Gast (nicht überprüft)
sprechen die im dsf doch glatt von "wieder ein DERBY bei sankt pauli".... liegt ja quasi umme ecke....
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
na und!? die wern wechgekloppt, wa saloth!? man sieht sich im leben immer zweimal! die bayern wissen doch in der kommenden saison anfang september noch gar nicht, wo der ball hinmuss.
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
ja, die fliuegen mal hochkant raus!
Gast (nicht überprüft)
Klar... Langweilig!
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
monsse, schmerzt die niederlage immer noch?
Gast (nicht überprüft)
Nö, und Eure gegen Bayern? Scheint fast so.
Cromwell Offline
Dabei seit: 03.05.2006
Und dazu auch noch die Ankündigung eines neuen Stadions... Ich werd schon ganz nervös!
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Whow! St. Pauli kündigt ein Stadion an. Das gab\'s ja noch nie...
lebowski Offline
Dabei seit: 09.01.2004
hehe...

schätze, es wird nächste saison etwas ruhig um saloth. wenn pauli nich grad pokal spielt, interessiert\'s ja kaum jemanden. keine politker im stadion, keine showstars, keine c-prominenz.
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Wurde leider in einem anderen Forum versteckt, wahrscheinlich aus Scham. Im neuen Stadion wird es auch Buissness Seats geben. Der Anfang vom Ende, der Ausverkauf der Identität, wenn Papuli sein alternatives Image aufweicht, sind sie nur noch einer unter vielen Regionalligisten und haben ihr Recht auf Aufstieg verwirkt
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
mensch labbert nicht!
sucht euch ein neues feindbild. mir scheissegal ob da business seats sind oder auch nicht. wenn man im profifussball bestehen will, muss man irgendwie zu geld kommen. und egal welche möglichkeit pauli wählt. ihr nichtsahnenden idioten meckert rum. mal hü mal hot. mein lieber freund stefan würde sagen, "dit geht mir gewaltig aufn sack!"
der stadionumbau (und nein, es wird kein neues gebaut) is schwer nötig, u.a. wegen spiellizenzen für die 2. respektive 1. liga. da kommt auch eine rasenheizung rein, damit die verweichlichten profis nach ihrer pokalschlappe nix mehr zu jammern haben.
@gyx: entscheidest du kleiner zwerch über recht auf aufstieg und ähnliches? ich würde mal sagen meistewr der herzen, bleib bei deinen leisten!
gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Feindbild? So wichtig isses dann auch wieder nicht. Verdient doch Geld wie ihr wollt, aber nervt nicht mit Imagepflege, die in die entgegengesetzte Richtung weist (damit sprech ich nicht dich persönlich an, sondern den ganzen Haufen allgemein), dit geht mir nämlich uffen Sack, wenn auch nicht gewaltig. Und nein, ich darf leider nicht über Auf- und Abstieg entscheiden, sonst wären die Ligen anders zusammengesetzt. Und nun wieder ab zu meinen Leisten
Gast (nicht überprüft)
Mein Sack ist zu groß, als daß Pauli da was ausrichten könnte.
spike Offline
Dabei seit: 09.02.2004
selber schuld, sowas entleert man regelmäßig!
breitnicker Offline
Dabei seit: 16.10.2003
mach ma halblang gygax - weiß nicht von welchen imagekampagnenen du redest, aber wenn es die sind, die mir bekannt sind, dann wurden sie von leuten losgetreten, die für mich nix aber auch gar nix mit dem fußballclub st. pauli zu tun haben - "geschäftsleute" ( "upsolut"), die kurzfristig auf kosten des vereins abkassieren, werbefuzzis, die sich ins gespräch bringen wollten, ein präsident, der sich gerne selbst darstellt, fernsehaffen, die anfangen zu sabbern, wenn sie vom "freudenhaus der liga" sprechen um anschließend ( wenns mikro aus ist) über die bescheurten honks vom millerntor abzulästern - und ne menge zwielichtes volk, denen der fußball selbst und das wohl des vereins komplett am arsch vorbeigehen...
vorwerfen kannste uns, daß wir solche leute nicht zum pfeffer jagen - das wär mal ein ansatz, den ich ernstnehmen würde.

