Seiten

42 Beiträge / 0 neu Amateure Forum
Letzter Beitrag
Sag zum Abschied leise Bratwurst
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Da es die gebratenen Tauben bereits von den Dächern pfeifen, will ich nun
mal offiziell machen: ich werde die speckige Schürze an den Nagel hängen
und schon im neuen Ex-Beichlingen nicht mehr als Chef de Grill zur Verfügung
stehen. Grund dafür ist weniger die versiegte Fleischeslust, sondern
vielmehr das Eingeständnis, nicht mehr für den Job zu brennen. Spätestens
als im letzten Jahr eine meiner Fingerkuppen durch den Rost fiel, spürte
ich, dass meine Zeit am Grill vorbei war. So räume ich nun meinen Platz für
ambitionierten Nachwuchs. In Ermangelung echter Thüringer in unserer Runde,
halte ich einen Nürnberger, Frankfurter oder im Notfall auch Hamburger für
den idealen Nachfolger. Möge die Glut mit ihm sein!
Ich danke allen Mitessern für das mehrmals entgegengebachte Vertrauen. Ich
werde nun zusammen mit dem Ölwer das Essen eures Essens wegdünsten.
vokabelle Offline
Dabei seit: 05.07.2006
Die wahre Wurst
für Gourmets und für Kenner,
die grillte nur einer:
der Dude, dieser Penner!

Es bleibt nur ein Trost,
da er nun geht, unser Hero:
Cevapcici von calimero!
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Ich bin schwer gerührt! Danke! Und gern würde ich die Grillschürze in einem feierlichen Akt an Cali übergeben. So er das Amt denn annehmen möchte.
Gast (nicht überprüft)
Und Vegetarier bist du seitdem? Spielst du jetzt auch für die Pussys? Oder sind das nur böseste Gerüchte?
vokabelle Offline
Dabei seit: 05.07.2006
Seit wann spielen die Vegetarier bei den Pussys?
betze_diaspora Offline
Dabei seit: 03.09.2005
erstens mal das, und zweitens: würdige diesen traurigen und feierlichen moment mal nicht so herab. monsse.
(http://www.youtube.com/watch?v=Rk5dBZo4aFA
auf einen wohlverdienten ruhestand, dude.)
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Mein Entschluss, vom Grill zurückzutreten, fiel unabhängig von und deutlich vor der Entdeckung der Fleischlosigkeit. Im Übrigen eine Entscheidung, von der letztlich auch Inter Härte profitieren wird, so viel sei mal vorausgeschickt.
vokabelle Offline
Dabei seit: 05.07.2006
Seit Beichlingen nicht mehr Beichlingen ist, sondern "das Camp", passieren lauter so emotional bewegende Dinge. Ich werd bestimmt heulen...
Gast (nicht überprüft)
Ich weiß nicht, ob ich mich unter diesen Umständen noch motivieren kann.
Haensgen vom Deich Offline
Dabei seit: 17.06.2006
Sturm-Kollege HVD zum überraschenden Grill-Rücktritt von LEB.

"Das ist natürlich für uns alle ein Schock" sagte der sichtlich geknickte Sturmparter HVD am Rande des sonntäglichen Auslaufens. "So einen Griller kann man nicht ersetzen... Ich hab das noch gar nicht realisiert. Vielen wird das glaube ich erst vor Ort am Grill bewusst, was das eigentlich heißt."

Etwas kritisch zeigte sich HVD am Ende aber doch noch: "Wir müssen die Entscheidung akzeptieren, auch wenn's schwer fällt. Schade ist nur, dass die Mannschaft diese schlimme Nachricht aus der Presse erfahren muss."
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
er war noch nie ein kommunikativer typ, dieser lebowski.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
Das sind doch mal gute Nachrichten. So kann ich mit Dude noch einen mehr heben.
Reschpekt!
FalscherHase Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Mit Bestürzung und Fassungslosigkeit reagiert Abwehrrecke FHS auf den Rücktritt des Grillmaster Flesh. "Wir werden ihn vermissen", sagt der sichtlich geknickte Dauerläufer, "aber es ist nun mal ein scheiß brutaler Job. Der Dude hat immer ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit die Knochen hingehalten, und wenn einer weiß, wo es weh tut, dann er!" Allerdings sei es auch ein kluger Schachzug des Wahlkölners, seine Karriere auf dem Höhepunkt zu beenden und nicht erst dann, wenn die Fleischlappen nicht mehr richtig durch oder die Würste außen schwarz und innen kalt sind.
Gast (nicht überprüft)
ich danke dem dude für die jahrelange, rührende kümmerung. niemals aß ich bessere würste, ja, manchmal war es das einzige grillgut der saison.

