Seiten

80 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
UltraBretzenheim Offline
Dabei seit: 24.04.2004
assauer ist ein idiot . der soll an seinem geld ersticken .irgendeiner seiner opfer allofs glaub ish meinte mal: der schmeisst halt mit dem geld um sich und irgendwann trifft er auch mal einen spieler.
schön gesagt.
germangator Offline
Dabei seit: 31.01.2004
Assauer hat zu zahlen... sonst nix!
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Das ist klar, aber wieviel darum geht es doch. Kinners versucht wenigstens sachlich zu bleiben, ich bemühe mich ja auch
klaus funk Offline
Dabei seit: 25.10.2004
Die zu zahlende Summe steht im Vertrag.

"Ehrenwörter" sind juristisch nicht von Bedeutung.
klaus funk Offline
Dabei seit: 25.10.2004
Ach ja, kleiner Nachtrag: Sachlicher geht es nun wirklich nicht.
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Gut gemacht Herr Funk, bin wirklich sehr zufrieden mit ihnen.
Die Argumentation von Schalker Seite geht dahin, dass in Verträgen steht "mündliche Absprachen wurden nicht getroffen" und genau dies steht nicht in dem Papier, also muss es eine gegeben haben. Ich weiss, für mich klingt das auch arg konstruiert, aber ich bin kein Jurist und gespannt wie der Richter das sieht.
klaus funk Offline
Dabei seit: 25.10.2004
Der schriftliche Vertrag scheint mir eindeutig von größerem Wert für Mainz zu sein als Rudis Argumentation, dass so eine Ausschlussklausel sonst üblich sei.

Zwischen zwei Kaufleuten sind so oder so mündliche Absprachen nur durch schriftliche Fixierung bindend. Ob dies bei den beiden Herren aus der Bundesliga der Fall ist, ist mir nicht bekannt.
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Es scheint mir sowieso eine ganz eigene Gesellschaft zu sein, diese Bundesligamanager, zumindest die alteingesessenen. Kann mich noch erinnern, dass der Hoeneß Uli beim wechsel von Magath etwas faselte, der VfB hätte was bei den Bayern gut. Wurde auch nicht schriftlich fixiert und - zack - schon gab es Knatsch beim Wechsel von Trochowski
germangator Offline
Dabei seit: 31.01.2004
Gut, dann versuche ich es mal sachlich:

Es gibt einen Vertrag, den Herr Assauer nach einigen Änderungen, seinen Änderungen, unterschrieben hat! Also hat er zu zahlen! Im ASS und bei Premiere hat er immer als letztes Argument diese "ich bin schon seit 25 Jahren im Geschäft" Leier abgezogen. Wie kann man so einem Manager, wenn auch alteingesessen, allen Ernstes glauben schenken.
Gekauft wie gesehen!
UltraBretzenheim Offline
Dabei seit: 24.04.2004
assauers ehrenwort wär für mch nix wert.
und wenn der heidel den assauer betrogen hat , was ich nicht glaube , dass fänd ich ja noch besser .
David Mann Offline
Dabei seit: 21.03.2005
Har har har, ich habs mir gedacht:

http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=313189&...

Und jetzt ab vors Landgericht Essen, Herr Heidel!
ixylon Offline
Dabei seit: 05.04.2005
wenn ich mich nicht irre, ist "gekauft wie gesehen" bei Autokäufen nicht mehr zuläßig(mein schwager faselte sowas in der richtung). Dann würde ich gerne jetzt den richtigen Plural von Status wissen!!!!(danke!!)und das wichtigste...Wahrscheinlich ist Assauer erst jetzt aufgefallen das Azaouagh den Ball mit Mühe nur 3 mal hochhalten kann und außer weinerlichen Argumenten nichts zu bieten hat
Youri Offline
Dabei seit: 29.08.2003
...im Moment hält der leider nur seine Krücken hoch.
klaus funk Offline
Dabei seit: 25.10.2004
Wie ich schon schrieb, ist Vertragsrecht zwischen zwei Vollkaufleuten nicht mit dem Vertragsrecht des BGB zu vergleichen. Azauouagh ist nicht zwischen Privatleuten auf einem Automarkt verkauft worden.

Im übrigen ist der Spieler wohl kein Auto, wenn ich mich nicht irre. Allerdings ist es sicherlich möglich, dass Assauer in Zukunft, um Geld zu verdienen, Autorennen in der Samsung-Arena stattfinden lassen wird.

Hupp!
Youri Offline
Dabei seit: 29.08.2003
wollte nur mal kurz erwähnen das sich außergerichtlich geeinigt wurde. über eine ablösesumme und eine risikozahlung. was immer das heißen mag. kann jetzt jeder auslegen wie er will.
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Das letzte, was ich gehört habe, ist, dass der Präsi von Mainz diese außergerichtliche Einigung zurückweist.
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
So, nun scheint die Sache vom Tisch. Es werden 700 000 € an Mainz gezahlt und zwar, weil Schalke die Champions-League erreicht hat. Als Sockelbetrag waren 350 000 € vereinbart, der wohl je nach Platzierung aufgestockt werden sollte. Von Schalker Seite kein Wort mehr von Nachverhandlungen, Verletzungen oder armen Jungs, die auf Ascheplätzen trainieren müssen. Ich verstehe es einfach nicht, so ein Gefeilsche nur weil nicht klar ist welche Platzierung man erreicht? Ach ja, in Mainz darf man sich nochmal freuen, wenn Azaouagh Nationalspieler werden sollte, dann gibt\'s nochmal Bares.
WeserMorales Offline
Dabei seit: 27.07.2004
Hat Schalke sich da etwa so einen Vertrag wie beim Altintop aufs Auge drücken lassen ??

Man munkelt ja das Schalke bei Hamit nochmal ein paar 100000 hinlegen muß bei seinem Erstgeborenen, beim Erreichen der Pubertät oder sobald er ein Spiel macht in dem er mal nicht vollkommen hektisch spielt ....
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Hm, sieht so aus, wobei das bei jungen, talentierten Spielern nicht unüblich ist. Spontan fällt mir Görlitz ein, bei dem durfte Bayern doch auch nochmal nachzahlen, als er Nationalspieler wurde

Seiten