Rückrundenvorschau 2016/2017 (3/3)

Überraschung?

Ein oberes Tabellendrittel voller Überraschungen. Ob diese Saison tatsächlich mal nicht die Bayern Meister werden, erfahrt ihr im letzten Teil unserer Rückrundenvorschau.

imago

FC Bayern München:

Bundesliga: 1.

DFB-Pokal: Achtelfinale gegen den VFL Wolfsburg

Transfers:
Es kamen: -
Es gingen: Julian Green (VFB Stuttgart), Holger Badstuber (Schalke 04, Leihe)

Das ist außerdem neu:
Wenig. Menschenrechtsverletzungen im Trainingslager in Katar werden von den Bayern in gewohnter »Mia san mia«-Manier weggelächelt und auch sonst kann den Münchnern kaum etwas die Laune verderben. Da passt es gut, dass sich Arjen Robben dazu entschieden hat, ein weiteres Jahr bei den Münchnern dranzuhängen. Dr. Müller-Wohlfahrt gefällt das. Lediglich der Ausfall von Abwehrchef Jerome Boateng trübt die Sonnenschein-Stimmung. Da Holger Badstuber ja verliehen wurde, müssen jetzt David Alaba und Javi Martinez im Abwehrzentrum in die Bresche springen. Ihre Frühform konnten die Bayern bereits beweisen, indem sie den prestigeträchtigen Telekom-Cup in die bayrische Landeshauptstadt holten. So langsam wird es eng auf dem Briefkopf.

11FREUNDE-Prognose:
Einen echten Titelkampf gegen Leipzig wird es nicht geben. Wenn wir Glück haben, wird sich die Meisterschaftsentscheidung diesmal aber immerhin bis nach Ostern ziehen, bevor die Bayern sich dann ihren 27. Titel abholen werden. Es geht doch nichts über Abwechslung. 


RB Leipzig: 

Bundesliga: 2. 

DFB-Pokal: Ausgeschieden (1. Runde)

Transfers:
Es kamen: Dayot Upamecano (RB Salzburg), Omer Damari (New York Red Bulls)
Es gingen: Omer Damari (Maccabi Haifa, Leihe), Vitaly Janeit (VFL Bochum, Leihe), Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV, war ausgeliehen)

Das ist außerdem neu:
Auch wenn der Transfer von Matty Cash, der namentlich so gut zur Leipziger Transferpolitik gepasst hätte, nicht zustande gekommen ist, sind die Leipziger für die Rückrunde gut gerüstet. Zudem konnten Abwerbeversuche für Leistungsträger, wie Emil Forsberg, abgewehrt werden. Außerdem scheint man sich nach der 1:5-Klatsche im Test gegen Ajax Amsterdam rehabilitiert zu haben, folgte bei der Generalprobe am Wochenende doch ein überzeugendes 4:0 gegen die Glasgow Rangers. Durch den Transfer des jungen, hochbegabten Dayot Upamecano von Schwesterklub Salzburg hat man zudem eine Alternative mehr im Abwehrzentrum.

11FREUNDE-Prognose: 
Auch wenn wir uns nichts sehnlicher wünschen würden: Einen ähnlichen Einbruch wie ihn 2009 Hoffenheim erlebte, wird es bei Leipzig nicht geben. Gleichwohl wird die starke Leistung der Hinrunde nur schwer zu wiederholen sein. Auch wenn die Vizemeisterschaft nicht erreicht werden sollte, darf sich Dietmar Malteschitz endlich, endlich, eeeeeeendlich auf eine Champions-League-Teilnahme des Brauseriesen im kommenden Jahr freuen. Sofern nicht doch ein Verstoß gegen das Financial Fairplay festgestellt wird.

Hertha BSC Berlin:

Bundesliga: 3. 

DFB-Pokal: Achtelfinale gegen Borussia Dortmund

Transfers: 
Es kamen: -
Es gingen: Jens Hegeler (Bristol City) 

Das ist außerdem neu: 
Auch wenn die Herthaner zu Beginn der Rückrunde auf Afrika-Cup-Teilnehmer Salomon Kalou verzichten müssen und die Verpflichtungen von PSG-Talent Kevin Augustin und Hiroshi Kyotake bisher scheiterten, sind sie gut aufgestellt. Trainer Pal Dardai ist zufrieden mit dem, was im Trainingslager auf Mallorca erreicht wurde. Ob die vielen kleineren Verletzungen der Hertha-Akteure in einem Zusammenhang mit der Nähe zum »Ballermann 6« stehen, ist dagegen nicht überliefert. Nachwuchsmann Jordan Torunarigha wird zugetraut, den Kaderplatz von Jens Hegeler eins-zu-eins auszufüllen. Ansonsten könnte der unzufriedene Alexander Baumjohann die Berliner noch verlassen. 


11FREUNDE-Prognose: 
Genauso wie letztes Jahr überwintert die Hertha dank spielerisch guter Leistung auf Rang drei. Ob Michael Preetz Ansage: »Wir haben aus der Rückrunde der vergangenen Saison viel gelernt«, mehr als eine Phrase ist, oder ob die Hertha doch den chronischen Leistungsabfall in der Rückrunde erleiden wird, ist ungewiss. Sollte nichts Gravierendes in der Rückrunde passieren, ist die anvisierte Teilnahme am internationalen Geschäft jedoch drin. Am Ende landet der Hauptstadtklub auf Rang fünf.