Seiten

389 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
nominelle Spitze Offline
Dabei seit: 28.03.2012
Das ist ja alles richtig. Ich erinnere mich aber auch daran und frage mich ob SCHNICK SCHNACK SCHNUCK vorm Freistoss denn die feine englische ist...
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Einen Vorschlag hätt' noch: alle die den Artikel und die Diskussion darüber lächerlich, albern und scheiße finden, können sich ja anderen Themen widmen. Gibt ja genuch, muss man sich hier ja nich langweiln.
linksfuss05 Offline
Dabei seit: 01.03.2011
Das beste an dem Artikel ist das Foto dabei. Den Rest kann man getrost in die Tonne treten (Kuhlhoff fährt bestimmt eines der neuen VW-FairPlay Sondermodelle... aber keinen up! ... eher nen Caddy oder so...).
tom77777 Offline
Dabei seit: 28.03.2012
Au Mann.
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
@ Spitze

SchnickSchnackSchnuck ist eine ernste Angelegenheit. Ich weiß das, ich war mal bei der WM. UND: Toni und Franck haben zu SSS gegriffen, um spielerisch auzutütteln, wer den Freistoß schießt. Kann man per se scheiße finden, aber ich denke, es ist doch ziemlich eindeutig, dass sie das nicht gemacht haben, um den Gegner zu verhöhnen. Für Subo war Verhöhnung allerdings das ausgemachte Ziel.
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Für Subo war Verhöhnung allerdings das ausgemachte Ziel.

Ich bezweifel mal (und nehm zu seinen Gunsten nicht an), dass Subotic überhaupt ein "Ziel" hatte in diesen 3 Sekunden. Vermutlich (Achtung: Fernste Ferndiagnose) stand dem das Rote in den Augen und die Hormone Oberkante Unterlippe - im Falle eines Straftäters käme jeder Gutachter zum Urteil "temporär strafunfähig".

Urmels Gedanken hatten wir schon mal, also wiederhole ich ihn gerne: Gerade weils den Robben getroffen hat und viele den "eh nicht abkönnen", wird Subotics Verhalten von den Schwatz-Gelben so vehement verteidigt. Macht die Sache aber auch nicht besser.

Ansonsten: Subotic nicht schön, aber auch nicht schlimm...
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Für Subo war Verhöhnung allerdings das ausgemachte Ziel.

Wenns Verhöhnung oder Häme gewesen sein soll, dann hätte er wohl einfach "haha" gesagt.
Das war "moral bombing" der Spitzenklasse und hat dazu geführt, daß Robben das Ding aus 3 m ca. 9m drüber ballert.
Olof Palme Offline
Dabei seit: 14.11.2011
lieber lebowski: eben! mir musst du das nicht sagen und so tun als wäre ich ein wenig blöd. kannst den meißel also artig wegpacken. wenn sich nämlich ein artikel diesem sinnlos-thema widmen möchte, ist es doch mein gutes recht, dies infrage zu stellen bzw. motivationen zu hinterfragen, oder etwa nicht?!
bbs2206 Offline
Dabei seit: 29.08.2007
Hier ist ja mal richtig was los.

Lustig, unlustig, dumm, sehr dumm, Salami.

Toll, weitermachen.
DieVier Offline
Dabei seit: 09.09.2011
Ich dachte tatsächlich an einen Aprilscherz Numero 2 als ich diesen Artikel gelesen habe. Natürlich hat so ein Verhalten keine positive Seite, allerdings kann ich mich über so einen "Verhaltenskodex" anprangernden Artikel nur amüsieren wenn nebenstehend eine "ich mach mich über Robben lustig" Umfrage stattfindet.

Des Weiteren 1 bewegt sich jeder 11freunde Liveticker gerne mal am Rande persönlicher beleidigungen (erst gestern roch Robben schlecht!) -

Des Weiteren 2 kann ich dem obersten Beitrag nur zustimmen und darauf hinweisen dass bei genauerer Betrachtung der Zeitlupe (aus der Perspektive hinter Robben) relativ klar wird dass er sich erst selbst gegen die Ferse tritt und daraufhin ÜBER die Arme von Weidenfeller rutscht, der diese sogar noch ein-/wegzieht (und da kann ich Subotics Wut dann durchaus verstehen! "Du Bastard" kann ich im Video bei mehrfacher Betrachtung nur schwerlich erkennen - der Mund ist bis zum ersten vermeintlichen "a" des vermeintlichen "Bastard" hinter Robbens Arm verdeckt - es könnte meiner Ansicht nach genauso gut Mama oder Papa oder Plastikball heißen oder Arsch oder Sack - oder oder. Eine Festlegung hier?!Na, herzlichen Glückwunsch!)