gygax Offline
Dabei seit: 19.03.2004
Kampagnen? Weiss ich nicht ob das Kampagnen sind, hab auch keine Ahnung wie die linksalternative Fankultur entstanden ist. Fakt is doch aber, wenn es dieses Image nicht gäbe, wärt ihr auch nicht auffälliger als sagen wir mal die Stuttgarter Kickers. Vielleicht möchte das ja auch ein Teil der Fans. Solange aber ein Großteil der Anhängerschaft (und ich sprech jetzt nicht ausschliesslich von denen, die im Stadion sind) St.Pauli als ihren Sympathieklub nennen, weil er ganz gut zu ihrer Attitüde passt, werde ich mich bepissen vor lachen (wie Saloths guter Freund Stefan sagen würde), wenn Dinge passieren (wie Buissness seats), die ihre Vorstellung vom "anderen" Fussballklub konterkarieren. Nix für ungut, viel Glück beim Leute davonjagen und saloth: memm nicht rum, immerhin wird hier über St. Pauli geredet, auch nicht selbstverständlich für einen Regionalligisten
Cromwell Offline
Dabei seit: 03.05.2006
Immer die gleichen Diskussionen. Warum kann Pauli kein Stadion bauen? Den Verein machen die Fans aus, nicht Herr Littmann, nicht Congster, nicht Astra. (Übrigens auch nicht nur die Ultras oder die Antifa-Leute oder so) Inzwischen wäre es mir fast lieber, Pauli wäre ein ganz normaler Verein, dann müsste ich mir nicht immer die Modefans-Diskussion oder Geschichten von neidischen Fans anderer Vereine anhören. Ich gehe ans Millerntor, um guten Fußball zu gucken (haha, wohl eher gute Grätschen), ein paar Bier zu trinken, und meinen Verein (der auch der meines Vaters war) zu unterstützen, e basta.
Gast (nicht überprüft)
oh, ich wurde gerufen! DAS GEHT MIR AUFFEN SACK!
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Nun, ob der Verein ein Stadion bauen KANN, bleibt abzuwarten. Nicht falsch verstehen, meiner meinung nach DARF Pauli gerne bauen, mich würde das sogar freuen. Und ich hab aus den Entfernung sogar das Gefühl, dass das diesmal weitaus realistischer angegangen wird als zu Papa\'s Zeiten, vor allem, was die Finanztierung angeht.
Das erste Viertel auf Pump und mit finanzieller Hilfe der Stadt, das zweite Viertel dank der Zusatzeinnahmen und Sicherheiten des ersten Viertels, das dritte, wenn die ersten beiden zur Finanzierung beitragen können, usw.
Klug, bescheiden, richtig. Soweit Respekt.

Nur: Es ist immer noch St. Pauli, und da glaube ich einen Stadionausbau erst, wenn ein Bagger rollt. Und solange scheinbar noch nicht einmal konkrete Baupläne oder Visualisierungen existieren, behalte ich erst recht meine Zweifel. Selbst Papa Heinz war damals zumindest in der Lage, ein paar schöne Modelle und Simulationen zu präsentieren.
breitnicker Offline
Dabei seit: 16.10.2003
papa heinz war vielleicht nicht ohne fehler - aber sein stadionentwurf war erste sahne, äußerst vielversprechend - der verein hätte ne menge kohle gespart ( und könnte es auch diesmal tun), wenn man dieses modell als grundlage behalten hätte, anstatt immer neue planer, neue architekturbüros und neue komissionen ins boot zu holen für im endeffekt nix und wieder nix.
saloth sar Offline
Dabei seit: 23.09.2004
uschi, du wurdest nicht gerufen, sondern zitiert!
Cromwell Offline
Dabei seit: 03.05.2006
Und nach oben...
Gast (nicht überprüft)
DAS GEHT MIR AUFFEN SACK!!!

ich will hier nochmal die diesjährige pauli-verlierer-wette saloths hinweisen. der behauptet doch allen ernstes, pauli kommt inne abschlusstabelle vor union ein....hüstel. na jedenfalls gewinn ick dann wenigstens auffem papier meinen 2. kasten fritz-cola....
Gast (nicht überprüft)
Hat er den ersten noch nicht berappt?
Gast (nicht überprüft)
TOOOR! 1:0 für HERTHA. Erneut fangen sich die Kiezkicker ein frühes Gegentor. FRAHN traf in der 5. Minute für die Berliner.

TOOOR! 2:0 für HERTHA durch SCHMIDT (29.)

