Tillninger Offline
Dabei seit: 13.04.2012
Der einemillionste Beitrag und dennoch muss ich ein paar Dinge dazu loswerden:

1. nicht völlig unberechtigt der Artikel, denn es gab zwei unschöne Szenen nach Siegen

2. es gab 2 unschöne Szenen und nicht viel mehr, wie der Artikel suggeriert - und im Anschluss daran:

3. es ist klar erkenntlich warum er dies suggeriert, es schreibt ein schlechter Verlierer - und abschließend

4. zum Fußball gehören Emotionen, gerade bei jungen (unerfahrenen) Menschen, das trifft auch besonders auf die beiden Sünder zu. Großkreutz als besonders emotional involvierter Spieler. Bei Subotic ist es wohl eher, dass er merkt, dass er ein Unsicherheitsfaktor im Spiel des BVBs ist, wie sich gestern (leider) an mehreren Stellen gezeigt hat. Somit steht er unter besonderem Druck. Das sind keine Entschuldigungen, weil es keine Benötigt, denn: Zum Fußball gehören Emotionen. Deshalb kann man eigentlich nur dem Herrn Schreiberling hier einen Vorwurf machen, denn in die redaktionelle Arbeit gehören eben diese nicht... Trotzdem gut gemacht, bei soviel Reaktionen ;-)
Tillninger Offline
Dabei seit: 13.04.2012
Nachtrag: Gehört das Lied "Ihr könnt nach Hause fahren" jetzt auch verboten? Hat jeder schon gesungen und besteht aus nichts als Hohn und Spott für den Gegner und zwar genau dann wenn er geschlagen ist und sich nicht mehr wehren kann...

Moralin ist ein treffendes Wort!

Aber selbst bei glasklaren Schwalben gibt es ja immer beide Meinungen: "clever" & "a...loch"
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Abgesehen davon, dass es keine Schwalbe von Robben war...

Aber eine versuchte Schwalbe (Weidenfeller hat ihn quasi mitten im Moment des tauchens erwischt)! Nach ca. 20 mal hinfallen, lamentieren, schauspielern, etc... Ist es da so unverständlich, dass sich Ärger über den Gegenspieler ansammelt, Herr Kuhlhoff?

(Vermutlich wurde das hier schon zigmal geschrieben. Hab nur wenig Posts gelesen, daher: Sorry.)
bergomi Offline
Dabei seit: 22.10.2008
zuallererst ist dieses dortmund eine schande fuer den deutschen fussball, international werden sie auch naechstes jahr nichts reissen und sich blamieren.
zweitens hat diese mannschaft keinen charakter, klopp, der scheinbar unter dauerdrogen steht, die faust reckt und rumbruellt, einen geistig unterbelichteten grosskreutz, bei dem sich mal bitte ein innenverteidiger erbarmen und ueber die werbebande treten soll, ein kehl, der seit 6 jahren nur rumholzt und und und

bitte, lass diesen karnevalsverein nichts gewinnen dieses jahr, es wird nur laecherlich.
3Lions1860 Offline
Dabei seit: 05.02.2012
ob sie jemals Spieler des FC Bayern gesehen hat, die mit hämischen Gesten in Richtung der unmittelbaren Konkurrenz auffielen?

Wollt ihr uns verarschen ? Mir fallen spontan bestimmt 10 Beispiele ein!
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Mir fallen spontan bestimmt 10 Beispiele ein!

Na, dann mach mal. Fürs erste würden mir drei reichen. Danke.
Scherben Offline
Dabei seit: 28.05.2004
Erstaunlich, dass trotz dieser ellenlangen Diskussion immer noch niemand erklärt hat, wieso dieses emotionsgeladene Anbrüllen schlimmer/dramatischer/der Größe abträglicher sein soll als Schwalben, das Fordern von Gelben Karten oder die andauernde Provokation eines Gegenspielers. Letzteres alles keine Verhaltensweisen, für die diese Dortmunder Mannschaft prototypisch steht, aber halt irgendwie ... akzeptiert?
Emiliano Zapata Offline
Dabei seit: 20.02.2010
Weiter gehts? Wartet, hole mir noch nen Sterni und ne Ladung Chips.
3Lions1860 Offline
Dabei seit: 05.02.2012
Stell dich doch nicht blöd, allein von Oliver Kahn gibt es mindestens 3 Szenen, die von ähnlicher Unsportlichkeit zeugen. Von Matthäus hab ich da auch noch was im Hinterkopf.

