alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Heute 11:36:18 von gelsenkirchen
...spielen kaiserslautern und berlin beteutend schlechter und relegation sollte kein problem sein...

St.Pauli hat schon reagiert und versucht die Relegation gegen den HSV tunlichst zu vermeiden.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
und ich tippe bedeutend schlechter als berlin und kaiserslautern...
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
problem: die hat doch keine 3-stellige anzeige, oder?

hmmm... weeß ich jetzt nicht. wäre latürnich ein schwerwiegender fehler. denn der HSV spielt ja nur dann nicht auch noch in 573 jahren ununterbrochen erstklassig, wenn es dann keinen fuppes mehr gibt.

1. spielen kaiserslautern und berlin beteutend schlechter und relegation sollte kein problem sein.

richtisch

2. abstiegsangst lässt sich prima vermarkten, wie ich gestern auf dem betze sehen konnte: sondertrikot, t-shirts, alle zusammen, hände zu himmel, jippie! nur wenn jeder jetzt möglichst 50 euro oder mehr im fanshop lässt ist der abstieg noch zu vermeiden!

das is ja auch der grund, wieso weshalb warum, nech. man wäre ja schön blöd, wenn man sich ins öde mittelfeld absetzen würde.

champions league wird halt jetzt schwer

solange rein rechnerisch noch alles möglich ist, wird alles versucht!
Redondo7 1 Offline
Dabei seit: 01.09.2011
HSV - Düsseldorf in der Relegation wäre eine enge Kiste! Aber beim HSV verschließt man immer noch die Augen vor den aufregenden nächsten Wochen: In Wolfsburg, in Kaiserslautern und daheim gegen Leverkusen - mit guten Nerven 4 Punkte. Mit einer Leistung wie gegen Freiburg höchstens ein Punkt.

Dennoch wird es für mehr als Platz 16 reichen, und sei es am letzten Spieltag in Augsburg.

Wie viele Punkte hat Fink eigentlich in seinen 16 Spielen als Trainer geholt?
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
hotte, ich meinte nicht dass man absichtlich da unten mitkickt sondern einfach dass man da auch sachen heisser kochen kann als sie schlussendlich gegessen werden. und ich bin mir sicher dass da der ein oder andere manager kaltblütig die marketingmaschine nochmal extra anwirft.
Redondo7 1 Offline
Dabei seit: 01.09.2011
Das HSV-Angstschweißband, der HSV-Zitteraal bei Aale-Dieter, da gibt es wirklich einen Markt.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Beim Dino glaubt doch immer noch keiner, dass man jemals absteigen könnte. Die haben ja noch nicht mal richtig Abstiegsangst dort. Und genau dedshalb steigen die ab. Mit Recht! Es wird ja auch langsam Zeit dafür, dass die ein bisschen geerdet werden und mal sehen, wie widerwärtig so eine Zweitligasaison ist. Mit entsprechenden Wir-kommen-wieder-Shirts und dem ganzen Scheiß, der einen kein bisschen trösten kann.
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
wie soll man denn auch abstiegsangst kriegen, wenn ihr glubberer nüscht davon übrig lasst?
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Glubberer haben keine Abstiegsangst.
Nie.
Aber Hoffnung im Containerformat.
Immer.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Ich wollte es ja nicht schreiben, aber eure einzige Hoffnung ist ja wirklich der Club.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
zabo, ich hab´ immer Abstiegsangst. Vom ersten Spieltag an. So lange, bis rein rechnerisch nichts anderes mehr möglich ist. Aber diese Saison erwischt es ja den Dino.
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
Ich sag mal, es kommt jetzt auf das Spiel gegen Wolfsburg an. Die sind gesichert, haben keinen Druck nach oben oder unten und würden am liebsten schon die nächste Saison angehen.
Wenn man da auch klar verliert, hat man eben auch ein Qualitätsproblem!
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Heute 12:48:47 von Stinkbaer
Beim Dino glaubt doch immer noch keiner, dass man jemals absteigen könnte. Die haben ja noch nicht mal richtig Abstiegsangst dort