Manchmal habe ich das Gefühl 11freunde versucht jede Meinung zu bedienen - 5 Artikel von 5 Redakteuren mit 5 Meinungen um auch ja die gesamte Leserschaft zu bedienen. Finde ich schade...das habt ihr nicht nötig.

In diesem Sinne. Geiles Spiel!
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Des Weiteren 1 bewegt sich jeder 11freunde Liveticker gerne mal am Rande persönlicher beleidigungen (erst gestern roch Robben schlecht!)

Wenn er nach 45 Minuten noch nach Rosen (Tulpen, Käse, Frau Antje . . . ) riechen würde, dann hätte er was falsch gemacht. Das war ne gut gemeinte Unterstellung.
DieVier Offline
Dabei seit: 09.09.2011
War ja auch nur ein gut gemeintes Beispiel - die gut gemeinten Unterstellungen riechen eben auch ganz gerne mal nach schlecht gemeinten implizierten Semibeleidigungen -z.B. das hin und wieder häufiger auftretende schlechtmachen konkurriender Journalisten/ganzer Blätter .... - Find ich sogar völlig in Ordnung, aber dann bitte nicht selbst den Moralapostel spielen! Das ist mein einziges Problem mit dem Gerät hier.
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
GENAU! WIDER VIELFALT UND MEINUNGSFREIHEIT
5 Leute, 5 Meinungen - das hätt's früher nich gegeben!

Is doch völlig Wurst, was Subo genau gesacht hat. "Es tut mir sehr leid, ich hätte dir das Tor gegönnt", war es sicher nicht. Er kann sich das Ganze sparen. Wieso widmet er sich überhaupt dem Gegner anstatt seinen Torwart zu feiern? Überflüssig. Aber weil er's macht, kann man drüber reden.

Lieber Olof! Wenn Du das ganze Thema so sinnlos findest, warum musst Du denn dazu noch was sagen? Für Dich is der Fisch doch eh geputzt.
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
hmmm... lebo, wenn du subotic aktion scheiße findest, verstehe ich nicht, wieso du schnickschnackschnuck vor einem freistoß daddeln als harmlose spielerei abtust. so ne aktion is, gezielt oder nich, letztlich auch dem gegner gegenüber respektlos, weil da ja doch ne ziemlich eindeutige botschaft von ausgeht, "die können uns nix mehr, der drops is gelutscht, let's have fun". beim stand von 0:0 hättense es nicht gemacht, masagn. jetzt kann man natürlich ne skala von 1-10 anlegen und sagen sss is ne 1 und subotitschen is ne 10. halte ich aber für unsinn. unsportlichkeit ist unsportlichkeit.
Kleine Rübe Offline
Dabei seit: 08.11.2009
Ja, ist alles irgendwie richtig. Ich saß in Block 62 vorn, also so 10 Meter entfernt und habe das wirklich nicht bemerkt. Warum? Weil ich mich wie alle im Stadion und alle Spieler außer Neven nur gefreut habe.

Und ja, es ist natürlich die häßliche Fratze des Adrenalins, wenn so etwas passiert und diese Saat kommt auch großteils von Jürgen Klopp - und die Recken machen das dann nach. Großkreutz wie auch Subotic. Man kann dieses beschreiben, aber bewerten? Ist doch nur subjektivund multipliziert mit dem jeweilgen Lieblingsverein. Unbrauchbare emotionale Brühe also. Auch früher war es Geschmacksache, ob man die Adrenalin-Ausraster von Olli Kahn doof fand oder cool. Ich sage, beides ist richtig und vertretbar und beides habe ich auch empfunden.

So nehmen wir also jetzt die Bewertungsskala (Schulnoten) von Subotic und schieben diese von 2 auf 3 vorläufig herunter. Und wenn er sich demnächst mal ganz toll und fair zeigt, schieben wir wieder einen Punkt hoch oder nur einen halben oder gleich zwei. So habe ich es auch in Fürth mit Großkreutz gemacht, das klappt ganz hervorragend und wird zur Nachahmung empfohlen.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
"ey arjen! kennst du 'return to the 36 chambers' von ol' dirty bastard?"
noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006
Letztendlich ihr beleidigten Leberwürste, hätte Subotic lieber sein Adrenalin dazu nutzen sollen, seine Konzentration hochzuhalten und nicht den Bayern fast noch den Ausgleich zu schenken.
DieVier Offline
Dabei seit: 09.09.2011
Heute 18:04:15 lebowski

GENAU! WIDER VIELFALT UND MEINUNGSFREIHEIT
5 Leute, 5 Meinungen - das hätt's früher nich gegeben!

