Esteban Cantate Offline
Dabei seit: 13.05.2009
tja - was fehlt denn noch in der argumente-liste?

es gibt doch nur drei positionen hierzu:

1. man ist empört, ja EMPÖRT!, über die subottische eskapade (und argumentiert wahlweise mit
1a. schlechtes vorbild für de kinder,
1b. der hochmut des neven, und des ganzen BVB (und der ach so feine der klopp erst...!,
1c. ner kombination aus beiden).

oder
2. man findet das voll cool und so, emotion und der ganze kram...

oder..
ich merk gerad.. gibt noch viel mehr als drei positionen. genau wie beim thema linksdrehender honig oder äther-bewegungen im cosmos. nur - führt doch zu nichts.

letztlich läufts drauf hinaus, welche wichtigkeit man diesem skandalösen zwischen- äh, sündenfall, zumisst. und bei mir geht das gegen null. und deswegen ist dieser post eigentlich auch schonwieder einer zuviel. entschuldigung.
skifahrer Offline
Dabei seit: 18.02.2009
du meinst die feierheinis und fans in dortmund ?
nee, mein lieber, die sind echt, weil aussem westen.
da kannze dieses balkongetue der bayern für wegschmeissen....
Scherben Offline
Dabei seit: 28.05.2004
Natürlich kann man die generelle Frage klären, inwieweit sich Diskussionen über einen derartigen Kommentar lohnen, aber ich würde einfach mal davon ausgehen, dass wer sich hier einfindet, eben auch darüber sprechen möchte. Und dann sollte das auch okay sein. Es wird ja niemand gezwungen, an einer Diskussion teilzunehmen, die er für überflüssig hält.

Das Ganze erinnert irgendwie an einen Grundkurs in Kommunikationsguerilla. Man sprechen so lange durcheinander, bis auch der letzte, dem an inhaltlichem Austausch gelegen ist, die Schnauze hält, weil er eh nichts mehr versteht.
MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011
So, 12 Seiten, jetzt hab' ich aber genug, ihr könnt ja alle gerne Fairplay-Meister werden wollen, wenn euch das erfüllt, mir ist das Schnuppe.
WER IST DEUTSCHER MEISTER? BEEVAUBEE BORUSSIA!
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Es wird ja niemand gezwungen, an einer Diskussion teilzunehmen, die er für überflüssig hält.

Richtig. Und niemandem wird untersagt, jede ihm genehme Scheiße nochmals und nochmals aufzuquirlen. Nennt man Diskussionsfreiheit.

Wie übrigens auch den Umstand, Ursprungsthemen zu erweitern, zu ergänzen, zu vertiefen oder sonstwas.

Ich fand "Vivian Schmitt" und "Der schwangere Robben und die Gurkenberatung" bislang am besten...
mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010
Da ich nach der 15. Widerholung trotz Vereinsbrille eine Schwalbe gesehen habe, kann ich die Reaktion des Neven als solche nachvollziehen.
In den 80ern und Anfang der 90er hätten Kameraden wie blaue Salami so einen Egomanen und Selbstdarsteller brüderlich mit anfang 20 zum Invaliden getreten.

Was besser ist, kann sich jeder selber aussuchen.
MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009
Außerdem könnte man auch langsam mal die Frage in die Runde werfen, ob Dortmund ein guter oder schlechter Verlierer ist?!
Und ... Adrenalin ist kein Argument!

DERBY TIME!
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Ich fand "Vivian Schmitt" und "Der schwangere Robben und die Gurkenberatung" bislang am besten.

Wobei der "Andrea-Berg-und-ich-krieg-die-Flasche-Versuch" auch nicht schlecht war.
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
WIR HABEN WENIGSTENS NE BALKON! UND DA PASST AUCH NE KOMPLETTE MANNSCHAFT DRAUF!
guessit Offline
Dabei seit: 16.11.2007
Jetzt wo alles gesagt ist, schalte auch mich in die Diskussion ein. Spitzen Timing, haha.

