1 Beitrag / 0 neu Allgemein Forum
International
11freunde Offline
Dabei seit: 19.01.2012
Amsterdam - Zwei Jugendspieler der niederländischen Fußball-Erstligisten
Vitesse Arnheim und PSV Eindhoven haben berichtet, dass sie einst von ihren
Trainer sexuell missbraucht worden seien. Es ist der erste Fall sexueller
Gewalt an Fußball-Jugendspielern in den Niederlanden. 

Der ehemalige Vitesse-Jugendspieler Renald Majoor berichtete in einem
Interview, dass er im Alter von zwölf Jahren von einem Klub-Trainer bei ihm
zu Hause missbraucht worden sei. Der Fußballlehrer war später vom Klub
entlassen worden. 

Der zweite Betroffene wahrte seine Anonymität. Er teilte mit, dass er in den
1960er Jahren im Alter von acht Jahren Opfer sexueller Gewalt durch einen
Jugendtrainer bei der PSV geworden sei. Er schloss nicht aus, dass noch
weitere Jugendliche betroffen sein könnten. Der Beschuldigte verließ
offenbar in den 1970er Jahren die Niederlande und stand nicht mehr in Kontakt
zur PSV.

Die PSV und Vitesse erklärten in Stellungnahmen, über die Vorkommnisse
schockiert zu sein. Sie forderten dazu auf, dass mögliche weitere Betroffene
Kontakt mit den Klubs aufnehmen sollten. 

In England hatte es im vergangenen Jahr einen großen Missbrauchsskandal von
jugendlichen Fußballern gegeben. Auch hier hatten die Betroffenen erst nach
vielen Jahren in Interviews von der sexuellen Gewalt durch Trainern
berichtet.

(Zum Artikel: International)