Auch was die "Abteilung Attacke" so von sich gibt, ist zu mindest fragwürdig.

Noch ein Bsp: Als Diego den KSC Spieler gewürgt hat, war das ja mal um Längen schlimmer als der Aussetzer von Subotic. Trotzdem hat keiner die Integrität und "Größe" (was auch immer das eigentlich sein mag. Sicher, dass dieser Begriff in Deutschland eigentlich ausschließlich synonym für den FCB verwendet werden darf?) des Vereins Werder Bremen angegriffen.


Das Entschuldigt Subotics Verhalten zwar nicht, relativiert es aber. Eine Entschuldigung mag angebracht sein, dieser Aufschrei in der Presse ist aber weit übertrieben.
AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008
@ Dude

Einfaches Gedankenexperiment: Wäre am Mittwoch alles mit vertauschten Rollen passiert (Also Großkreutz verschießt und Robben schüttet Häme aus), hätte es dann danach einen Artikel "Warum Bayern ein schlechter Gewinner ist" gegeben? Nö. Alle hätten gesagt: So sind sie halt, die (scheiß) Bayern. Es wäre alles "wie immer" gewesen. Und hier müsste man mal ansetzen. Warum diese "Normalität" nicht auch dem BVB zuzugestehen ist.

Man sollte nicht die fehlerlose Gesellschaft und noch fehlerlosere Vorbilder herbeijazzen.

So richtig dieser Satz ist, aber offenkundig und aus welchen Gründen auch immer scheinen die Erwartungshaltungen an den BVB egal ob von Freund oder Feind bisweilen riesig.

Quasi als engelsgleiche Lichtgestalt im Vergleich zu allen anderen Bundesligateilnehmern, insbesondere dem GFCB.
Und das ist doch Quatsch.

Warum dürfen beim BVB keine Pfeifen wie Großkreutz herumlaufen, warum ist gleich der ganze BVB für'n Arsch wenn Subotic sich daneben benimmt?

Man kann Klopp, der mehr und mehr zum Special One Light mutiert, und den Gelben viel vorwerfen: Aber niemals, dass sie sich selbst zu Heilsbringern des Fussballs erklärt haben.
Scherben Offline
Dabei seit: 28.05.2004
Das ist schon ein ziemlich elitärer Haufen hier. Stammuser gut, gelegentliche Gäste schlecht -- und wenn diese sich dann noch erdreisten, eine Diskussion zu führen, darf der ebenso uralte wie überflüssige Spruch von Chips und Popcorn natürlich nicht fehlen.
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
"Das ist schon ein ziemlich elitärer Haufen hier. Stammuser gut, gelegentliche Gäste schlecht -- und wenn diese sich dann noch erdreisten, eine Diskussion zu führen, darf der ebenso uralte wie überflüssige Spruch von Chips und Popcorn natürlich nicht fehlen. "


Sag mal, liest du hier auch oder schreibst du nur emotional?
Oxenmaxl Offline
Dabei seit: 13.04.2012
Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen den "Torwartwechsel, Torwartwechsel"-Gesängen gegen Fürth und Subotics Trash-Talk gegen Robben: Das Spiel gegen den FC Bayern war noch nicht abgepfiffen!
Was, wenn es zu einer ähnlichen Szene im CL-Halbfinale gegen Real Madrid käme? Wünscht man sich als Bayern-Fan, dass nach einem verschossenen Elfmeter von Cristiano Ronaldo in der 86. Minute der Badstuber ihm tröstend auf die Schulter klopft und ein paar aufmunternde Worte ins Ohr flüstert, so nach dem Motto "Jetzt bloß nicht aufgeben, Ronaldo! Du bekommst sicher noch eine Chance, und die nutzt du dann. Weiter, immer weiter!!!"? Und was, wenn Ronaldo dann wirklich zum 1:1 trifft und sich bei seinem Motivator Badstuber bedankt?
Nach einem Sieg angemessen zu feiern ist eine Sache, aber um überhaupt einen Sieg feiern zu können müssen vor dem Abpfiff (!) die gegnerischen Stürmer am Toreschießen gehindert werden. Das geht durch physische Mittel wie Zweikämpfe, aber auch durch psychische wie Trash-Talk. Subotic hat beide Mittel angewendet, und nach meiner bescheidenen Meinung (übrigens als Bayern-Fan!) ist das kein Ausweis für seinen schlechten Charakter, sondern für seine hohe Qualität als Innenverteidiger. Wer weiß, ob Robben ohne die 'Verbalgrätsche' von Subotic in der 91. Minute nicht doch noch zum 1:1 getroffen hätte...
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Cool, wir sind elitär.
Scherben Offline
Dabei seit: 28.05.2004
Was meinst du, wie ich zu dieser Erkenntnis käme, wenn ich nur schreiben (was ich hier übrigens nicht emotional tue oder tat) und nicht lesen würde?

