penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004

hey hotte, die haben bayern 2 mal geschlagen im viertelfinale... damals mit allen deren stars... und im supercup auch noch!

das wird noch gladbach, geduld.
und dass die abgewichsteren und glücklicheren, die aus nix alles machen, auchnicht zu selten gewinnen, musste ja auch schon der fc bartzeloner erfahren... weitermachen!

Sirre Offline
Dabei seit: 12.09.2007

Was fuer ein Abend!

Die Vorfreude war schon awaehrend der Anfahrt, auf dem Parpklatz, auf dem Weg zum Stadion mit Haenden zu greifen.

15 Minuten vor Anpfiff voller Support schlicht und einfach weil man es nicht mehr erwarten konnte, dass es losgeht.

Gaensehautchoreo des gesamten Stadions

Dann 20 Minuten wie ein Rausch, der Ball laeuft, der Gegener aus. Die Weissen sind den Blauen kaempferisch, spielerisch, technisch in allen Belangen ueberlegen. Wenn irgenjemand sich gefragt hat, was der Herr Reus mit Italienern gemeint hat, die "geiler" auf den Sieg waren, dann soll er sich diese 20 Minuten anschauen.

Ein Tor, ein Jubel der wohl mindestens so laut war wie bei Colautis 1:0 gegen Schalke oder de Carmagos Relegationstor gg Bochum

Und es geht weiter Chancen zum 2:0 ; alle warten nur noch darauf, dass die Blauen zusammenfallen

und dann das: Ecke, Fernschuss, abgefaelscht, drin

Dieses Szene sollte in Zukunft bei Wikipedia unter "Nackenschlag" aufgefuehrt werden.

Dann der Balotelliauftritt von Jarmolenko

Der Rest: Angst und Hilflosigkeit einer Jungen Truppe gegen einen schwachen, insbesondere technisch fehlerhaften, aber abgezockten Gegner

Abgang mit Applaus (soviel zum Thema Erwartungshaltung)

Schoen wars bis um 21.05 Uhr (fast wie in Koeln);

entaeuschend? Ja, weil es ein epischer Abend haette werden koennen; nein da diese Truppe mit diesem Spielverlauf nicht umgehen koennen kann

Taktische Fehler: Ja ; individuelle Schwaechen: Eine Menge Aberganz ehrlich: Darueber mache ich mir wieder Gedanken, wenn es gegen Hoffenheim geht

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

Lehrgeld ist auch eine Einnahme. Wird diese gut angelegt, so kann man eine Gewinnmarge erwarten.

oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006

Yep Freund, besser kann man es nicht sagen.

penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004

es heißt doch aber, man zahlt lehrgeld. also isses ja eher ne ausgabe, stat.freund.

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Für den Lehrherrn ists ne Einnahme, für den Lehrling eine Ausgabe. Früher.

Gezahlt hamm die Lehrlinge. Erfahrung hammse gesammelt ...

penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004

also für kiew ne einnahme, für gladbach ne ausgabe... also alles wie gehabt.

oberhofer Offline
Dabei seit: 18.03.2006

Nu ja, es holpert vielleicht ein wenig. Abba was der Freund meint sollte doch klar sein, IHR ERBSENZÄHLER!

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Äh, nich so ganz.

Aber lass mich raten: Die Gladbacher hamm auffen Sack gekrischt und sind somit auf dem gleichen gloreichen Weg wie die andere Borussia. Und IR-GEND-WANN in ferner Zukunft zahlt sich das dann aus. Nicht umsonst heißt der "Erfahrungsschatz" ErfahrungsSCHATZ...

So in etwa?

rumpler Offline
Dabei seit: 10.12.2009

(jetzt kann man sich voll auf die liga konzentrieren)

Sirre Offline
Dabei seit: 12.09.2007

Europa Liga - genau

Molde - Wir kommen!

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

Eigentlich zahlt man Lehrgeld. Das ist wohl richtig moniert, wenngleich oberhofer durch seine Interpretationen bereits alles richtig stellte, formuliere ich um:

Das gezahlte Lehrgeld verwehrt wohl den Kauf einer Eintrittskarte in die CL, genug Masse für den Kauf selbiger in die EL-Gruppenphase verbleibt aber in der Kasse. BMG gab darüber hinaus kein Fersengeld. Diese in voller Höhe eingesparte Summe steht nun zur Generierung eines in und für die Zukunft Gewinn bringen könnenden Erfahrungschatzes zur Verfügung.

littledesaster Offline
Dabei seit: 19.05.2012

Wow, Du bist ein Formulierungswunder! R-E-S-P-E-K-T!

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

Sorge Dich nicht, littledesaster, ich kann mit meinen Formulierungen auch schonmal daneben liegen.

MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011

Das ist ganz einfach eine andere Generation als wir "Jungen Wilden", die im Allgemeinen einfach mehr las, während unsereins, wenn er denn liest, sich nach 600 Seiten "Das Kapital" fragt "Wer bin ich und was mach' ich hier?".

littledesaster Offline
Dabei seit: 19.05.2012

Wer sorgt sich denn hier? Außer um die existenzberechtigte Existenz dieser Seite?

