Seiten

61 Beiträge / 0 neu Amateure Forum
Letzter Beitrag
Fair Play in der Kreisliga
SVSMatze Offline
Dabei seit: 04.10.2007
Hut ab vor unserem Spielertrainer...
folgendes ist passiert...
Spieler schießt absichtlich ein Eigentor - Unfairer Treffer ging voraus
Nachdem im Spiel zwischen dem FC Grenzach und dem SV Schwörstadt ein Spieler
der Gäste verletzt wurde, hat ein Spieler von Schwörstadt den Ball nicht
ins Aus gespielt, sondern das Tor zum 1:1 erzielt. Dies sorgte für
allgemeines Erstaunen.
Der Spielertrainer des SC Schwörstadt, Urs Keser, ließ sich dann beim
nächsten Angriff den Ball geben und schoss den Ball von der Strafraumgrenze
aus ins eigene Tor um das unfaire 1:1 wieder auszugleichen. Keser erhielt
darauf viel positive Resonanz.
Das Spiel endete dann mit einem 3:2-Sieg für den FC Grenzach. Keser sagte
dazu, die Niederlage sei egal. Hätte man mit diesem Tor gewonnen, wäre auch
keine Freude aufgekommen.
Schaut hier mal...wo davon überall berichtet wird:
http://www.svschwoerstadt.de
Grüsse
Matze
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Ich bin gerade am Stöbern in noch ungelesenen Freds und finde dann das hier; eigentlich mal Zeit, den bisher unkommentierten Bericht mal wieder hoch zu holen.
Es ist wirklich sehr anständig und leider auch nicht alltäglich, dass Herr Keser so gehandelt hat, und er wird sicher auch sein T-Shirt vom DFB und den Eintrag inner Schiri-Zeitung bekommen - meinen Respekt dafür!
Was mich allerdings auch noch interessiert: hättest Du, lieber Matze, das auch weiter verbreitet, wenn das nicht ausgerechnet durch ein Mitglied Deines Vereins durch geführt worden wäre?
Und wie hätte Herr Keser reagiert, wenn diese Aktion nicht von ihm selbst als Spielertrainer sondern durch einen "normalen" Spieler, gegen den Willen des Trainers, ausgeführt worden wäre?
Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich ziehe meinen Hut vor dessen Aktion!
Und wollte sie mal nach oben schuffeln....
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Um zu sagen: das mich dieses "Spiel die Pille aus!" tierisch nervt, da es oft nur ein taktik-Mittel is, um nach einem Zusammenprall den gegner, trotz der Möglichkeit ines konters, dazu zu bewegen, den ball inne Büsche zu schlagen; um dann, unter dem Applaus der Spieler und zuschauer, den ball WEIT zurück zu spielen, die dann wiederum neu aufbauen müssen, während der Verletzte und sein betreuer rufend, winkend, fluchend seinen Einsatz fordern....desjenigen, dessen Schien- und Wadenbeinbruch sich schnell als kater vom vorabend rausstellte und mit drei kurzen versorgt werden konnte.
psycho Offline
Dabei seit: 03.11.2003
Da hast Du vollkommen recht,
mittlerweile bleibt bei fast jedem Körperkontakt einer liegen, weil er lebensgefährlich verletzt wurde. Doch sobald er vom Platz ist, ist er wieder topfit und sofort einsatzbereit.
Nervt mich als Zuschauer und kotzt mich als Spieler total an.
Gab ja ne Anregung, dass in solchen Fällen der Spieler fünf Minuten warten müsste, wäre spannend zu beobachten wie die Situation dann aussähe. Wobei ich da ne vage Ahnung hätte.
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
carlos valderrama ist sicher stolz auf so manch einen zeitgenossen!
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
mich nervt immer, dass da der eigentlich sinn des fair-plays (ball aus spielen damit der gegner behandelt werden kann!) mißbraucht wird und daraus für die andere mannschaft ein unfair-play unter dem deckmantel des fair-plays (konternde mannschaft muss auf eine mögliche gute torchance verzichten da sie einen konter in klarer überzahl abbricht). ich hab mittlerweile nichts mehr dagegen wenn sowas durchgespielt wird, da es leider von der bundesliga bis in die hinterletzte kreisliga sowas von mißbraucht wird.
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
ach gelse, kaum ist von sowas die rede muss mal wieder der arme carlos herhalten: lies mal (http://www.amazon.de/Futbolistas-Dario-Azzellini/dp/393593646Xdas hier) . vlt. metamorphiert der valderrama in deinen augen dann etwas.
Gast (nicht überprüft)
von carlos hab ich ein autogramm an der wand! ein großartiger sportskamerad!
gelsenkirchen Offline
Dabei seit: 05.05.2004
ich find den doch auch klasse!
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Tja, PTY. Zwei Möglichkeiten:

Entweder wird die Diskussion gerade evahermannbeikerneresk ("es kann nur eine Meinung erlauben, wer auch das Buch gelesen hat"), weil in dem Wälzer nämlich drinsteht, aus welch in der Tat überaus nachvollziehbaren Gründen der Herr Valderama sich einst vom Spielfeld hat tragen lassen - in dem Fall, lieber PTY, teile uns doch bitte ebenjene Gründe mit.
In dem Fall übrigens hätte ihm Gelse unwissentlich Unrecht getan.

