Stürmercheck mit Manni und Schatz

»Friend ist kein Fußballer«

Sie wissen, wo das Tor steht: Manni Burgsmüller und Dieter Schatzschneider. Die beiden Ikonen aus vergangenen Bundesliga-Zeiten machen für 11FREUNDE den Stürmercheck für die kommende Saison: Wer kann was, und wer fällt durch? Stürmercheck mit Manni und Schatz VfL Wolfsburg

Manni: »Grafite und Dzeko waren letzte Saison noch ziemlich unbekannt. Ich wage zu bezweifeln, dass sie nochmals eine solche Hammer-Saison hinlegen werden. Sie stehen jetzt natürlich unter besonderer Beobachtung, ihre Gegenspieler sind gewarnt. Aber sie besitzen beide eine solche individuelle Klasse, dass sie ihre Tore machen werden.«

[ad]

Bayern München

Manni: »Klose und Gomez sind als Duo gesetzt. Bei Toni muss man abwarten, wie er jetzt wieder ins Training kommt nach dem Confedarations-Cup. Er wird sicher seine Einsatzzeiten bekommen. Olic sehe ich mehr im rechten offensiven Mittelfeld. Es kommt darauf an, welche Taktik van Gaal bevorzugt, ob mit Außenstümer oder ohne. Olic wird sicher noch wichtig für die Bayern werden.«

VfB Stuttgart

Manni: »Gomez wird ihnen natürlich sehr fehlen. Bleibt abzuwarten, wie Cacau und Marica sein Fehlen kompensieren können. Durch den Gomez-Transfer ist da jetzt natürlich viel Geld vorhanden, das wissen die anderen Vereine und treiben die Preise für einen potentiellen Nachfolger in die Höhe. Das ist ein Grund, weshalb es mit einem Nachfolger noch nicht geklappt hat. Allessandro Riedle habe ich in der Vorbereitung gesehen. Er ist klein und wuselig, wie sein Papa Karl-Heinz früher. Er hat sich nun durchgesetzt und steht im Profikader. Dort muss er sich beweisen. Der Weg ist aber noch weit.«

Hertha BSC Berlin

Manni: »Wenn Favre nur mit einer Spitze spielen lassen will, dann reicht zwar das Personal, doch in den internationalen Wettbewerb wird er damit nicht kommen. Wichniarek ist zwar ein guter Stürmer, er allein wird aber Pantelic und Voronin nicht ersetzen können. Da muss und da wird sicher noch etwas passieren.«

Hamburger SV

Dieter: »Berg ist sensationell. Ich halte ihn für einen richtig Guten. Ein Glücksgriff für den HSV. Kann sein, dass er sich zu Beginn noch etwas an das Tempo in der Bundesliga gewöhnen muss, denn in Holland bei Groningen war er nicht so gefordert. Er wird mit Petric das Sturmduo bilden. Petric ist ohnehin eine Tormaschine. Die beiden können alles, ob Kopfball, aus der Distanz, oder im Strafraum. Guerrero wird an den beiden nicht vorbeikommen und über kurz oder lang auf der Bank sitzen.«

Borussia Dortmund

Manni: »Ich weiss nicht, ob Lucas Barrios sich durchsetzen wird. Gut, chilenische Liga ist nicht die Bundesliga, aber dort in 38 Spielen 37 Tore zu machen, spricht eine deutliche Sprache. Ich denke aber, dass er noch Eingewöhnungszeit brauchen wird und bis dahin Valdez/Zidan das Sturmduo lauten wird. Es war sicher ein Risiko Frei abzugeben, was vor allem finanzielle Gründe gehabt zu haben scheint. Sonst hätte Klopp ihn nicht hergegeben.«

1899 Hoffenheim

Manni: »Heutzutage ist eine Kreuzbandriss keine so große Sache mehr, deshalb glaube ich schon, dass Ibisevic wieder zu alter Form zurückfinden kann. Zusammen mit Ba und Obasi ist da wirklich viel Qualität im Hoffenheimer Angriff und das werden sie auch wieder zeigen. Da bin ich mir sicher.«

FC Schalke 04

Dieter: »Da fehlt noch eine Verstärkung. Für mich ist Farfan kein Außenstürmer, deshalb wird er auch in Felix Magaths 4-4-2 in der Mitte angreifen, zusammen mit Kuranyi, der sich weniger mit seinen Haaren, als mit seiner Leistung beschäftigen sollte. Kuranyi macht zwar Tore, er verzieht aber auch zuviel. Halil Altintop kommt bei Magath wohl mehr aus dem Mittelfeld. Asamoah ist keiner mehr für die Startelf.«

Bayer Leverkusen

Dieter: »Helmes wird lange verletzt sein. Beim Rest glaube ich nicht, dass die Qualität genügt, Bayer auf die internationalen Plätze zu schießen. Kießling muss noch dazu lernen. Dieses Hässliche – das Kratzen, Beißen, Spucken – fehlt ihm in gewissen Situationen, gerade wenn es darum geht, mit aller Macht das 1:0 zu machen. Gekas ist zwar ein guter Strafraumspieler, man muss aber abwarten ob er wieder zu alter Stärke findet.«