Zum einen finde ich die Diskussion über Subotics Hähme-Aktion ziemlich lächerlich, und sage nochmals, dass das Fußball ist und wir es eigentlich auch alle geil finden uns darüber zu streiten und zu diskutieren. Zum anderen ist es ein Haar-in-der-Supper-Suchen beim BVB. Borussia spielt einfach einen richtig starken Ball, mit einer super Mannschaft aus jungen, hungrigen und sympathischen Spielern, hat einen klasse Trainer den viele auch gern bei ihren Vereinen hätten, und hat das Ganze auch noch selbst aufgebaut, nach dem fast-Konkurs. Richtig schön vom Tellerwäscher-zum-Millionär-mäßig oder Phönix aus der Asche oder wie auch immer. Und dann bestätigen die das auch noch im 'schwierigen 2. Jahr', Double dieses Jahr möglich. Das passt vielen nicht, der Club und sein Erfolg geht ihnen auf den Sack. Meinetwegen, man muss ja nicht von allen geliebt werden. Besonders die Werder-Klischee-Studenten-Fan-Riege ist angesickt, dass ihr Verein gerade rumrumpelt und ein anderer das Lob und den Beifall bekommt, den sie in den vergangenen Jahren hatten. Also ich hab das gern anerkannt was die für einen guten, unterhaltsamen Offensivfußball gespielt haben. Kann scheinbar nicht jeder.

Eine andere Sache die ein bißchen nervt ist, dass 11 Freunde zu häufig diese Anti-Schiene fährt. Ich finde das Magazin richtig gut, aber manches, wie das halt nervt ab und wann. BVB spielt geilen Fußball mit einer guten Truppe und einem sau coolen Trainer - erstmal drüber lustig machen über die ganzen 'Emotionen', höhö, und alles voll nervig und so. Naja...

Wegen des Artikels, der Autor ist ein Blauer, also brauch ich das erst recht nicht so ernst nehmen.

Zuletzt, nüchtern betrachtet (das ging schonmal während des Spiels nicht) find ich die Aktion von Subotic natürlich auch nicht astrein, aber in dem Moment fand ich stark. Man ist aufgeheizt, das muss mal raus und er hat ja keinem eine reingehauen oder so. Auf dem Platz mache ich sowas zwar nicht, aber würde es auch gerne manchmal tun. Und finde es ergo nicht schlimm wenn es einer macht. Vor allem wenn man befürchtet, dass eine Schwalbe einem den Sieg raubt, 5 Min. vor Schluss.

Und was ein User hier sagte zu elitärem Gehabe einiger User hier, kann ich nachvollziehen. Das ist aber irgendwie für Internetforen typisch, da haste solche Vögel immer dabei. Denken sie wären was besseres nur weil sie ihre Sätze mit lateinischen Redewendungen abschließen oder so, scheinen es nötig zu haben ihre Bildung zu demnostrieren.

Also Leute, wir lieben Fußball und auch das Diskutieren darüber. Ist doch gut so. Und man kann herrlich subjektiv sein, dass ist ja das geile. Hätte Robben das gemacht hätte ich mich vielleicht über die arrogante Bayern-S.. aufgeregt, so finde ich die Aktion witzig. So ist das...
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Wenn Robben das gemacht hätte, hätter von Jupp noch aufm Platz den Hinter versohlt bekommen.
guessit Offline
Dabei seit: 16.11.2007
@ lebowksi

der orfeigt aber dafür eigene mitspieler auf dem platz der robben ;-)
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
der orfeigt aber dafür eigene mitspieler auf dem platz der robben

Der Beitrag wird schon durch die Verwendung des Plurals falsch. Einmal hatters gemacht, den Müller gewürgt. Nach dem Spiel. Und dafür öffentlich und wahrscheinlich auch intern abgewatscht.

Ansonsten gilt für beide: Nicht schön, aber auch nicht schlimm...
Manzi Offline
Dabei seit: 15.02.2011
Da ich nach der 15. Widerholung trotz Vereinsbrille eine Schwalbe gesehen habe...