- so n Quatsch. hab ich auch nich jesacht :) Merkse selbst, wa?

Total Pro Meinungsfreiheit! Es lebe Grundgesetzt!

Hier aber 2 Dinge:
1- fragwürdig 5 gegensätzliche Darstellungen innerhalb eines Fachblattes
und
2 - fragwürdig wenn es Stimmenfang dient und nur populistisch scheint.

Kurzer Gedanke: Hätte keiner was geschrieben - hättens auch die Freunde bleiben lassen. Aber so muss man zwangsläufig auf den Zug ausspringen. Ich finde eben dies total unnötig.
DieVier Offline
Dabei seit: 09.09.2011
Heute 18:26:18 von noorange
Letztendlich ihr beleidigten Leberwürste, hätte Subotic lieber sein Adrenalin dazu nutzen sollen, seine Konzentration hochzuhalten und nicht den Bayern fast noch den Ausgleich zu schenken.

- gebe ich vollkommen recht. Auch wenn er mit seinem Eigenlattenkopfball sogar eher noch gerettet hat vor hintenanstürmendem Stürmer...
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Hotte, das is nun doch sehr spekulatius. Franck und Toni UNTERSTELLST Du einfach mal, dass sie dem Gegner signalisieren wollten "die können uns nix mehr, der drops is gelutscht, let's have fun". Subotic brauch man gar nix unterstellen, es war ganz offensichtlich, dass er Robben doof angemacht hat. Das eine KANN man so sehen, das andere MUSS man so sehen. Und die Tendenz zum SchnickSchnackSchnuck hat sicher etwas mit dem Spielverlauf und dem "guten Gefühl", mit gefühlter Sicherheit zu tun, ist also eher nach innen gerichtet. Sie ist (zumindest in diesem Fall) jedoch mit Sicherheit nicht gegen den Gegner gerichtet. Auf nen Gegenspieler zuzulaufen und ihn auszulachen - das is dann doch ne Spur direkter als SSS. Findst nich auch?
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
5 Artikel von 5 Redakteuren mit 5 Meinungen um auch ja die gesamte Leserschaft zu bedienen. Finde ich schade...das habt ihr nicht nötig.

Hab ich DAS missverstanden? 5 Redakteure mit 5 Meinungen sind für mich eher Qualitätsmerkmal einer Zeitschrift.

Hätte keiner was geschrieben - hättens auch die Freunde bleiben lassen

Wasn das fürne Argumentation? Könnte es sein, dass Du grundsätzlich leichte Vorbehalte gegen den 11Luschen hegst? Kommt so rübber.
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Letztendlich ihr beleidigten Leberwürste, hätte Subotic lieber sein Adrenalin dazu nutzen sollen, seine Konzentration hochzuhalten und nicht den Bayern fast noch den Ausgleich zu schenken.

Das war zum einen der Fairnessgedanke und zum anderen durfte Arjen dann nochmal zeigen, daß er es auch 4m nicht schafft.
Der kann ne Gärtnerei aufmachen.
Hotte80 Offline
Dabei seit: 11.07.2007
es geht aber auch um das signal, das von so einer aktion ausgeht. verstehste doch, was ich meine. beim stand von 0:3 in ner freistoßmauer zu stehen und darauf zu warten, bissich die herrschaften endlich mal erbarmen stell ich mir auch nich so dolle vor.
Hardy Lopner Offline
Dabei seit: 14.10.2011
@DieVier: Für deinen Beitrag werde ich doch glatt wieder ernst, denn: alles richtig. Setzen, 1. Du kannst dir nach der Stunde auch noch von mir ein Bonbon abholen.
Vor allem finde ich es gut, dass du den Ticker erwähnst. Der bewegt sich nicht nur am Rande persönlicher Beleidigungen. Gerade, wenn Gieselmann schreibt, besteht er nicht selten zur Hälfte aus persönlichen Beleidigungen. Und alle berechtigt, und deswegen geil!
Als hier über den tretenden Holland-Torwart diskutiert wurde, war die vorherrschende Meinung, diesem Stadion-Sprinter zweimal die Stollen sonstwohin zu treten, sei vollkommen korrekt. Adrenalin war ein Argument. Für manche sogar der Sicherheitsaspekt: "...damit der keine Chance hat, wie der aufzustehen." Köster und Kirschneck haben damals im Videobeweis mitgeteilt, sie könnten den Torwart auch verstehen.
Und jetzt regen sich parallel Spiegel Online und 11 Freunde darüber auf, dass Neven Subotic Arjen Robben doch tatsächlich - äh was nochmal? Ach ja: I n s G e s i c h t b r ü l l t!
Ich bin mir übrigens sicher, dass Arjen Robben das scheißegal war. Manuel Neuer wird nach seinem Eckfahnen-Moment in der Allianz-Arena auch Verständnis gehabt haben. Der hervorragende Sportjournalist Gregor Derichs hat im Doppelpass mal gesagt, Philipp Lahm sei ganz vorne gewesen beim Deisler-Bashing. Auch der war wohl kaum betroffen. Franck Ribéry hat eine minderjährige Nutte geknallt, während Muddi mit den Kindern zu Hause saß. Thomas Müller macht bei jeder Gelegenheit herrlich ironisch-abfällige Bemerkungen. Jerome Boateng grätscht einmal pro Halbjahr einen Gegenspieler in Hüfthöhe um. Hermann Gerland hat über sich selbst gesagt: "Ich nehme mir bei jedem Spiel vor, ruhig zu sein. Aber dann baut wieder einer Mist und ich stehe wieder da wie ein HB-Männchen."
Bitte, das habe ich nicht aufgezählt, um direkte Vergleiche anzustellen. Sondern nur, um eines zu sagen: Ich bin mir absolut sicher, dass dem Opfer der fiesen Schrei-Attacke die fiese Schrei-Attacke genau so unfassbar egal war wie seinen Mitspielern.

