Seiten

202 Beiträge / 0 neu Bundesliga Forum
Letzter Beitrag
L3v3l0rd Offline
Dabei seit: 02.07.2009

Mal raten, wasser zum Antritt vorbringt... "Ich will den Kader IN DER BREITE verbessern." oder "...blablabla tolles Spielermaterial! Hier werden wir nur punktuell nachbessern und dann NUR Topstars!"

ion Offline
Dabei seit: 10.09.2004

@autobahnkreuz:
Naja ich fand die Gruppe der Bayern durchaus schwerer als die Gruppe des BVB: Mancity und Neapel schätz ich persönlich schwerer ein als Piräus oder Marseille....

einrudithömmes Offline
Dabei seit: 18.04.2005

""Ich will den Kader IN DER BREITE verbessern." oder "...blablabla tolles Spielermaterial! Hier werden wir nur punktuell nachbessern und dann NUR Topstars!""

na, was denkst du denn, wofür steht Sammer eher, hm?

AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008

Hm, Sammer klang auf der PK mehr so nach "Ich reiße den Nationalmannschaftsspielern ersma den Arsch auf!" Das hätte dann ja auch was mit BREITE zu tun.

Redondo71 Offline
Dabei seit: 19.11.2008

Die Verpflichtung von Sammer ist eine wirklich spannende Personalie. Möglicherweise ist der Hitzkopf genau der, den die Bayern brauchen, wahrscheinlicher ist für mich aber, dass Sammer sich in viel zu viele Dinge einmischen wird, die nicht zu seinem Aufgabenbereich zählen, dabei bei Spielern, Trainer und Vorstandskollegen anecken wird, und so den GFCB aus der medialen Bedeutungslosigkeit zurück in die Erfolgsspur führen wird, dh Dauerthema bei Doppelpass und Boulevard. Wunderbar, hoffentlich geht´s bald los.

giselher Offline
Dabei seit: 06.10.2009

Einmischungs- und Aneckungsgefahr sehe ich allein beim Trainer. Und solange der "Heynckes" heißt, wirds aufgrund der Konstellation "Erfahrung, Vertragslaufzeit, Freundschaft mit dem Präsi" zu keinem Reibungsverlust, schon mal gar nicht öffentlich, kommen.

Viel spannender scheint mir die Frage, welcher Trainer(-typ) danach in dieser Konstellation arbeiten möchte. Die van-Gaals dieser Welt scheiden schon mal aus. Wahrscheinlich auch die Bernd-Schusters. Bleiben die, die man - äh, also ich - noch nicht kennt. Einer von den Tuchels, vor dessen bzw. ihrer Berufung ins Profiamt...

noorange Offline
Dabei seit: 12.04.2006

"Viel spannender scheint mir die Frage, welcher Trainer(-typ) danach in dieser Konstellation arbeiten möchte. "

Udo Lattek

mehmetwirdankendir Offline
Dabei seit: 19.12.2010

@ sally

du hast sicherlich nicht ganz unrecht. Natürlich ist das unser letztes Fort.
Meiner bescheidenen Meinung nach, hatte Dortmund aber von allen deutschen Mannschaften die am einfachsten zu bewältigende Gruppe.
Dennoch reichte es nicht einmal für Platz 3.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Und die geile Sau macht gleich zum Trainingsauftritt den Hampelmann vor zufällig in der Nähe aufgestellten Kameras. Ich mein, das wird noch knallen. Den nimmt sich der Uli noch irgendwann vor und dann iser fällig, der Uli.
Denn es überrascht doch, wieviele Fehlbesetzungen der Mann in den letzten Jahren selbst ohne Flecken auf der weißen übersteht. Irgendwann muss doch auch mal die Frage nachm Königsmord gestellt werden. Ist Ulis Hauruckscheiße im Angesichts eines Fußball, der momentan durch Konzepttrainer, die Zeit für Entwicklung bekommen, am erfolgreichsten gespielt wird, noch das Richtige?
Denn: wenn man mal die Transferstatistik wälzt, die Nerlinger zu verantworten hat, muss man konsignieren, dass da kaum was in die Binzen ging.

AntiMöller Offline
Dabei seit: 05.08.2008

Fazit: einer wie Sammer + täglich die Kamera drauf...das Forum freut sich!

