zwar nur mit 0:1 verloren, aber sind mit dem Gefühl vom Platz gegan­gen, als würde man Jahre brauchen, um überhaupt in die Nähe von deren Fußball zu kommen.

Also: alles gut?
Nein, wir haben definitiv zu wenige Stürmer auf Weltklasseniveau, anders als die Top­ Mannschaften der WM: Lukaku bei Belgien, Kane bei England und Mbappé oder Griezmann bei Frank­reich. Auch andere hatten Stürmer auf einem Niveau, das uns fehlt.

Thomas Hitzlsperger hat 52 A-Länderspiele für Deutschland gemacht und war bei der WM 2006 sowie der Euro 2008 dabei. Er ist Mitglied im Vorstand des VfB Stuttgart und Leiter der Nachwuchsabteilung des Klubs. Die WM in Russland begleitete er als Experte für das ARD-Fernsehen.

Auszug des Interview aus dem 11FREUNDE-Buch zur WM 2018.
Fünf Wochen lang waren die Reporter und Fotografen von 11FREUNDE in Russland unterwegs. Zurückgekommen sind sie mit atemberaubenden Bilder und großen Reportagen über das deutsche Scheitern oder wie Russland die WM erlebte. Dazu gibt es Berichte zu allen Spielen, Best of Liveticker, Hintergründe, Taktiktrends und die besten Sprüche. Das WM-Buch gibt es hier.