Wenn deutsche Auswärtsfans den Europapokal rocken

»That´s unbelievable«

Auswärts ist immer noch am Schönsten. Mal schauen, was der BVB-Anhang heute an der Anfiel Road zu bieten hat. Hier kommen die spektakulärsten Auftritte deutscher Fanszene im Europapokal!

imago

Orange is the new black
Bis heute halten die Eintracht Supporter den Rekord für die meisten Auswärtsfans in einem Europa-League-Spiel. 12.000 Enthusiasten begleiteten ihr Team am 5. Spieltag der Gruppenphase 2013/14 zum Spiel gegen Girondins Bordeaux. Damit sich die Masse abhebt, wählte man die Farbe der Kleiderordnung in Anlehnung an den Film Clockworth Orange. Der anschließende Auftritt war dann ähnlich gigantisch wie der Film.



Flagge zeigen
Den vorherigen Rekord stellten die Mönchengladbacher Anhänger in Rom gegen Miro Kloses Lazio auf. Unvergessen, wie der Anhang die spanische Treppe bevölkerte. Unser Video allerdings die Unterstützung der Fohlen-Fans in Zürich. Beim 1:1 gegen den FC am 2. Spieltag 2014/15 wurde mit Ponchos dafür gesorgt, dass die Kurve in den Gladbacher Vereinsfarben bebte.



Ganz in weiß
Auch die Fans des FCA unterstützten ihre Mannschaft in farblicher Einheit. Beim ersten Spiel des Vereins auf europäischer Bühne wurde die Mannschaft in der Farbe der Unschuld angefeuert. Trotz Halbzeitführung unterlag man in Bilbao zwar mit 3:1, doch die Augsburger überstanden durch das Wunder von Belgrad dennoch die Gruppenphase.



Dem Ausscheiden zum Trotz
Auch wenn eine Runde später das Aus bereits besiegelt war, feierten die nach Liverpool mitgereisten Fans die Mannschaft noch lange nach Abfiff frenetisch. Fazit: In Europa kennt euch jetzt jede Sau!



Nähe durch Lärm
In Madrid feierten die BVB Fans 2013 ebenfalls mit ihrer Mannschaft. Dabei gelang den Spielern jedoch der Einzug ins Finale. Dass die Tribünen im Bernabeu nun eine gewisse Höhe haben, änderte nichts daran, dass die BVB Anhänger die gesamte emotionale Schiene vom Finale-Finale-Gebrüll über den aufgehenden Stern Borussia abspielten. Großes Kino.