8 Beiträge / 0 neu Amateure Forum
Letzter Beitrag
Pfeife ist was für Kinder
VolkerFinke Offline
Dabei seit: 27.02.2007
Ist es nur bei mir im kleinen Niederbayyern so oder kommt es bei euch im
übrigen Deutschland auch immer wieder zu Ratlosigkeit am Sportplatz. Bei uns
ist es auf jeden Fall so: Unser Club hat vorwiegend ältere Menschen als
Anhänger, um es positiv auszudrücken(natürlich mein ich das Anhänger),
und die wissen halt aus ihrer geballter Lebenserfahrung, wie man mit
Schiedsrichter umgehen muss. Leider scheint in letzter Zeit ein Trend
aufzukommen, dass selbst Seniorenspiele einer immerhin mittelmäßigen Liga
vor 200 Leuten von kleinen Schulbubis gepfiffen werden. Was tun, fragen sich
also al die ganzen alten Männer am Spielfeldrand? Wie macht man einem, der
sein eigener Enkel sein könnte, klar, dass er anders pfeifen soll? Wüste
Beschimpfungen wie immer? Selbst den radikalsten Hooligans ist klar, dass ein
13-Jähriger nicht mit solchen Sachen in Berührung kommen soll. Aber
Alternativen gibt es leider nicht. Also herrscht seit einiger Zeit auf den
Plätzen Niederbayerns eine bedrückende Stille, bei der uns dann doch
langsam auffällt, wie schlecht unser Team eigentlich ist. Immerhin wissen,
wir dann, wen wir beschimpfen können, aber wenn das dann unsere Nachbarn,
Freunde und Bekannte sind.... So bleiben wir einfach still. Deshalb bitte ich
darum, wieder diese alten Knacker auszugraben. Dann gibts auch wieder
"echten" Fußball für uns Fans.
NaNa, wo bin ich den jetzt wieder gelandet. Ich krieg den Bogen einfach nicht
mehr auf meine eigentliche Frage: Pfeifen denn auch bei euch nur kleine
Kinder?
betze_diaspora Offline
Dabei seit: 03.09.2005
hm... der gandalf ist zwar klein, aber kein kind mehr, so viel steht schon mal fest. allerdings berichtete mit ein kumpel letztens von einem 17jährigen, der ein spiel in der kreinliga b pfoff. aber irgendwann müssen die jungs mal anfangen.
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
(Warum auch immer ich hieer wieder vom Betze reingezogen werde...)
Bei uns im Kreis Senioren-Spiele auch erst ab 18, vorher dürfense sich mit der Jugend vergnügen.
betze_diaspora Offline
Dabei seit: 03.09.2005
brauchte nur nen einstieg ins posting und nen anderen schiri als dich kenn ich nicht, hehe.
Gast (nicht überprüft)
@betze: mich kennst Du also nicht???? Du wirst mich kennenlernen...*g*

Wenn Jugendliche talentiert genug sind, können sie in unserem Fußballkreis auch schon früher pfeifen. zur Zeit haben wir einen 16jährigen, der Spiele in der Kreisliga A pfeift. Dazu kommen noch eine handvoll Kollegen, die gerade erst 18 Jahre alt geworden sind. Aber trotzdem haben wir in den höheren Spielklassen einen vernüftige Mischung von Jung und Alt.
betze_diaspora Offline
Dabei seit: 03.09.2005
ups... sorry, hannes. stimmt, dich und deinen sprössling hatte ich nicht aufm zettel.
VolkerFinke Offline
Dabei seit: 27.02.2007
Gibt wahrscheinlich überhaupt zu wenig Schiedsrichter, denn neben den kleinen Jungs kommen dann alle paar Wochen wieder welche frisch ausm Grab. Kommt wohl davon, dass Leute mittleren Alters besseres zu tun haben als Sonntag NachmittagSchiedsrichter zu spielen(->selber spielen). Deswegen ja die ganzen jungen Schiris, die haben ja schon alte Samstags gespielt.

Tja, wenn man nur überlegt, dann erscheint einem alles einleuchtend
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Das, Volker, ist ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt des überlegens!