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Wenn alles glatt läuft haben wir in dieser, spätestens zur nächsten astreines bajuwarisches Hollywood.

AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008

Return of FC Hollywood, Königsmord an Ulli, gar AUTOBAHN... bin ich der einzig naive Doofe, der glaubt, dass Sammer + GFCB eine gute Kombo darstellen? Wobei zugegebenermaßen (DFB-Elf) der Wunsch der Vater des Gedankens sein mag.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Ne, das ist vielmehr der Konsens.

AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008

Na aber wohl nicht hier hier im Forum.
Der Bayernblock scheints Klinsmann-Geschädigt bereits die Vodoo-Puppen und Betkerzen auszupacken, der Rest erwartet teils mit Spannung teils mit sabbernden Lippen das Spekakel.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

Gut, hier hab ich nix gelesen.
Aber vielleicht ist das nichtmal ne Frage des Charakter Sammers, ob es knallen wird. Dieser wird es, falls es passiert, sicher schön potenzieren, aber es geht doch vielmehr darum, ob er die Zeit bekommt, was Erfolgreiches und Stetiges zu entwickeln. Insofern Uli also immer noch alle Fäden in der Hand hält beim GFCB (wovon ich ausgehe), ists doch ne Frage nach dessen Geduld bei Rückschlägen oder minderem Erfolg.
Nerlinger hat ja nicht schlecht gearbeitet und der FCB stand im CL-Finale..

AbteilungAttacke Offline
Dabei seit: 22.10.2008

Na, Geier, weißt du doch selbst: Die Bezeichnung für Bayern ist hier ja nicht umsonst GFCB.
Nimm doch nur mal die an Shizophrenie grenzende Wahrnehmung des BVB in München und des Münchner Anhangs: Auf der einen Seite "Verein der über uns steht blabla", auf der anderen Seite "solange die in der CL nix gerissen haben blabla".
Diese Wahrnehmungs-, nennen wir sie mal, problematik, besteht doch auch bei dem Begriff "Erfolg". Selbst der Sammer durfte bereits auf der PK diesen Tanz auf der Rasierklinge wagen. Als es darum ging, die letzte Saison zu bewerten, da setzte er an und sprach von einem "Erfolg", kam ins Stocken - weil dreimal 2. zu werden ja nicht als solcher angesehen wird - und kriegte dann nochmal die Kurve, indem er "dieses Jahr NOCH erfolgreicher" ergänzte.

Aber, mal so nebenbei schwadroniert, wer nur auf die Plätze schaut, der macht m.E. einen Fehler. Nicht die Platzierung, sondern das jeweilige WIE ist doch das, was jeden Bayern ankotzen durfte. Frühzeitig die Meisterschaft abgeschenkt, im Pokalfinale vom BVB lege artis zerlegt und dann trotz haushoher Überlegenheit gegen Chelsea verloren.

MarcRamone Offline
Dabei seit: 11.03.2009

Also ich sehe da auch keine Probleme mit Sammer beim GFCB. Hoeness und Sammer sind befreundet, Sammer denkt langfristig, großen Sachverstand, ist vom Fach und hat es geschafft beim DFB auch unangenehme Dinge gegen arge Widerstände zu ändern. Genau das alles sind ja die Gründe, weshalb Sammer geholt wurde. Da soll sich was tun. Nur seit Klinsmann hat beim FCB das Wort "ändern" geschmäckle, da gehen die ziemlich schnell steil und werden flatterig mit ausgefahrenen Krallen. Eine Ändernug von ihm verdammt ihn demnach zum Erfolg.

Ansonsten passt er doch, humorfrei wie der Rest der Bande werden die wunderbar harmonieren.

Was für Sammer anfangs vielleicht ungewohnt sein könnte, ist die mediale Aufmerksamkeit. Im "Hinterstübchen" beim DFB kam er ja nur alle zwei Monate mit Bildchen oder Filmchen in den Medien vor, aber sonst?! Nur da könnte zu Beginn sein Ego etwas über der Ziellinie aufflammen und uns Hollywood bieten. Mit der Zeit legt sich das bestimmt, wenn er sich dran gewöhnt hat.

Falls nicht, wird es dann der historische Wendepunkt Richtung Angleichung mit 1860?