cali, mach es....
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Leicht irritiert nahm Mittelfeldmotor UAE die Nachricht vom sofortigen Rücktritt LBS' zur Kennnis.
"Ich bin ja der Meinung, dass solche Alleingänge immer ein Geschmäckle haben", so der bekennende Münchner Schweinsbratengourmet. "Man hätte doch über alles reden können. Zur Not hätten wir es - als Kompromiss - ja erst noch mit Alufolie probieren können.

Nichts desto trotz akzeptiere ich die Entscheidung."

Those were the days, my friend:

(https://www.11freunde.de/ballkultur/11082"Eine Sozialpädagogikstudentin in einem Pullover der aussah, als wäre er zusammen mit einer Katze gewaschen worden, empfahl mir neben äußerst zweifelhaften Salatkompositionen wie Zucchini-Ei und Thunfisch-Sellerie ihre frisch erworbenen Tofu-Spieße. An meinem vor Ekel zur Fratze entstellten Gesicht, verbunden mit einem voller Abscheu röhrenden Kehllaut erkannte sie schnell, dass ich als Konsument nicht in Frage kam. Stattdessen platzierte ich zwei Holzfällersteaks in Größe eines SEAT Marbella großflächig auf dem Grill. Dabei sah mich die ökologisch korrekte Frohnatur an, als würde ich ein Robbenbaby bei lebendigem Leibe häuten oder ein Delphinfilet genüsslich mit Parmesan bestreuen.")
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Einer der ganz Grossen nimmt seinen Abschied, leise und unspektakulaer. Das ist es was mich wirklich bestuerzt. Fuer den Dude war Grillen nicht einfach totes Tier ueber Feuer roesten, er war Rock'nRoll. In der einen Hand die Zange in der anderen das Bier bei unmenschlicher Hitze, in tiefster Nacht ein einziger Rausch, wenn er die Steaks und Wuerste gekonnt rotieren liess, manchmal sogar so in Ekstase, dass er sich selbst verstuemmelte. Ich werde bis an mein Lebensende traurig sein seine Abschiedsvorstellung verpasst zu haben. Vielleicht, und damit wuerde er mir einen Lebenstraum erfuellen, koennte er nur noch diese eine Wurst fuer mich grillen, nur diese eine noch, die Abschiedswurst vom maitre persoenlich. Ich wuerde sie vakuumversiegelt in einem Schmuckkaestchen aufbewahren und einen Altar dafuer bauen, an dem ich taeglich mein Seelenheil des Fleischgenusses erneuern wuerde.
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Ich werde die nächsten Wochen erstmal nutzen, um Abstand zu gewinnen, den Kopf frei zu kriegen. Ich bin jetzt 35, bin quasi im besten Grillalter, und ich denke schon, dass ich noch 1-2 Jahre auf ganz hohem Niveau hätte grillen können. Aber ich habe schon im letzten Jahr gemerkt, dass mein Kopf langsam zumacht. Um sich aber unter diesem immensin Druck Höchsleistungen in Serie abliefern zu können, muss man total wach sein! Und das war ich einfach nicht mehr. Mein Blick wurde trüb, dann und wann brannte ein kleines Nürnberger Würstchen an oder ein Stück Brot fiel durch den Rost - ihr habt das alles nicht gesehen, ich hab's vor euch verheimlicht. Aber vor mir kann ich es nicht verheimlichen!
Und als ich dann noch im Gras kniend meine Fingerkuppe suchte, da sagte eine innere Stimme "Lebo! Du hast es allen gezeigt – aber nun ist es Zeit...lass los!"

