So könnte das Pokalfinale laufen

»Was wir hier aufgebaut haben, Mensch«

15. Minute: Bayern fährt Angriff auf Angriff. Die Leipziger wirken platt. Macht sich jetzt die Dreifachbelastung aus Bundesliga, Pokal und Österreichischer Bundesliga bemerkbar?

22. Minute: An der Seitenlinie wird Ralf Rangnick kurz von seinen Gefühlen übermannt, als er in die mehreren hundert völlig indifferenten Gesichter auf den Tribünen blickt. »Was wir hier aufgebaut haben, Mensch. Mit lediglich einer Milliarde Euro. Den wichtigsten Sportwettbewerb des Landes entwertet, um Sichtbarkeit für unseren Sponsor zu schaffen. Toll.«

31. Minute: An einem Stand vor dem Stadion kauft sich Daniel Siebert drei Bayern-Schals, ein Coman-Trikot und eine Stern-des-Südens-Pudelmütze. »Ja, und?«, so der Unparteiische. »Ich bin privat hier und mir ist kalt.«

35. Minute: Hasan Salihamidzic kommt an der Allianz Arena an. »Was, wir spielen heute auswärts? Taxi! Einmal nach Leipzig, aber pronto.«

20:45 Uhr: Halbzeit. Helene Fischer singt ein zehnminütiges Medley jener ihrer Hits, die sogar noch ein bisschen ungeeigneter für das größte deutsche Fußballfinale sind als der Rest. Begeisterung bei einer Leipziger Fangruppe. »Tolles Konzert, wirklich. Und die Tickets waren so günstig. Nur die 45-minütige Fußballshow vorher war zu lang.«

20:55 Uhr: Tolle Idee: Beide Vereine haben gemeinsam eine Flugshow auf die Beine gestellt, Kingsley Coman und Timo Werner begeistern die Zuschauer mit ihren spektakulärsten Tiefflügen. Der verletzt fehlende Arrjen Robben steht mit Tränen in den Augen von seinem Tribünenplatz auf und salutiert ergriffen.

21 Uhr: Anfang der zweiten Halbzeit. Die ARD-Regie entscheidet sich, kurzzeitig das spannende Tumbleweed-Rennen auf der Gegengerade mitzunehmen. Die Einschaltquoten schnellen in die Höhe.

51. Minute: Der absolute Red-Bull-Wahnsinn nun in der Leipziger Kurve: Felix Baumgartner springt vom Stadiondach nur mit Fallschirm bewaffnet in das schwarze Loch, das die RB-Fankurve ist. Servus TV überträgt live, Martin Sellner moderiert.

52. Minute: Leipzig wird besser, die wütenden Konter der Leipziger Spieler enden aber alle in einem Lachanfall vor Joshua Kimmichs Schnurrbart. Gleich mehrere Spieler müssen mit Bauchmuskelzerrung ausgewechselt werden.

67. Minute: Unterbrechung, weil der Hausmeister des Olympiastadions aufs Spielfeld läuft und den Ball aufnimmt. »Wer seid ihr? Achso, ihr spielt hier Fußball. Habt ihr das angemeldet? Na, ok. Aber macht mir nix kaputt und schließt nachher ab, ja?«