Wo wir so viel über Außenwirkung sprachen, ist das doch mal ein netter Hinweis von einem tatsächlichen Gelegenheitsleser: Nach außen hin scheint eine deutliche Trennwand erkennbar, die die Stammuser zwischen sich und den Leuten errichtet haben, die nur ab und an vorbeischneien. Die mag von mir aus sogar bis zu einem gewissen Grad nötig sein, wenn man sich als Community nicht von irgendwelchen Heinis auseinanderdividieren lassen will, die keine Diskussion führen können, ohne jedem ein "Mein Verein gut, dein Verein doof!" entgegenzuschleudern, aber man muss halt aufpassen, dass man es nicht übertreibt.
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Fritz: "Ach weißt du noch damals, als der Effe den Rosicky ins Gesicht gebrüllt hat, nachdem er den Elfer verschossen hat? Da hat man es gesehen: Der hatte die richtige Einstellung! Ein Siegertyp, einer der dem Gegner Angst einflößte! Sowie Kahn, immer motiviert bis in die Haarspitzen"

Hans: "Das war aber Jahre später! Und das war nicht Effe, sondern Subotic. Und der hat dem Robben ins Gesicht geschrien."

Fritz: "Ach stimmt ja! Der Subotic. Voll asozial, diese Aktion. Unsportlich, charakterlos. Überhaupt diese Dortmunder...."
Emiliano Zapata Offline
Dabei seit: 20.02.2010
Komm mal wieder runter, Scherben, wer hier Stammuser ist und wer nicht, dass ist mir sowas von egal gerade. Die Diskussion dreht sich aber seit 6 Seiten oder so im Kreis. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit ausdrücken. Wenn du alles so aufmerksam liest, hast du sicher auch gelesen, dass ich mit geschrieben habe, anfangs, ich schließe mich also da ein. Trotzdem ist, wie du auch sagst, nicht zu verkennen, dass es in letzter Zeit recht viele Aussagen gibt, die genau das beinhalten: User, die keine Diskussion führen können, ohne jedem ein "Mein Verein gut, dein Verein doof!" entgegenzuschleudern.
Und jetzt lasst uns weiter diskutieren, ihr elitären schönen studierten Böcke und Ziegen!
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Öffentliche Auslobung:

Wer in diesem Thread noch einen neuen Gedanken kreiert, mithin also einen Gedanken, der noch nicht so oder inhaltsgleich geschreiben wurde, krischt eine Buddel feinsten Whiskys per Post. Umsonst. Für ihn, ich, klar, müsste die bezahlen....
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
hier, ich!

*issdenpudding issdenpudding issdenpudding issdenpudding*
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
DUUU schon mal nicht...
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Jetzt mal alle beiseite hier!

Und wenn die Ina Müller dreimal hübscher wie die Göttin ist, so macht Andrea Berg 10 mal bessere Musik, SO!

giselher, das sollte doch reichen, oder?
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
Subotic ist pure Emottion, ist Leidenschaft, ist die Quintessenz des Fußballs, deshalb gucken wir Fußball.
Wir sind hier nicht beim Friedensnobelpreis rausschauen sondern auffm Platz!!!



