Sensation in Zürich

Sepp Blatter ist Weltfußballer!

Es eine Sensation: Wie unsere Kollegen von »Mutti, der Libero« herausgefunden haben, ist die Wahl zum Weltfußballer 2014 bereits entschieden.

imago images

Paukenschlag beim Ballon d’Or: Fifa-Präsident Sepp Blatter hat bei der Verleihung in Zürich völlig überraschend die Trophäe als bester »Weltfußballer des Jahres 2014« erhalten. Mit 4312 Stimmen (von insgesamt 3997) setzte sich der Schweizer mit großer Mehrheit vor Cristiano Ronaldo (2) Lionel Messi und Manuel Neuer (jeweils eine Stimme) durch. Sichtlich gerührt überreichte Blatter sich selbst die Trophäe.

»SB1« sichtlich gerührt

»Er zieht filigran die Strippen im Rückraum, kann aus dem Hinterhalt schießen und lässt Gegenangriffe stets ins Leere laufen«, hieß es in der Laudatio über den begnadeten »falschen Fuffziger«.

»Es ist großartig, diesen Ballon d’Or gewonnen zu haben. Es ist ein sehr emotionaler Moment für mich, aber ich stünde nicht hier ohne mein großartiges Team«, sagte »SB1« unter stehenden Ovationen.

Vereinzelt jedoch äußerten allzu kritische Beobachter Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Wahl. Bestätigt fühlten sich diese dadurch, dass Blatter auch als Trainer, Mannschaft und Fußballerin des Jahres ausgezeichnet wurde.

»Schlechte Verlierer sollten am heutigen Tage besser schweigen«, entgegnete Blatter von der Bühne. Doch Cristiano Ronaldo hatte die Gala zu diesem Zeitpunkt schon längst verlassen.

Heute ab 18 Uhr: Die Weltfußballerwahl im 11FREUNDE-Liveticker >>>

------
Wir bedanken uns für diese großartigen Informationen bei der Sportnachrichten-Homepage unseres Vertrauens, Mutti, der Libero