Warum legt Hummels sich jetzt mit dem BVB an?

Eine Drecksmitteilung

Mats Hummels wechselt vermutlich zum FC Bayern. Aber muss er jetzt schon gegen die Dortmunder schießen? Die wichtigsten Fragen an den 33. Spieltag.

imago images

Wo werden freundlich Hände geschüttelt?
Auf Schalke. Trainer André Breitenreiter trifft dort mit seiner Mannschaft auf den FC Augsburg mit Markus Weinzierl. Der steht im Verdacht, Breitenreiters Nachfolger beim Revierklub werden zu wollen. Und das schon in der nächsten Saison.

»Wer weiß, ob das alles stimmt, was geschrieben wird. Was in Zukunft passiert, werden wir ja sehen«, sagt der Noch-Trainer der Schalker und verspricht: »Ich werde Markus Weinzierl freundlich begrüßen.«

Auf wen kann der VfB Stuttgart bauen?
Auf Kevin Großkreutz. Womöglich aber erst wieder in der Zweiten Liga, denn ob der zuletzt verletzte Weltmeister dem VfB im Abstiegskampf in den zwei verbleibenden Spielen helfen kann, steht derzeit noch nicht fest.

Die 11FREUNDE-Samstags-Konferenz >>

So oder so schwört Großkreutz den Schwaben aber schon mal die Treue: »Reicht es nicht, würde ich niemals so den Verein verlassen, sondern es wieder ausbügeln«, schrieb der 27-Jährige bei Instagram.

Wer überrascht seine Spieler?
Dieter Hecking bezog mit dem VfL Wolfsburg vor dem Auswärtsspiel beim Hamburger SV ein Trainingslager - im bayerischen Grassau am Chiemsee. Schließlich könnte der amtierende Vizemeister und Pokalsieger zumindest theoretisch ja noch absteigen. Da sind besondere Maßnahmen geboten, auch wenn das bedeutet, die Republik mal eben fast zweimal von Nord nach Süd zu durchqueren.

Wie ein Wolfsburg-Ultra von HSV-Fans veralbert wurde >>

Abwehrspieler Naldo jedenfalls zeigte sich begeistert von Heckings Anordnung und äußerte sich fast schon überschäumend glücklich: »Wenn der Trainer diese Entscheidung getroffen hat und für förderlich hält, dann akzeptieren wir das natürlich gerne.«