misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
eine bemerkung möchte ich allerdings machen wage: meine formulierung "bombenholocaust" hat nichts mit deiner vereinszugehörigkeit, oder der vermutung du könntest aus "dem osten" kommen zu tun.
wage Offline
Dabei seit: 23.03.2012
Bloß nicht! Ich hab gerade keine Lust, mir schon wieder Deinen Hass reinzuziehen. Und warum eigentlich Deine letzte Bemerkung? Leck mich doch einfach ...
bullekatschebomber Offline
Dabei seit: 21.10.2009
at kite:
1. ist es dir qua arbeitsvertragsregelwerk nicht VERBOTEN seitenlange onlinekommentare zu schreiben?
2. die zündplättchen lagen nicht auf dem boden, sondern ich habe sie dir in die taschen gesteckt.
3. wer choreo als faschistoid bezeichnet, hat noch keine nordkoreanischen stadionchoreos gesehen. und, da hammse zwar nix zu fressen, sind aber keine nazis.
4. pyros: das problem hast du erkannt. was passiert, wenn mal was passiert. so ne 1000 grad magnesium fackel brennt sich ein.
5. polizei. als "rache" für nen pyro einsatz hat die hannöversche bullerei unter wohlwollender meinung des herrn kind die halbe kindernordkurve vor dem spiel gegen die bayern mit pfefferspray und gummiknüppeln durchwalken lassen. da muss ich mich nicht wundern, wenn am nächsten spiel "die hütte brennt". zumal in der letzten saison in der gästekurve bei feuerspielchen nicht "knüppel auf den sack" gespielt wurde.
6.nochmal zur choreo. natürlich trägt man als supporter eines klubs die choreo mit. was die rote kurve und ihre supporter im europapokal und bei der lala verabschiebung aufgezogen hat verdient respekt und ne ansändige spende an die kurvenkasse.
7. aber: auch ich bin der meinung, das dieser ständige medienpopulismus dazu führt, dass ich die dinge aufschaukeln. mein gott. der dfb nennts platzsturm (und was die tv kommentatoren da von sich gelassen haben, also wirklich mein lieber scholli), nike nennt das nen werbespot. das problem ist doch, z.b. hertha fans (naja die sind sowieso durch die bank unsympathisch, und ich kann wirklich mit ner menge fans), ich meine, dass sind so verspakte typen, die sich selbst feiern wollen und unmut signalisieren. da muss die selbstreinigungskraft einer kurve her. das hat der mannschaft geschadet. und im übrigen ist das die gleiche kasperei diese platzjubler. sonst nix erlebt aber nen stück rasen geklaut. das sind genau so fans, wie die, die gestern robben ausgepfiffen haben. das gehört sich nicht. ultra sein bedeutet sich kompromisslos hinter seinen verein und damit seine spieler zu stellen. das bedeutet bis zur 90 minute die manschaft anzufeuern,sie aufzumuntern. ne choreo vorm spiel gehört dazu, aber keine geworfenen pyros.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Deine Denkweise macht mir persönlich Angst.

Vor was? Leute meiner Denkweise schleppen keine leicht endzündlichen, hochgiftigen Brandsätze ins Stadion. Aus meiner Denkweise lassen sich keine randalierenden, Verwüstungen hinterlassenden Krawallo-Mobs rechtfertigen. Und körperverletzenden Sonderzug-Banditen, die jede erreichbare Station in Schutt und Asche legen, auch nicht.

Wenn Dich die geschilderten möglichen Konsequenzen der Eskalationsspirale stören: Ich brauch das auch nicht. Aber hier gilt. Sowas kommt von sowas. Beschwer Dich dann bei denen, die mit dem Mist einer imaginären brenneden Fußball-Kultur angefangen haben ...
littledesaster Offline
Dabei seit: 19.05.2012
Ja, ich weiß, früher war alles besser und so - aber Anfang der Neunziger gabs nicht mal ne Erwähnung in einem Nebensatz des offiziellen Presseberichts, wenn irgendwo im Stadion unter den Sitzplätzen von Gästefans Rauchbomben gezündet wurden...

Und Plastikpuppen zur Demonstration für "so schnell brennt Dein Kind" zu benutzen, ist genauso unsäglich wie kleine blaue Autos als Menstruationsersatzflüssigkeit zu verwenden!
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
lieber ion

kite: ich wollte damit ausdrücken, dass ich es als Frechheit bezeichne, dass die komplette Ultra-Szene von diesen Leuten in Talkshows

also, ich bin ja auch nicht immer ganz standfest (liegt auch daran, dass ich vielleicht zu zuvielen dingen meinen senf dazu gebe) aber, irre ich mich wenn ich behaupte, dass in einem anderen thread zum thema, und auf die personalie jbk generell, die hier vorherrschende meinung die ist: [diie sind so kackblöd, die kann man doch nicht ernst nehmen, naja bis auf mario basler, der ist cool
und ausgerechnet diese arschkrampen sollen jetzt als rechtfertigungsgrund (wenn ich sehe wie der jbk auf diese unschuldigen opfer draufhaut und sie zu faschos erklärt) dafür herhalten, dass die ultra/pyroszene doch gar nicht so schlimm und opfer einer medienkampagne ist, die von leuten wie maischberger und mareike armando geführt wird...oder was?

feind meines feindes ist mein freund , oder wie?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
wage: ah...empfindlich? brennt der arsch? oder das auge?
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
wenn irgendwo im Stadion unter den Sitzplätzen von Gästefans Rauchbomben gezündet wurden...