Muss der Fink seine Jungs eben mal nach (http://de.images.search.yahoo.com/images/view;_ylt=A0PDodgBIWdPJXgAVqw1C... schicken um zu lernen was Angst) ist
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Heute 13:01:53 von Stinkbaer
zabo, ich hab´ immer Abstiegsangst

Das habe ich mir eben abgewöhnt. So freue ich mich umso mehr, wenn sie nicht absteigen oder auch mal garnichts mit zu tun haben.
Ist gesünder und fördert den Hausfrieden ungemein.
Redondo7 1 Offline
Dabei seit: 01.09.2011
Heute 13:06:14 von noorange
Ich sag mal, es kommt jetzt auf das Spiel gegen Wolfsburg an. Die sind gesichert, haben keinen Druck nach oben oder unten und würden am liebsten schon die nächste Saison angehen.

Den Kampf um Platz 7 wird Wolfsburg noch nicht aufgegeben haben. Vondaheraus geht es für die schon noch um etwas.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
ich hab' immer Abstiegsangst

ja, man sieht dir leider deine 23 jahre nicht an!



ich leg noch einen drauf: freiburg steigt auch nicht ab!
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Du willst doch nur bei ballaballas völlig undurchsichtigem Dortmundthread nicht Letzter werden
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Wie auch? Den hab ich doch seit Beginn abboniert..........Der gehört mir!
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
...(http://www.reizkraft.com/print/152Fühlen Sie Ihre Angst und handeln Sie) !...
Trifon Ivanow Offline
Dabei seit: 22.07.2009
Gestern 19:14:59 von bsg
Das Gewese von Fink gestern nach dem Spiel war aber auch schon eine Ausgeburt der Planlosigkeit.

Nein. Das darf man ihm nicht vorwerfen. Unmittelbar nach so einer Enttäuschung kann kommen wer will und sagen was er will, es wird sich immer etwas schief anhören.

Im Winter schon wieder großspurig die Worten "internationales Geschäft" und "Champions League in 2-3 Jahren" in den Mund nehmen

Auch das ist nicht verwerflich. Wenn er eine Mannschaft entwickeln möchte, ist es legitim zu sagen, welche Ziele er sich in zwei, drei Jahren vorstellt. Und Platz vier, welcher bekanntlich für die Champions League reicht, ist bei der Dichte der Liga nicht unmöglich. Er spricht es offen aus, das ist in Ordnung.


Heute 11:17:00 von Redondo7 1
Da hat Stevens Fink eine Lehrstunde in Sachen Taktik erteilt, meine ich.

Naja. Huub hat sicher bewusst abwartend spielen lassen, mit dem Plan, schnell zu kontern. Wobei ihm aber die druckvolle Phase des HSV, als der Ausgleich hätte fallen müssen, gar nicht gefallen hat.

Als Strafraumspieler wäre Berg vorzuziehen, er kann auch mal seinen Körper einsetzen und Bälle behaupten.

Fink wird Berg auch vorziehen. Ich sehe es anders. Ihm fehlt die Aggressivität und Schnelligkeit, den Gegner bei dessen Ballbesitz in vorderster Front genügend attackieren zu können, was wichtig wäre für ein Pressing. Da haben wir zur Zeit keinen Besseren als Son. Bei Berg, der nach der U21-EM eigentlich nie wieder diese Form erreichte, während sein Kumpel Toivonen, wenn auch nur in Holland, längst etabliert ist, bleibt mir nur die Hoffnung, dass ihm doch mal jemand den Ball gegen den Kopf schiesst und dann, wie Ronaldo sagte, sich der Ketchup nach ewigem Klopfen in Form von Toren plötzlich massenweise ergießt.


Heute 11:50:31 von Redondo7 1
Wie viele Punkte hat Fink eigentlich in seinen 16 Spielen als Trainer geholt?

In 17 Spielen die jetzige Ausbeute, 27, minus 1 (Oenning),
minus 3 (Cardoso) und minus 3 ( Arnesen/Cardoso), macht 20.