Oder aber in dem Buch steht nur drin, dass der Herr Valderama insgesamt überaus töfte als Zeitgnosse, Sportsmann und soziales Gewissen des Kontinents war. Und dass unter der Damenfrisur ein wahrer Gentleman steckte.
Das allerdings würde dann nichts daran ändern, dass sich der Herr Valderama wenige Minuten vor Abpfiff des Vorrundenspiels beim für Kolumbien ausreichenden Spielstand von 0:0 minutenlang bemitleiden, behandeln und abtransportieren ließ, nur um Sekunden später wie ein junges Reh wieder zurück aufs SPielfeld springen zu wollen.
In dem Fall hätte Gelse mit seinem Quervergleich den Nagel auf den Kopf getroffen.

Wasnnu?
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
ähhh, wie jetzt, urmel? hast du gerade nen pretty-flash oder bist du skorpion;)?
ich wollte gar nicht diskutiern sondern nur etwas zur verteidigung von carlos sagen, der zu unrecht auf diese szene während der wm reduziert wird und gerade hierzulande nur dadurch bekannt zu sein scheint. und das ist doch sehr stereotyp. und ich verlasse mich auch bei der erwähnung des buches durchaus mal auf die insider-quellen, zumal ich in kolumbien ein wenig darüber erfahren konnte, welche verehrung der mann dort geniesst.
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Aber genau darauf will ich hinaus: Ob der Carlos jetzt auf diese Szene reduziert wird oder nicht und ob zu Unrecht oder nicht, tut nichts zur Sache - das war nun mal seine Szene. Er hat sie mit Absicht genau so durchgezogen. Punkt. Selber schuld.
Und darum kann es dem Gelse, mir und allen anderen, die sich über solche Showeinlagen zurecht aufregen, schnurzpiepegal sein, ob der Carlos sonst ein ganz Guter ist.

In US-Gerichtsserien würde das so klingen:
"Einspruch, irrelevant!"
"Stattgegeben..."

Und ja, ich bin Skorpion. Wusstest Du ja bestimmt schon, als Du die Frage gestellt hast. Du Schelm.
Gandalf Offline
Dabei seit: 06.09.2003
Urmel, Du würdest nen guten Schiri abgeben, wahrlich!

Fingerspitzengefühl hat man unter der Decke, nich uffem Platz.
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
dass du skorpion bist, wusste ich nicht. aber jetzt is mir alles klar;).
trotzdem einspruch. mir gings halt nicht nur um diese eine szene aufm platz. ich will ihn einfach nicht stellvertetend als vorbild für jedermann sehen, der sowas macht... und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das er im nachhinein darauf stolz wäre oder auf irgendeinen anderen. und das unterstellt im gelse (wenn auch vlt. mit einem nicht sichtbaren augenzwinkern). für mich war es nicht SEINE szene sondern nur EINE szene. ob du das anders siehst, ist mir schnurzpiepegal.
ausserdem gibts ja jetzt aktuell einen neuen helden für sowas.
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
"...ihm..." natürlich... es ist einfach zu früh...
Gast (nicht überprüft)
Von den meisten Menschen merkt man sich die Extreme in ihren charakterlichen oder sonstigen Ausprägungen. Und das untere Extremum, also der Tiefpunkt, war besagte Geschichte des waidwunden Rehs. Es ist also legitim, sich diese zu merken.
Bleiben wir im Lande: Was hat man sich von Higuita gemerkt? In der Regel 2 Aktionen: Den torschussabwehrenden Halbsalto vorwärts und das Gegentor durch Roger Milla.
Oder Bierhoff: Golden Goal und Shampoo-Werbung.
Klinsmann: Tonnentritt auf der einen Seite, auf der anderen verblassen nun der Fallrückzieher gegen Bayern Ende der 80er (?) und das Hochrecken der EM-Trophäe 1996 klar neben seinen zwei Jahren als Teamchef.
Und da gäbe es sicher noch mehr Beispiele, oder?
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
ich glaube, wer sich was merkt, und für wichtig erachtet ist wohl eher eine subjektive ansicht. also bitte nicht mit "man" verallgemeinern. klinsmanns tonnentirtt kenn ich nur durch ein foto 2 tage später, für mich kaum relevant.
Gast (nicht überprüft)
Ich verallgemeinere so viel, wie ich es für richtig erachte, und wie auch in diesem Falle liege ich da zumeist ganz richtig.
In Sonderfälle wie dich vermag ich mich allerdings kaum reinzuversetzen, das ist wahr. Was man auch an deinen eigenen mitunter höchst fragwürdigen Verallgemeinerungen ersehen kann, die an mancher Stelle in so manchem Fred in diesem Forum stehen...
penalty Offline
Dabei seit: 05.04.2004
für diese magere reaktion haste aber ganz schön lange gebrütet. und lieber sonder- als regelfall, masagn.
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Ich pauschalisiere jetzt auch mal: Wenn einer in der Kreisklasse den Ball aus drei Metern nicht ins leere Tor, sondern gegen den Pfosten pöhlt, dann wird in jedem spöttischen Kommentar (zumindest von Absendern eines gewissen Alters) der Name "Frank Mill" vorkommen. Tut man dem Frank damit ungerecht? Sollte man vielleicht mal (http://fussballdaten.de/spieler/millfrank/1987/das hier) lesen, damit die Meinung über Mill metamorphiert?

