11FREUNDE Europareise driven by Hyundai
Dieses Special wird präsentiert von: 
Hyundai

Video-Doku: Red Star Paris – die Alternative zu PSG

Die Vertriebenen

Dritter Stop der 11FREUNDE-Europareise: Paris. Zweitligist Red Star gilt als linke Alternative zum großen PSG-Kommerz. Doch der Klub hat ein Problem: man hat ihm die Heimat verboten.

Frederik Buyckx

Kein Bock auf PSG? Aber Bock auf Fußball- und Fankultur in Paris? Dann bietet Red Star Paris eine echte Alternative. Der Klub aus dem Norden von Paris ist ein traditionsreicher Verein mit Wurzeln im links-alternativen Milieu mit einer geradezu kitschig-romantischen Heimspielstätte: dem Stade Bauer. Bitter: die vergangene Saison musste Red Star seine Heimspiele in einem langweiligen Vorort-Stadion 60 Kilometer vor Paris austragen – das Stade Bauer genügte den Sicherheitsbedingungen der zweiten französischen Liga nicht, in die Red Star aufgestiegen war.

Der Umzug hatte drastische Folge für die sonst so großartige Stimmung bei Heimspielen. Die Ultras boykottieren die sogenannten »Heimspiele«, auch viele andere Fans bleiben den Partien fern. Im Internet findet sich bereits ein Crowdfunding zum Erhalt des geliebten Stadions.

Die dritte Etappe unserer 11FREUNDE-Europareise führte uns nach Paris, vor dem Stade Bauer trafen wir Roman Rouviere, einen jungen Red Star-Anhänger, der uns zunächst seine geliebtes Stadion zeigte und dann nur für uns eine Ausnahme machte und seinen ganz persönlichen Heimspiel-Boykott kurzfristig aufgab, um mit uns die Ausweichspielstätte zu erkunden.

Das Ergebniss dieses Besuchs war ein Einblick in die französische Fußballkultur, großartige Eindrücke eines ganz besonderen Vereins – und Vorfreude auf die EM 2016. Viel Spaß mit dem dritten Teil unserer Europareise!



Alle weiteren Infos unter:
http://www.11freunde.de/europareise