Nur nochmal zur Klarstellung: Wir reden nicht über Rauchbomben (was schon schlimm genug wäre), hier sind sauheisse und - was den Rauch angeht - hochgiftige Substanzen im Spiel. Neben den Benglos sprechen wir aber auch über Stadiongewalt incl. Terror gegen Unbeteiligte (s.a. DO vs DD), massenhafte Sachbeschädigungen, Landfriedensbruch und mehr. Also alles, was die Ultra-Kultur (von mir aus: auch) ausmacht.

Da kommste mit "früher" oder "Anfang der Neunziger" nicht weit.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
ensetzlich...diese medien. nur komisch: wolln soviele leute was mit machen.
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Logo, die nehmen ja auch jeden. Is leider so. In keiner Branche trifft "Bück dich hoch" so exakt den Nagel auf den Kopf. Und das Ergebnis, das bei rauskommt, wenn inkompetente und phantasielose Egozentriker über gut und schlecht entscheiden, sehnwe jeden Abend im TV.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
ah...also sind die hotbuttongewinnspielschreier sozusagen "die ultras" des privatfernsehns?
Arthur77 Offline
Dabei seit: 23.06.2009
Ja? Sehn wir nicht eher das Ergebnis des "alle machen das, hat gute Quoten, machen wir auch so"?
ion Offline
Dabei seit: 10.09.2004
liber kite: ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich es ekelhaft finde, dass sich die genannten Personen dazu aufschwingen so über Menschen zu reden und sich dadurch auch noch als Gutmenschen fühlen. mir geht es um ne Differenzierung. Es ist mir zu billig, pauschal ALLE zu verdammen und als das Grundübel darzustellen.
was mich weiter nervt ist, dass größtenteils Ahnungslose zu dem Thema im TV ihre Meinung rausposaunen. Also: ich heisse nicht alles gut, was aus der Ultra-Szene kommt, dennoch geht es mir persönlich zu weit, Personen aus diesen Szenen mit Taliban zu vergleichen. Mir geht es ein Stück weit auch allein um den Begriff Taliban. Dazu hat lebowski schon was gesagt, also die absichtliche Überspitzung der Medien, da hat er auch völlig Recht. Nur sollte man aufpassen, welche Vergleiche man herzieht, und welche man besser unterlässt. Ein weniger radikaler Vergleich hätte es auch getan, meine Meinung.
MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011
Das Eine ist hier Symptom des Anderen.
wage Offline
Dabei seit: 23.03.2012
Leute meiner Denkweise schleppen keine leicht endzündlichen, hochgiftigen Brandsätze ins Stadion. Aus meiner Denkweise lassen sich keine randalierenden, Verwüstungen hinterlassenden Krawallo-Mobs rechtfertigen. Und körperverletzenden Sonderzug-Banditen, die jede erreichbare Station in Schutt und Asche legen, auch nicht.

Giselher, natürlich machen Leute Deiner Denkweise diese Sachen nicht. Ich habe eine grundsätzlich andere Denkweise als Du ... ABER AUCH ICH MACHE SOLCHE SACHEN NICHT!!!

Was ich meine, ist, dass man selbstverständlich über die Ursachen der von Dir sogenannten Eskalationsspirale diskutieren kann, da gehe ich ja sogar teilweise mit. Aber Fakt ist, dass diese Ursache (die Ultrabewegung) nunmal schlicht und einfach existiert und durch Repressalien nicht beseitigt werden wird. Die Hippie- oder die Punkbewegung damals wurden vom Bürgertum auch nicht gewollt und trotzdem haben sie sich etabliert.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
spinalzo bitte , langsam wirst du mir mit diesen ausagen zu verkopft, ich les es, aber mein rückenmark signalisiert mir dabei: "ich muss mal pipi" ... also bitte noch mal wie einem kind!
MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011
Naja, wenn wir davon ausgehen, dass nur inkompetente und phantasielose Egomanen an die Spitze der medienschaffenden Welt gespült werden, ist das von Arthur angesprochene "alle machen das, hat gute Quoten, machen wir auch so" die Folge dessen. Ich meine, wo sid sie denn noch, die großen Macher, die sich mit Köpfchen nach oben gearbeitet haben?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
wage...mensch, das ist ja ein echter erkenntnis gewinn, das die ultrabewegung auf einmal "aus der gesellschaft" kommt! (was eine bedingung sein muss, um vom "bürgertum" abgelehnt zu werden) ich dachte immer, die wolln damit nix zu tun haben?ich dachte immer ultra das ist die bewusste abgrenzung und ausgrenzung?
und ,irgendwie komisch, war es nicht so das JEDER punk oder hippie werden konnte, wenn er das wollte/sich interessierte? sprich, das diese "jugendkultur" offen war, was auch der grund für ihre rasche integrierung und ihre kommerzielle auschlachtung war und letzlich ihr "untergang"? das sind/wollen also die ultras??