Statistikfreund Offline
Dabei seit: 18.06.2009

Ich empfinde die Verpflichtung Sammers als gelungen. Es ist auch eine geeignete langfristige Personalie, worum sich meiner Meinung nach der FC Bayern stets bemühen sollte.

Jupp Heynckes geht in seine letzte Saison und da soll er die Jungens im Kader nochmal nachhaltig prägen, nochmal so richtig loslassen. Ich denke er verabschiedet sich mit CL Viertelfinale (vielleicht auch mehr) und dem Meistertitel. Ich meine: Heynckes muss über alle Dinge, die da in so einer Saison passieren können, erhaben werden. Das ist auch gut für das Team, belässt es doch die Verantwortlichkeiten klar und das wiederum prägt in die Richtung, wie es diese Mannschaft zu benötigen scheint.

Man spekuliert anschließend auf Guardiola als Nachfolger. Über ihn kritisch zu schreiben gelingt eher nicht. Dennoch würde ich Benitez bei Bayern lieber sehen. Ich meine, dass er einfach besser passt. Auch weil Guardiola bisher "nur" Barca konnte-ein Risiko, meine ich, findet er nicht den 10Mio-Mann auf der Bank, sondern Alois Neubauer aus der U23. Das wiederum hat aber Benitez schon bewiesen-auch in Glanzzeiten der Reds unter ihm, galt es den einen oder anderen midcarder einzubauen.

Benitez+Sammer: 2 Fachleute, die in Projekten denken, in dieses Sachverstand und Herzblut stecken können (der eine jeweils mehr oder weniger in den Eigenschaften Sachverstand/ Herzblut) und den Boulevard bedienen aber auch ab können.

ElBuitre11 Offline
Dabei seit: 26.11.2011

@Schwadronieren
Richtig, Attacke, dass ist das was offensichtlich nicht stimmt. Wenn man den Platz als Ergebniss eines längeren Prozesses ansieht, das Finale als Symbol für eine erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme und dessen Glücks-Lotterie um den Sieg akzeptiert, wie kann man da denken, das wäre noch steigerbar? Ist doch Blödsinn. Der Sieg der Wettbewerbe ist viel zu zufällig. Das man es bis zum Ende hin möglich hält ist entscheidend und nicht steigerbar. Auch den Kroaten fehlte nur ein Tor oder den Portugiesen mehr Schneid und Spanien wäre nicht so glücklich gewesen.
Die Bajuwaren haben zuoft in die Sonne gesehen und nun n ungutes Verhältniss zum normalem Zufall des Sports entwickelt. Das sich nun aufgrund zu schneller Demissionen mehr als je zeigt und n Klima erzeugt, bei dem ich denke, das Sammer daran scheitern könnte.
Auch wenn er weiterhin den agitierenden Hampelmann spielt, das es im Finale wieder die falsche Mannschaft packt, schließt sich niemals aus.

MarkusM Offline
Dabei seit: 13.04.2006

Ich finde, das Sammer exquisit zu den Bayern passt, jedenfalls besser als Nerlinger die Lücke nach Hoeneß füllen kann. Die Tatsache, dass er sofort in den Vorstand berufen wird, spricht für sich und erweckt in mir die Vorahnung eines kleinen, aber feinen Diadochenkrieges zwischen Rummenigge und Sammer. (Der Fred müsste spätestens ab der Winterpause heißen: lieber-Herr-Rummenigge-ich-habe-einen-NAMEN-für-ihre-Probleme)
Und es würde mich daher wirklich wundern, wenn Pep Trainer unter Sammer würde. Der wurde ja schon diskutiert vor der "Sammerzeit", taugte also nicht mehr dazu, bei der wichtigsten Personalentscheidung eine ganz eigene Duftmarke zu setzen. Das wird sich der Neue nicht nehmen lassen.

bataplummy Offline
Dabei seit: 28.10.2010

Sage mal schlechter als Hey. ist kaum möglich. Sammer wird für den ersten Trainerwechsel sorgen. Oder er schießt sich selber wieder raus. Kaum zu glauben.
Kader für den neuen Trainer ( könnte Pep sein ) nicht gewünscht, Altes Spiel. Mit den Team kann man keine Titel holen.
Bei Dortmund läufts!!

Seiten