Heute 12:48:47 von Stinkbaer
Beim Dino glaubt doch immer noch keiner, dass man jemals absteigen könnte. Die haben ja noch nicht mal richtig Abstiegsangst dort.

Auch wenn die Lage ernst ist. Angst und Abstieg kennen wir nicht. Und wir fangen auch jetzt mit solch merkwürdigen Sachen nicht an. Damit werden wir nie anfangen.


Heute 13:17:33 von gelsenkirchen
ich leg noch einen drauf: freiburg steigt auch nicht ab!

Am letzten Spieltag werden Hertha und Hoffenheim im direkten Duell Platz 16 unter sich ausmachen. Hertha wird 1:0 gewinnen, in die Relegation gehen und Hoffenheim, neben, leider, Lautern, in die zweite Liga schicken. Auch der DFL ist dies bereits bekannt, sie verschob daher das Relegationsheimspiel von Hertha vom 13. auf den 14.05., auf zwei Tage nach dem Pokalfinale. Nun könnte lediglich Fürth ein Problem bekommen.

Und wir, wir werden nächste Saison wieder richtig angreifen.
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Unmittelbar nach so einer Enttäuschung kann kommen wer will und sagen was er will, es wird sich immer etwas schief anhören.

Ja, möglich. Wobei es auch Trainer gibt, da wesentlich besser reagieren und auch in solchen Moment souveräner auftreten. Der hätte aber in den Interviews danach wirklich mehr gelöhnt als an nem Durchschnittssonntag ins Phrasenschwein geht. Und Fink ist mir bisher nicht als der große Phrasendrescher aufgefallen. Daher auch fand ich das schon ziemlich ratlos von ihm.

Auch das ist nicht verwerflich. Wenn er eine Mannschaft entwickeln möchte, ist es legitim zu sagen, welche Ziele er sich in zwei, drei Jahren vorstellt. Und Platz vier, welcher bekanntlich für die Champions League reicht, ist bei der Dichte der Liga nicht unmöglich. Er spricht es offen aus, das ist in Ordnung.

Nö, verwerflich nicht. Nur ein bissl respektlos gegenüber seiner jetzigen Situation und die Umstände ignorierend. Er weckt da schon wieder Erwartungen, die die Mannschaft nachgewiesenermaßen nicht in der Lage ist zu erfüllen. Und wenn man halt in der Scheiße steckt, dann fliegt einem sowas gerne mal um die Ohren. Von daher finde ich, gibt es cleverere Zielformulierungen. Und wenn ich in der unteren Tabellenhälfte stehe, dann kann und sollte man nichts anderes formulieren als die Klasse zu halten. Über den Rest kann man später sprechen. Also nach der Saison.
Ich kenne Fink nicht allzu gut, aber zumindest seine bisherigen Auftritte und das was ich von ihm sah, gehen immer weiter dahin, ihn als große Luftpumpe abzustempeln. Mal schauen, ob er am Saisonende noch Trainer in Hamburg ist. Ich würde ja jetzt schon jede Wette eingehen, daß er im Januar 2013 nicht in Hamburg Trainer ist. Vielleicht auch schon vor Anfang Mai, wenn der HSV so weitermacht, wie in den letzten Spielen. Der Abwärtstrend ist jedenfalls klar erkennbar.
Lass mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
Was einem Externen Sorgenfalten auf die Stirn treibt: Der HSV hat sich schon öfters seine Krise "gegönnt", allerdings in der Hinrunde, so dass man sich rechtzeitig zur Winterpause berappeln konnte.

Die letzten drei Spiele hat der HSV ja nicht nur verloren, sondern richtig die Hucke voll bekommen, zweimal zu Hause und dann gegen Freiburg... Noch zwei solcher (=mit mehr als drei Gegentoren) Spiele in Folge, und der HSV steigt ab. Da leg ich mich mal fest.
wojcicki Offline
Dabei seit: 24.12.2006
@Trifon
Nix gegen HSV, aber schon wegen deinem Pressesprechergeschwafel gehörste mal so richtig abgestiegen! Man möchte dir echt abnehmen, daß Kackspiele Spaß machen können ...
Redondo7 1 Offline
Dabei seit: 01.09.2011
Gestern 22:38:35 von Trifon Ivanow
Naja. Huub hat sicher bewusst abwartend spielen lassen, mit dem Plan, schnell zu kontern. Wobei ihm aber die druckvolle Phase des HSV, als der Ausgleich hätte fallen müssen, gar nicht gefallen hat.