So ein Quatsch!
Der Robben ist ein Vollprofi ...
der hat den (im übrigen mindestens 20kg schwereren) Weidenfäller ran rauschen sehen und wußte das er ihn berühren wird!!!
Nur hat er sich beim Aufprall um vielleicht ne Nanosekunde verrechnet ...
so kann man mit gaaaanz viel bösen Willen was anderes als nen glasklaren 11er sehen.....

Sach ich jetzt man so!
MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011
IHR SEIT DOCH ALLE BLOSS NEIDISCH AUF DEN GBVB
misterkite Offline
Dabei seit: 14.06.2004
rubbel du dir mal lieber wer weiss was dooo! abgerechnet wird zum schluss!
bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010
Ich bin nach wie vor höchstens für Dreizeiler!
Beiern hat das bekommen was sie verdient haben!
Am 12. Mai können sie einen letzten Anlauf nehmen!
giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009
Ich empfehle den Nachbarthread in "Allgemein".

Kurzfassung für bis jetzt: Klopp spricht von berechtigtem Elfmeter, unnötiger Aktion von Subotic, Humordefizit der Presse und - gewohnt kryptisch -: "Sollte der Eindruck entstanden sein, dass wir schlechte Verlierer sind, ziehen wir uns den Schuh an".

Also: Alle rüber und von vorne los...

(Die Elite kann bleiben, versteht sich.)
alterzabo Offline
Dabei seit: 18.02.2010
War das hier mit der ?
Es stellt sich die Frage, ab wann man sich zur Elite zählen darf.
Können wir mal die Kriterien klar machen?

Nachdem bis jetzt heute ein guter Tag für mich ist - ich sach nur Copatagessieg und 11F-Internaauffrischung - möchte ich natürlich auch zu diesem elitären Zirkel gehören.
bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010
Watt is eigendlich kryptisch?
bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010
Und elitär?
MrSpinalzo Offline
Dabei seit: 19.07.2011
Hatte eigtl eher auf einen Thread im Sinne von "Ihr habt's geschafft", oder "Dieses Forum ist ziemlich am Arsch" gehofft.

(so, jetzt aber...)
bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010
Ich dachte Kloppo kann nur pöhlen!
bsg Offline
Dabei seit: 18.11.2010
Ach, nächsten Freitag geht die UniLiga wieder los und dann steh ich genau aufm Platz. Da wird gelabert und geleiert was das Zeug hält. Ansonsten freu ich mich schon auf auf die Spiele gegen Joker Winzerla, die dann wieder vom feinsten über den Platz blutgrätschen und jeden (inkl. Schiri) als Hurensohn beschimpfen.

Ihr seid alle Pussies und Neider und Blender und habt alle kleine Pimmel (Frauen ausgenommen!).
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Und Du lässt Dir Salamis getragene Unterbuxen per Post schicken. So sieht's doch aus!
FrankStubbs Offline
Dabei seit: 20.02.2012
currygoi Offline
Dabei seit: 10.06.2011
Oh neee. Der schon wieder.
ballspielverein09 Offline
Dabei seit: 30.03.2009
Valpolicella Offline
Dabei seit: 24.09.2008
BVB, Bayern, Subotic, Robben: Sehr interessanter Artikel aus England: http://blogs.independent.co.uk/2012/04/13/the-secret-of-dortmunds-succes...

"If Subotic hates diving so much, why does he not have a quiet word with some of his own team mates? Kevin Großkreutz and Moritz Leitner spring to mind. Both have been guilty of simulation against Bayern this year."

Wer sowas schreibt, muss ein Bayern-Fan sein und gönnt dem BVB seinen verdienten Erfolg nicht. Wahrscheinlich ist der Autor sogar ein Event-Fan, findet Hoffenheim gut und ist gegen Bürotechnik im Stadion!
Scherben Offline
Dabei seit: 28.05.2004
Vor allem zeigt sich an diesem ganzen Gedöns die Krise des Sportjournalismus. Will man wirklich tagelang über solchen Schwachsinn schreiben, der nicht mehr belegt, als dass Subotic so sehr im Spiel drin war, dass er einen klosterschülerunwürdigen Auftritt hingelegt hat? Weitere Implikationen für sein Spiel oder das Spiel insgesamt: Null.

Seiten