Glenmorangie nehme ich gerne
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
neuer gedanke: schalke schlägt dortmund, und der bvb verliert am letzten spieltag ZUHAUSE gegen freiburg. schalke wird endgültig mein meister der herzen, dortmund verkackt auch noch das pokalfinale und nächstes jahr auch schon wieder die cl... number nine...number nine ... number nine ...

ich trinke sehr gerne single malts von der insel islay
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009
zabo, ich hab doch die Pulle schon oder ETWA NICHT?
esnullvier Offline
Dabei seit: 09.07.2008
Sehr guter Artikel, wie ihn die Medien- und Verbandslieblinge rund um Lüdenscheid wohl gar nicht mehr gewöhnt sind bei all den sportjournalistischen Dutsfreunden und Hofbererichterstattern Koppos in der ganzen Republik. Auch hier bei den Kommentaren übrigens wieder erkennbar: Die getroffen Hunde bellen bekanntlich am lautesten, hier konkret die schwarz-gelben Schoßhündchen, die offenkundig immer noch von allen so sehr gemocht werden wollen, wie Thomas Schmann bereits vor Jahren zutreffend geschrieben hat ( http://www.stern.de/sport/fussball/stern-redakteur-thomas-schumann-wir-s... )

Wobei: Mir persönlich kommen in dem Artikel die Bayern - jedenfalls deren Mode- und Erfolgsfans - zu gut weg.
Dass die Bayern auch genauso viel Spaß am Leid der Gegner haben wie am Erfolg ihres Klubs zieht sich nämlich wie ein roter Faden durch deren Fankultur der letzten Jahrzehnte.

Wer den letzten Spieltag der Saison 2000/2001 mit Bayernfans zu erleben musste, der wird wissen: Die Häme über die sich zu früh freuenden Schalker war größer als die Freunde über den x-ten Dusel-Meistertitel.

Und dass diese Bayernfans Spezialisten in der Gegner-Beleidigung sind und der Verein (bzw. die AG!) nichts dagegen unternimmt zeigt sich schon seit Jahrzehnten: Sehr gut erinnere ich (als älteres Semester) mich z.B. noch an die billige und ausländerfeindliche Aktion im Jahre 1997 beim Auftaktspiel der Champions League gegen Besiktas Istanbul als die Bayernfans die türkischen Gäste damit begrüßten, dass sie Aldi-Tüten in die Höhe reckten. Die Wand aus Hunderten von Plastiktüten in der Südkurve wurde von einem 15 Meter langen Transparent auf der Haupttribüne unterstützt, auf dem "Aldi grüßt Kunden" stand. Die Liste könnte ich problemlos fortführen und dabei ginge es gar nicht um die üblichen, akzeptierten und auch anderswo stattfindenden Sprechchöre gegen den jeweiligen Gegner...

Kurzum: Die Bayern standen - jedenfalls bisher - den Dortmundern in Sachen schlechte Gewinner in nichts nach. Gleiches gilt übrigens inzwischen auch umgekehrt in Bezug auf die ganzen neuen Mode- und Erfolgsfans der BVB KGaA. Seit der Meisterschaft 2011 haben die Dortmunder auf einmal verdammt viele "Fans", was zeigt, dass Dortmunder den Bayern da wiederum in Sachen Mode- und Erfolgsfans in nichts mehr nachstehen.

Mein Fazit: Die FC Bayern AG und die BVB KGaA und ihr Fanumfeld gleichen sich immer mehr an.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
wer hier andrea berg reinstammelt hat maximal nen schwedentrunk verdient!
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
KaLu - ich befürchte, eine fachliche Bewertung Deiner These sprengt mindestens diesen Thread wenn nicht gar das ganze Internetz.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
Wer den letzten Spieltag der Saison 2000/2001 mit Bayernfans zu erleben musste, der wird wissen: Die Häme über die sich zu früh freuenden Schalker war größer als die Freunde über den x-ten Dusel-Meistertitel.

was du so alles weisst!
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
Heute 11:04:30 von giselher

DUUU schon mal nicht...

wieso nicht? is das ne persönliche sache?
Karpfenluder Offline
Dabei seit: 10.12.2009
Bloß gut, daß giselher das entscheiden muß hier. Ich bin guter Dinge...*hust*

Seiten