Kann\'s leider nicht weiter verfolgen, aber Hertha arbeitet für den Durst des Leipzigers. Skandal... ;-)
Gast (nicht überprüft)
sag mir jetzt keiner, dass die HEUTE spielen...scheiße nocheins, ick wollt da hin.
Gast (nicht überprüft)
so, saloth, irgendwelche fragen? irgendwie deucht mir, neben nürnberg eine der stabilsten abwehren zu haben, immerhin steht ne null bei gegentoren, und bei euch les ick da irgendwat von 9. seis drum. wir haben ja ein spiel weniger, kann sich noch viel ändern. sport frei.
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
st. pauli ist halt \'ne pokalmannschaft. diese liga-serien sind nüscht für die.
breitnicker Offline
Dabei seit: 16.10.2003
auf jeden fall ist sankt pauli in diesem jahr keine AUSWÄRTSMANNSCHAFT - daher bin ich im grunde recht froh, daß wir dritte liga spielen (UND altona 93 im landespokal noch überlegen sind....), da wir so endlich verdientermaßen HEIMSPIELE im dfb-pokal haben (mit einem leichten auftaktgegner...) - sonst hat uns ja der olle walter baresel (oder wie er heißt...) jahrhundetelang nur auswärtsspiele zugelost...
Gast (nicht überprüft)
3:0 ist auf jeden Fall eine runde Sache:

Herthas Amateure haben nach der Niederlage in Emden eindrucksvoll auf die Siegerstraße zurück gefunden. Am Samstagnachmittag schlugen die Jungs von Karsten Heine den FC St. Pauli mit 3:0 (2:0).

Vor 2286 Zuschauern im Jahnstadion entwickelte sich von der ersten Minute an ein flottes Regionalligaspiel in der die Herthaner früh in Führung gingen. Neuzugang Daniel Frahn schnappte sich in der fünften Minute das Leder, zog aus 13 Metern ab und ließ Pauli-Keeper Pliquett keine Chance.


Wembley-Tor

Im Anschluss daran spielten beide Teams nach vorne. In einem ausgeglichenen Spiel hatten auch die Gäste aus St. Pauli einige gute Szenen, scheiterten aber immer wieder an Hertha-Keeper Nico Pellatz. Aber auch die Berliner erspielten sich Chancen. Im Gegensatz zu den Hamburgern, nutzten die Blau-Weißen ihre Möglichkeiten aber konsequent. Christian Müller schlug eine Ecke in die Mitte und Kapitän Andreas Schmidt drückte die Kugel per Kopf über die Linie (29.). Drei Minuten später fast der Anschlusstreffer für St. Pauli: Schultz war durch, lupfte das Leder aber über Pellatz hinweg auf das Tor.

Kurz vor der Pause dann noch einmal Aufregung. Ein Schuss von Boll klatschte an die Unterkante der Latte. Die Kiezkicker jubelten schon, aber der Linienrichter entschied, dass der Ball die Torlinie nicht im vollen Umfang überschritten hatte. Glück für Hertha! So blieb es bis zur Pause bei der 2:0-Führung für die Gastgeber.


Meggle vergibt Elfmeter

Nach der Pause spielte sich die Partie lange Zeit im Mittelfeld ab, bis zur 60. Minute: Schiri Metzen entschied nach einem eher harmlosen Zweikampf zwischen Hube und Schultz auf Elfmeter. Ex-Profi Meggle übernahm die Verantwortung, scheiterte aber an Pellatz und vergab somit die große Chance zum Anschlusstreffer.

Nur wenige Minuten später dann die Entscheidung. Ante Covic bekam den Ball im Strafraum, drehte sich um seinen Gegner und versenkte das Leder aus 13 Metern zum 3:0 (64.). Danach war der Widerstand der Gäste gebrochen. Bis zum Ende passierte nicht mehr viel. Bemerkenswert noch das Comeback von Kevin-Prince Boateng, der nach seiner Meniskusoperation gut 30 Minuten zum Einsatz kam.


Neun Punkte

Mit nun neun Punkten haben sich die Herthaner im oberen Drittel der Regionalliga festgesetzt. Das freute auch Jugendkoordinator Frank Vogel: "Es war ein sehr gutes Regionalliga-Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Am Ende kann man über das 3:0 sehr zufrieden sein", so Vogel.


So spielte Hertha: Pellatz - Wallschläger, Lukimya-Mulongoti, R. Müller, J. Boateng - Schmidt (56. K. Boateng), Hube, Covic, C. Müller (52. Cubukcu) - Ede (81. Schmiedebach), Frahn


Tore: 1:0 Frahn (5.), 2:0 Schmidt (29.), 3:0 Covic (64.)
Zuschauer: 2286
Schiedsrichter: Metzen (Erfstadt-Librar)

Seiten