Anders gefragt: ändert die Tatsache, dass er nach seinem fürchterlichen BVB-Debüt in den folgenden 30 Spielen noch 17 Tore geschossen hat, irgendetwas an der Slapstickeinlage von München? Nee, tut es nicht. Ebensowenig wie Dida dieser Tage seine mehr als beachtliche Titelsammlung etwas nützt, oder wie sich Rivaldo im Sommer 2002 nach der Schwalbe gegen die Türkei auf seinen gerade einmal ein Jahr zurückliegenden (http://www.youtube.com/watch?v=yjVMASe9gYIKarrierehöhepunkt ) berufen konnte.

Andersherum genauso: Mich interessiert nicht, dass Fjörtoft in Frankfurt insgesamt eine allenfalls mittelmäßige Torausbeute hatte, ich werde ihn für dieses eine Tor immer lieben. Und ich käme auch nie auf die Idee, Rickens Traumtor gegen Juve damit zu relativieren, dass er ja insgesamt nur zwei Jahre gut spielte und nun schon seit fast 10 Jahren dem BVB auf der Tasche liegt...
Gast (nicht überprüft)
kann mir das mit valderrama mal jemand ins netz stellen...ich find das nicht.

und urmel, dass du ausgerechnet DIESES tor noch mal vorkramst, dafür wirst du im dezember in münchen erschossen....
betze_diaspora Offline
Dabei seit: 03.09.2005
jag für mich auch ne kugel rein, uschi. bitte.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Geht´s hier um das damalige 5:1? Wenn ja, werde ich die Aussage verweigern, wenn mich jemand nach Täterhinweisen fragt.
Gast (nicht überprüft)
guck es dir an stinki, danach weinte ganz valencia. es war so ziemlich die letzte minute im spiel und dieser arsch erzielt ein jahrhunderttor.
und betze, ich mach das ganze magazin leer....
Gast (nicht überprüft)
ach so, betze meint ja auch das frankfurt tor, hehehe...hat urmel also mehrere salze in wunden verteilt. ICH meine rivaldo gegen valencia....
betze_diaspora Offline
Dabei seit: 03.09.2005
salz? chilipulver, in tabasco verrührt...
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Okay, ich hab´s gesehen. Wobei ich ehrlicherweise die Fjörthoft-Sache mehr berührt. Nun, aber wenn du das Magazin leer machst ist das dann auch abgegolten.
Stinkbaer Offline
Dabei seit: 04.08.2004
Da sieht man wieder, wie man mit der Aufzählung von 2 Toren gleiche Emotionen bei unterschiedlichen Leuten auslösen kann. Und jeder ist traurig über etwas anderes. Schön!
Gast (nicht überprüft)
ich schieße so lang, bis urmel grinst, und dann, weil er grinst.....
UrmelAusmEis Offline
Dabei seit: 04.01.2004
Und ich hatte noch überlegt, ob ich auch noch Patrik Anderssons Bundesliga-Torausbeute im Bayern-Trikot (38 Spiele, 1 Tor) erwähnen sollte. In dem Fall wär ich wahrscheinlich jetzt schon tot...
Gast (nicht überprüft)
ich glaube, nichts verkehrt zu machen, wenn ich ne uzi mit 48 schuß standart verwende.....

Seiten