Natürlich darf man auch mal schlimme Dinge thematisieren und muss nicht nur über g a n z schlimme Dinge (Kinderarmut, Ellenbogenchecks, Seuchen, Wettbetrug) schreiben. Aber was Subotic gemacht hat, ist einfach nicht schlimm. Und es macht aus Dortmund auch keinen schlechten Gewinner. Die hypersympathische Mannschaft, die Dortmund sein soll, ist sie auch nur, weil 7000 Journalisten sie in den letzten eineinhalb Jahren als solche bezeichnet haben. Wir haben hier nichts weiter als einen konstruierten Aufreger über eine konstruierte Saubermanntruppe.
Guten Abend Medienhysterie, du bist im Kleinod der Fußballkultur angekommen!
Auch kein Grund, ebenfalls mitzubrüllen. Aber natürlich ein Grund, um sich hier kaputtzukommentieren.
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Der Spiegel hat heute auch einen am Klappern . . . erst "Klopps Makel" und jetzt "Was Mourinho von Klopp lernen kann".
Tyler Durden Offline
Dabei seit: 12.04.2012
Es war definitiv kein berechtigter Elfmeter...
Robben stolper über seine eigenen Beine...
Weidenfeller hat Robben nicht berührt...

Also ist die Reaktion von Subotic nachvollziehbar...

hier ganz deutlich zu sehen...

(http://www.11freunde.de/validate/Tyler+Durden/77COL218BLHWF5OSHVED4Link)
Tyler Durden Offline
Dabei seit: 12.04.2012
ups ... sorry...

hier ist der korrekte Link...

http://www.youtube.com/watch?v=qnLA9eP3Sbg
Vitoco Offline
Dabei seit: 26.03.2006
(Ich bin Bayern Fan, hasse Robben und hasse Schwalben. Zur Info.)

Kuhlhoff hat mit seinem Artikel vollkommen Recht, weil Subotic beweisst, dass sein Neid, Hass & Bewunderung für Bayern noch immer die eigene Größe und Selbstwertschätzung übertrifft.
Warum ignoriert er nicht Robben und rennt zu Weidenfeller und knutscht ihn ab, weil er gerade den Meistertitel für den BVB gewonnen hat?
Weil seine Häme für das Scheitern des Goliaths größer ist!

Und Subotics fadenscheiniges Gelaber von wegen "Ich hasse Schwalben" hätte er in der ersten Halbzeit seinem Mitspieler Kevin Großkreutz erzählen sollen, als dieser nach einem Tauchgang im Strafraum von Boateng fast auf die Fresse bekommt....

"Equipo chico..."
RBaggio10 Offline
Dabei seit: 23.04.2009
Gottseidank gibts wieder Gründe den BVB Scheisse zu finden, wurd mir auch langsam unheimlich, das ewige Gelobe.

Letztes Mal war's in den 90ern so, es sind also aus Dortmunder Sicht goldene Zeiten!
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Das interessiert doch keine Sau mehr, ob der Elfer berechtigt war. Das ist hinterher höchstens noch interessant, aber nicht mehr relevant.

Seiten