Nun will ich etwas ganz anderes machen und schauen, wohin die Reise für mich geht, was mir Spaß macht. Brennpaste, Gas, Induktion, Steinofen – generell kann ich mir alles vorstellen. Außer Elektrogrill natürlich. Sicher, es wird Momente geben, in denen ich zurückblicke und ein Tränchen verdrücke. Aber die Entscheidung ist lange in mir gereift und ich stehe dazu. Dennoch: es besteht durchaus die Gefahr eines Rückfalls, wenn ich jetzt zu schnell wieder zur Grillzange greife. Ich lass das alles jetzt mal abtropfen, und wenn ich bis Juni gefestigt genug bin und auch mein Therapeut da keine Gefahr mehr sieht, wäre es mir Ehre und Vergnügen, Dir eine Abschiedswurst zu grillen. Natürlich ohne mich dabei in den Vordergrund zu drängen und dem noch zu castenden Grillmeister 2.0 in die Glut zu spucken.

Danke für euer Verständnis!
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
jetzt hat der satte altstar für mich ein gesicht.
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
Bittesehr.
Haensgen vom Deich Offline
Dabei seit: 17.06.2006
klezmertronic Offline
Dabei seit: 18.03.2004
wer jemals zeuge der beinahe übermenschlichen fähigkeiten des dude an zange und rost werden durfte, der betrachtete fürderhin diese vermeintlich profanen gegenstände wie botschaften aus einer dem nicht eingeweihten unzugänglichen welt.
zum grillen verhielt sich das, was der meister mit verwirrend perfekten, ansatzlosen bewegungen und traumwandlerischen timing praktizierte, etwa so wie ein aus dutzenden lagen unterschiedlichem stahl im hagane-tsuke-verfahren geschmiedetes damaszenermesser zu seinem plumpen vetter aus bandstahl. 敬, オヤジ!
vokabelle Offline
Dabei seit: 05.07.2006
(http://www.youtube.com/watch?v=mN52BzdLh_MIch will weiter gehn,
keine Tränen sehn!
Und zum Abschied
schmier ich mir halt ein Brohooot!)
Gast (nicht überprüft)
Und wenn ich Axel doch mitbringe und der seinen Verbandskasten? Dude?
calimero Offline
Dabei seit: 28.02.2007
hat hier eigentlich schonmal jemand den vertrag von dem mann geprüft?
so einfach gehen lassen, is jawohl nich, das könnte eine mehrjährige sperre nach sich ziehen.

ich stehe leider nicht zur verfügung. (vielen dank für die blumen)
wenn ich es schaffe, kleister ich gerne wieder cevapcici oder auch frikadellen zusammen und brutzel die dann auch gerne. aber da ich ja erst freitag oder samstag komme, sollte jemand anderes die bratwurstzange nehmen.
sgu07 Offline
Dabei seit: 07.03.2004
dann muss das jetzt einer von den unzähligen neuen machen. die kann man noch formen.
Haensgen vom Deich Offline
Dabei seit: 17.06.2006
Ja gut äh, ich sach ma, da kannste aber auch keinen Amateur ranlassen... Also ich scheide dann schon mal aus.
vokabelle Offline
Dabei seit: 05.07.2006
Mach dir keine Sorgen Haensgen. Ich hab heute den Frischkäse für dein Knäckebrot gekauft und ihn auf der Fensterbank in die Sonne gestellt. Bis Anfang Juni isser genau richtig für dich.
schappi1848 Offline
Dabei seit: 05.03.2008
Ich hab Wurstfinger und Blumenkohlohren
Redondo71 Offline
Dabei seit: 19.11.2008
Ich kann nur einen Elektrogrill bedienen...
vokabelle Offline
Dabei seit: 05.07.2006
Normalerweise hätte ich es als Nachteil empfunden, dass meine Hütte eine Küche hat. Inzwischen bin ich allerdings doch erleichtert...
S Block Offline
Dabei seit: 25.05.2005
Öhm, wenn ich Wein mitbringe, lässte mich dann rein wenn ich leise klopfe? Benötige ich eine Parole?

Seiten