you don't have to listen, to what your parents say, you don't have to wear a uniform

the damned, don't cry wolf
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Richtig, Arthur. Das nachzumachen, was woanders scheinbar funktioniert, ist ja wohl der Gipfel der Phantasielosigkeit. Und auf die Idee, Formate zu entwickeln, in denen Menschen reihenweise bloß gestellt und mit denen Zuschauer systematisch verdummt werden, kommt man eigentlich nur, wenn man sich selbst für gottähnlich hält. Ich habe, bedauerlicherweise muss ich sagen, einen gewissen Bezug zur Branche und kann nur sagen: Wenn man die "Macher" und Entscheider kennt, wundert man sich nicht mehr, was da alles gesendet wird. Es gilt das Gleiche wie in so vielen Branchen: Deutschland braucht keine Frauenquoten, Deutschland braucht ne Kompetenzquote.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
Ich meine, wo sid sie denn noch, die großen Macher, die sich mit Köpfchen nach oben gearbeitet haben?

ganz groß!
littledesaster Offline
Dabei seit: 19.05.2012
@giselher
Der Unterschied zwischen Rauchbomben und Bengalos ist soweit klar, merci. Und auch dass es nicht NUR um Bengalos sondern den ganzen anderen Quatsch in Form jeglicher Gewalt geht, auch.

Rauchbomben schön in Plastik eingewickelt unter Plastikbestuhlung machen mehr her als "nur" Rauchbomben" und Treibjagden inkl. berittener Polizei die Castroper Strasse runter waren auch kein Kindergeburtstag. ABER: es haben nicht alle auf 38493 Kanälen und Webseiten dabei zugeguckt, es hat schlichtweg quasi niemanden interessiert. Und das hat sich im Gegensatz zu früher einfach geändert.

Das hilft auch nicht, das Problem zu lösen, könnte ich das, hätte ich wohl Löcher in den Händen! Aufregen tuts mich trotzdem!
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
Jegliche Bevorzugung der Ultra-Gruppen abschaffen: Selbstverwaltete Kurven - fürn Arsch. Kartenkontignete über Ultras - weg. Lautsprecher und Affen auf dem Zaun - abgeschafft.


Hilfts bei uns? Wirklich? Giselher her auf. Du kimmst in Schmarrn nei. Ich bin wahrlich kein Freund der Schickeristen. Aber, das wirst selbst du nicht bestreiten, gibt es keinen Verein der seine Ulras in den letzten fünf Jahren dermaßen bloßgestellt und medial geschlachtet hat. Das hat dazu geführt, dass sich die Deppen zusammenrotten und sich in ihrer "Opferrolle" grade mehr als wohl fühlen. Zugegeben ein Fanbotschafter könnte helfen. Wir haben stattdessen einen ehemaligen Durschnittstorwart, mit unterdurchschnittlichem Durchblick, der 8 Monate im Jahr auf Marbella verbringt...
ion Offline
Dabei seit: 10.09.2004
Ui Lebowski, da wird et aber eng in manchen Branchen, du kannst dich nicht allen Ernstes eine KOMPETENZQUOTE fordern??? was sollen denn da die Leute machen, die z.B. Lehramt studieren wollen?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
heeee...nix gegen balou!
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
heeee...nix gegen balou!

Oh doch mein Lieber! Soll ich dich erschrecken? Kapelle vor der Kurve! Wer wars?
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
mailand 88 WER WARS??! und die hollander haben ja auch ne schöne kapelle, oder? aber "hier regiert der fcb" mit blasmusik klingt ja scheisse, haste recht.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
scheisse schon wieder achtundachzig geschrieben...
wage Offline
Dabei seit: 23.03.2012
Oberschlauer Kite, jetzt fühle ich mich schon berufen, mich Dir gegenüber als Anwalt der Ultras aufzuspielen, obwohl ich selbst kein Ultra bin.
1. Ultra kann auch JEDER werden, Du musst es nur wollen. 2. Ab- und Ausgrenzung sind mitnichten die einzigen ehernen Ultra-Ziele, sondern zuallererst: Unterstützung des eigenen Vereins, Erhalt der Fankultur, Bewahrung der Identität, Kommerzkritik ... da war der Wunsch nach Abgrenzung damals bei den Punks noch um einiges größer. 3. Du bist verbohrt und ergötzt Dich wahrscheinlich daran, andere Denkweisen als Deine teils mit üblen Entgleisungen abzuwatschen, weshalb ich weitere Diskussionen mit Dir für ziemlich überflüssig halte.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
weshalb ich weitere Diskussionen mit Dir für ziemlich überflüssig halte....

Da isses wieder. Das "Mit dem diskutiere ich gar nicht". Ein Forumsklassiker in neuem Gewand....

Wage, Du bist... hm hm
Leo Hintermann Offline
Dabei seit: 25.08.2011
Ok, ich habs jetzt. Es geht zwar in den Kopf rein, aber auf der anderen Seite oberflächlich gefiltert wieder raus.

Seiten