Werder Bremen

Manni: »Pizarro wird schwer zu ersetzen sein. Neuzugang Moreno habe ich im Supercup gegen Wolfsburg gesehen. Er machte nicht den spritztigsten Eindruck. Das mag noch an der fehlenden Fitness und der harten Vorbereitung liegen. Grundsätzlich glaube ich aber, dass er für die Bundesliga zu langsam ist. Rosenberg und Almeida waren nicht so stark letzte Saison. Vor allem Rosenberg sehe ich nur als Ergänzungsspieler. Werder muss auf jeden Fall noch was machen im Sturm. Und ich denke auch, dass da noch was passieren wird.«

Hannover 96

Dieter: »Ich meine, Hannover wird mit Stajner und Hanke im Sturm beginnen. Hanke ist ein Mann, der immer für 10-15 Tore gut ist. Er braucht aber Selbstvertrauen. Von Schlaudraff bin ich schwer enttäuscht worden. Ganz Hannover wartet immer noch darauf, dass bei ihm der Knoten platzt. Ihm bleibt momentan, auch wegen seiner Verletzung, nur die Reservebank. Forsell ist ein ähnlicher Typ wie Hanke und bleibt deshalb hinter ihm im 2. Glied. Leider hat 96 keinen Nachwuchsstürmer hinten dran. Da wird es eventuell noch eine Verpflichtung geben.«

1. FC Köln

Manni: »Novakovic ist ja noch verletzt und im Test gegen die Bayern hat man ja gesehen, dass da noch Qualität in der Mannschaft fehlt. Für Rückkehrer Podolski ist das natürlich eine Bewährungsprobe. Beim FC ist er mit Sicherheit gesetzt, aber er hat dort auch ein schweres Päckchen zu schleppen. Ich glaube nicht, dass Köln am UEFA-Cup schnuppern kann. Dafür fehlt einfach die Qualität im gesamten Kader.«

Eintracht Frankfurt

Dieter: »Ich glaube, dass Skibbe mit Amanatidis und Korkmaz beginnen wird. Korkmaz ist ein richtig Guter für die linke Seite. Die anderen sehe ich hinten dran. Fenins Manko: Er war verletzt und braucht darüber hinaus einfach zu viele Chancen. In einem Zwei-Mann-Sturm ist für ihn, genauso wie für Liberopoulus, kein Platz in der Startelf.«

VfL Bochum

Dieter: »Sestak sehe ich als guten Stürmer, gerade für Kontersituationen. Sein Problem: Er braucht Platz. Zusammen mit Klimowicz ist das aber ein richtig guter Bundesligasturm. In Bochum hat man andere Probleme, zum Beispiel auf der Torhüterposition. Da müssten die Verantwortlichen eigentlich handeln.«

Borussia Mönchengladbach

Dieter: »Rob Friend ist für mich kein Fußballer. Colautti ist klar besser, ein exzellenter Mann, der in der Vergangenheit viel Verletzungspech hatte. Neuville wird Bankspieler sein. Wenn er reinkommt, kann er aber die Gladbacher antreiben wie kein Zweiter, wie etwa letzte Saison zu Hause gegen Hannover. Ich gehe davon aus, dass die Gladbacher nur mit einer echten Spitze spielen werden. Frontzeck bevorzugt ohnehin das defensivere Spiel.«

SC Freiburg

Dieter: »Die Sturmbesetzung müsste reichen um die 1. Liga zu halten. Dutt muss sicherlich Makiadi bringen, da er körperlich in starker Verfassung ist, zudem in der 2. Liga bewiesen hat, dass er eiskalt vor dem Tor sein kann. Er passt auch zum schnellen Kombinationsspiel der Breisgauer. Daneben sehe ich Idrissou als zweiten Mann. Er ist sehr lauf- und kopfballstark. Die anderen wie Bechmann und Jäger sehe ich in der zweiten Reihe«

FSV Mainz 05

Dieter: »Sicherlich ist es der Bundesligakader mit dem schwächsten Angriff. Bancé wird von Anfang spielen. Er bewegt sich gut, ist laufstark und hat ein enormes Potential im Kopfballspiel. Ich schätze, dass Trainer Andersen zumeist nur mit ihm als alleiniger Spitze agieren wird. Der potentiell zweite Mann im Sturm wäre für mich Baljak.«

1. FC Nürnberg

Dieter: »Eigler wird spielen. Sein Partner wird wohl Boakye heissen. Charisteas muss sich erst wieder Selbstvertrauen holen und wird zunächst auf der Bank sitzen. Der Grieche ist auch keiner, der viel für die Mannschaft arbeitet. Im Gegensatz zu Eigler, der hat mir damals in Bielefeld schon imponiert. Er rackert, holt sich die Bälle auch mal im Mittelfeld, deshalb ist er gesetzt. Vidosic ist der Joker, wenn gar nichts geht.«