Edith: Du Junggemüse, Spinalzo? 600 Seiten, pah...

MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011

Moment, 600 Seiten "Das Kapital" ist etwa 3600 Seiten Thomas Mann schwer.

littledesaster Offline
Dabei seit: 19.05.2012

Das beantwortet die Frage zu vielleicht 50%.
Die zweite wäre dann: Wie viele Seiten hat das Kapital? Nur Band 1 oder alle 3 Bände zusammen?

MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011

Alles in Allem schon über 1000, aber mein Erinnerungsvermögen aus dieser Zeit ist diesbezüglich recht verschwommen...

Schlussendlich hängt das selbstverständlich von der Ausgabe ab, will man sich die Augen ruinieren kann man sicher auch eine mit 500-600 Seiten auftreiben.

littledesaster Offline
Dabei seit: 19.05.2012

Vielen Dank für die Aufklärung - ich merke mir Seitenzahlen eher unabsichtlich und hatte daher keine wirkliche Zahl mehr parat. Zumal das mit dem Verschwommen ganz gut hinkommt.

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

@ MrSpinalzo, littledesaster: Es gab/ gibt auch in meiner Generation genügend, die die MEGA nur zum Zwecke des Eindruck schindens bei jungen Sozialwissenschaftlerinnen /Sozialwissenschaftlern in der Schrankwand stehen hatten.

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

Kurz vorm WE noch die Komplettergebnisse:

Champions-Weg

FC Basel -CFR Cluj 1:2

Helsingborgs IF -Celtic Glasgow 0:2

BATE Baryssau - Hapoel Ironi Kirjat Schmona 2:0

AEL Limassol - RSC Anderlecht 2:1

Dinamo Zagreb - NK Maribor 2:1

Platzierungsweg

SC Braga-Udinese Calcio 1:1

Spartak Moskau-Fenerbahçe Istanbul 2:1

FC Málaga -Panathinaikos Athen 2:0

Borussia Mönchengladbach -Dynamo Kiew 1:3

FC Kopenhagen-OSC Lille 1:0

Am 28. und 29. August 2012 sind die Rückspiele angesetzt. Viel Spaß beim Daumen drücken!

bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010

MEGA = MarxEngelsGesamtAusgabe?

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

@bsg: ja.

bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010

Mir würde ne WA schon reichen, natürlich in vollständiger Fassung. Aber danke für die Beantwortung der Frage.

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

@bsg: bitte sieh mir die Frage nach und verstehe sie mit einem Augenzwinkern:

Eine Ausgabe des Westfälischen Anzeigers (WA), eine Weimarer Ausgabe (WA) der Lutherschriften, eine Wolfram Alpha (WA) zum Auffinden von Zitaten, das Bulletin der World Archery Federation (WA), das Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik (WA), das Washingtoner ARtenschutzabkommen (WA) in seiner amtlich gültigen Fassung, eine Marx-Engels Ausgabe in Länge eines WA (thailänisches Längenmaß (1WA = 2m)?

Oder eine Werksausgabe?

Wenn ich Dir Lesetips geben darf:
1. Clara Zetkin, "Die Arbeiterinnen- und Frauenfrage der Gegenwart", Verlag der ‚Berliner Volks-Tribüne‘, Berlin 1889-online: http://library.fes.de/pdf-files/netzquelle/01720.pdf
2.Florence Hervé (Hrsg.): "Clara Zetkin oder: Dort kämpfen, wo das Leben ist.", Karl Dietz Verlag, Berlin 2007
3. Annelies Laschitza: "Im Lebensrausch, trotz alledem. Rosa Luxemburg. Eine Biographie.", Aufbau-Verlag, Berlin 1996
4. Günter Regneri (Hrsg.): "Rosa Luxemburg. Schriften und Reden", heptagon Verlag, Berlin 2006
5. Vanessa Bacher (Hrsg.): "Rosa Luxemburg. Briefe aus dem Gefängnis", Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra 2012

Die beiden Damen las ich stets lieber, fand ihre Schriften stets anregender als Marx und Engels.

bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010

Lieber Statistiker, natürlich wäre es die Weimarer Ausgabe der Lutherschriften.
Mal schauen, ob ich in den nächsten Tagen irgendwie die Lust und Zeit finde, deinen Lesetipps zu berücksichtigen.

Tenac Offline
Dabei seit: 15.04.2012

Statistikfreund, ich wollte nur anmerken das Wolfram Alpha nicht nur Zitate auffinden kann. Es kann fast alles. Und es kann richtig gut rechnen! Es versteht einen bloß meistens nicht, die Antworten sind also irgendwie unbrauchbar aber hochinteressant!

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

@tenac: Wolfram|Alpha ist halt eine Datensuchmaschine-mit allem was das heißt oder auch nicht heißt.

MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011

Man beachte, wie leise es mittels einer einzigen Aktion in einem beinahe voll besetzten Kiewer Olympiastadion werden kann.

Seiten