Puskas-Award: Die schönsten Tore des Jahres

Einer gegen Fahnenstangen

Die FIFA sucht das schönste Tor des Jahres und hat dafür zehn Treffer nominiert. Eine Qual der Wahl zwischen traumhaftem Tagesgeschäft, Roberto-Carlos-Andacht und deutschen Fahnenstangen.

imago images

Hlompho Kekana (Südafrika, Afrika-Cup-Qualifikation)
Genau so will der Trainer das sehen: Ballgewinn und dann blitzschnell umschalten. Zu einer Straßenumbenennung zu Ehren des Torschützen kam es nicht. Der zutändige Beamte brach sich beim Abtippen des Namens Hlompho beide Zeigefinger.



Mario Gaspar (Spanien, Freundschaftspiel)
Bis sich unsereins mit Bierbauch auf dem Bierdeckel stehend einmal um sich selbst gedreht hat, ist meistens Abpfiff. Mario Gaspar schafft das nicht nur in Windeseile, sondern auch mit dem Blick für den Ball, sodass er zum filigran-perfekten Seitfallzieher ansetzen kann. Der Mann ist übrigens Verteidiger. Darauf ein San Miguel.



Lionel Messi (Argentinien, Copa America Centenario) 
Klarer Außenseiter bei der Wahl. Es fehlt die Exklusivität. So´n Ding macht der doch jede Woche...