Habe ich nicht so gesehen. Zwischen 1 und 2:0 hat der HSV zwar viele Spielanteile gehabt, war aber nicht torgefährlich. Das Problem des HSV ist m. E., dass er wie eine Spitzenmannschaft auftreten möchte, aber keine Spitzenmannschaft hat, sondern eine verunsicherte Durchschnittstruppe, die sich notorisch stark redet. Dazu ein Trainer, der in Sphären schwebt, die mit der (seiner) sportlichen Realität nichts gemein haben.
h_g_bruns Offline
Dabei seit: 07.09.2004
"Wenn wir ein Gegentor durch eine Standardsituation kassieren, müssten die Spieler in die Mannschaftskasse einzahlen. Wenn wir ein Tor schießen, dürfte die Mannschaft etwas rausnehmen", sagte Fink der "Hamburger Morgenpost".

das sagt mir alles...
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
Der Mann strahlt Kompetenz aus!
wojcicki Offline
Dabei seit: 24.12.2006
Petric kriegt von Opa bestimmt nen Euro pro Bude ...
Trifon Ivanow Offline
Dabei seit: 22.07.2009
Gestern 23:35:08 von bsg
Mal schauen, ob er am Saisonende noch Trainer in Hamburg ist.

Das wird er sein.

Ich würde ja jetzt schon jede Wette eingehen, daß er im Januar 2013 nicht in Hamburg Trainer ist.

Wetten würde ich nicht. Aber ich hatte hier igendwann mal geschrieben, dass er bis zum nächsten Herbst etwas vorweisen muss, sonst könnte es für ihn eng werden. So sind die Hamburger Verhältnisse.


Heute 00:05:43 von AbteilungAttacke
Noch zwei solcher (=mit mehr als drei Gegentoren) Spiele in Folge, und der HSV steigt ab. Da leg ich mich mal fest.

In Wolfsburg sind Gegentore möglich. In Lautern, abwarten, wer Coach wird. Aber auch danach sind noch 18 Punkte zu vergeben.


Heute 00:19:07 von wojcicki
@Trifon
Nix gegen HSV, aber schon wegen deinem Pressesprechergeschwafel gehörste mal so richtig abgestiegen!

Ich habe doch gar nichts über den Pressesprecher geschrieben. Ok, sorry, schlechter Witz. Ich musste schmunzeln. Ist in Ordnung. Du weisst aber auch, dass man nicht immer das bekommt, was man verdient.

Man möchte dir echt abnehmen, daß Kackspiele Spaß machen können ...

Wirkt es wirklich so auf dich? Entspricht nicht der Tatsache.


Heute 09:06:12 von Redondo7 1
Habe ich nicht so gesehen.

Nach Abnahme der Vereinsbrillen liegt die Wahrheit womöglich irgendwo in der Mitte. Ist auch egal, das Spiel ist gespielt, das Ergebnis bekannt.
Redondo71 Offline
Dabei seit: 19.11.2008
Nun ja, meine Vereinsbrille ist meistens beschlagen, daher gehe ich davon aus, dass meine geschilderten Eindrücke dem tatsächlichen Spielverlauf recht nahe kommen. Wie auch immer, der HSV hat eine spannende Restsaison vor sich und hat es in der Hand, Dino zu bleiben. Aber selbstverständlich ist der Klassenverbleib nicht.
balabala Offline
Dabei seit: 26.04.2009
Einmal erwischt es jeden Dino. Wenn´s den HSV endlich diese Saison treffen sollte, sind die Bayern dann der nächste Dino. Das sind doch wirklich schöne Ausssichten. Denn einmal erwischt es ja jeden Dino.

Seiten