Wie ein Italiener auf die Jagd nach korrupten Profis geht

»Ich hasse euren Klub zwar, aber für mich seid ihr trotzdem Helden«

Auf der Reise kreuz und quer durchs Land, wohin es Baris ehemalige Spieler verschlagen hat, entpuppt sich Dell’Olio in seiner liebenswerten Mischung aus Passion, Naivität und Hartnäckigkeit als ein moderner Don Quijote, der gegen die Windmühlen aus Zynismus und Niedertracht anreitet, und wirkt wie Forrest Gump, dessen Schlichtheit entwaffnend ist. Nicola Belmonte bezwingt er damit, und der Außenverteidiger kommt vor laufender Kamera einem Geständnis so nahe, wie das möglich ist, ohne sich damit der Justiz auszuliefern.

»Niemand hatte gefragt, was diese Manipulationen für die Fans bedeuteten«

Nachdem die 13 Episoden von »Wo kein Gras wächst« zwischen April und Juni 2012 zunächst nur auf einem Youtube-Kanal zu sehen waren, wo sie mit englischen Untertiteln immer noch zu finden sind, nahm MTV Italia die Serie im Herbst des Jahres ins Programm – mit großem Erfolg. »Wahrscheinlich lag das daran, dass bislang niemand gefragt hatte, was diese Manipulationen für Fans bedeuten«, sagt Bucci. Ein Fan schrieb im Netz dazu den Kommentar: »Ich hasse euren Klub zwar, aber für mich seid ihr trotzdem Helden.«



Bucci und Dell’Olio, die für »Wo kein Gras wächst« mit diversen Preisen ausgezeichnet wurden, haben sich inzwischen ein fast logisches Anschlussprojekt vorgenommen. In einem Kinofilm wollen sie sich die globale Wettindustrie vorknüpfen. »Ich mag Wetten generell nicht, aber vor allem die Live-Wetten lehne ich völlig ab, weil man darüber zu leicht Einfluss auf das Spiel nehmen kann«, meint Bucci. Die beiden wollen dorthin gehen, wo das Wettgeschäft von London über Malta bis Singapur zu Hause ist, und dorthin, wo die Opfer der Manipulationen leben. Nach Finnland, wo ein ganzer Klub von der Wettmafia unterwandert wurde, nach Osteuropa und auch nach Deutschland, wo die Bochumer Polizei ein europaweites Netzwerk von Betrügern enttarnte.

Hinweis: Dieser Artikel erschien bereits 2013 in unserer Ausgabe 148.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!