Presseschau, 26.11.2014

England jubelt

Schalke desolat, Bayern geschockt. 45 Minuten Dunkelheit. FIFA gehen Sponsoren aus. Die Meldungen des Tages in der Presseschau.

imago images

CL: Deutsche Teams mit Niederlagen
England jubelt
Der als Gruppensieger bereits feststehende FC Bayern München verlor gegen Manchester City in Unterzahl mit 2:3, Sergio Agüero traf dreifach. Es war die erste Niederlage der Bayern in der laufenden Champions League-Saison. Schalke 04 verlor nach ganz schwacher Leistung gegen den FC Chelsea mit 0:5 und muss nun im letzten Gruppenspiel gegen NK Maribor gewinnen. Gleichzeitig müsste das bereits qualifizierte Chelsea gegen Benfica Lissabon gewinnen, damit die Schalker das Achtelfinale erreichen.   
zeit.de

Flutlichtausfall in Lissabon
45 Minuten Dunkelheit
In der Champions League-Partie Benfica Lissabon gegen NK Maribor fiel während der Halbzeitpause das Flutlicht aus, sodass die zweite Halbzeit mit einer 45minütigen Verspätung begann. Die Zuschauer erleuchteten das dunkle Stadion mit ihren Handylichtern und sangen bis das Licht wieder anging und der Schiedsrichter das Spiel wieder anpfiff. Das Warten lohnte sich für die Lissaboner Fans, ihr Team gewann mit 3:1 und steht nun vor Schalke auf Platz zwei der Gruppe G.  
tagesspiegel.de

Freddie Ljungberg und Robert Pires im Interview
»Er für Mumbai, ich für Goa«
Europas Altstars sollen den indischen Fußball aufpeppeln. In der neuen 11FREUNDE #157 berichten wir über die »Hero Indian Super League«, in der auch die Arsenal-Legenden Fredrik Ljungberg und Robert Pirès auflaufen. Wir trafen die beiden Freunde zum Interview.
11freunde.de

Sony kündigt Zusammenarbeit
FIFA gehen Sponsoren aus
Nach der arabischen Fluggesellschaft »Emirates« hat nun auch »Sony« angekündigt, den seit acht Jahren laufenden Sponsorenvertrag mit der FIFA nicht zu verlängern. Neben der Begründung, dass Sony mit herben Verlusten zu Kämpfen habe, sei auch das schlechte Image der FIFA ein entscheidender Grund für den Ausstieg zum Jahresende. Die FIFA soll von dem japanischen Elektrokonzern seit 2006 insgesamt 225 Millionen Euro kassiert haben. 
zeit.de

Video des Tages: »Schlechte Nachrichten, Männer«
Das Boot: Schalke hat verloren
Ein alter Klassiker, den wir euch nun endlich brühwarm servieren dürfen: Entsetzen im Filmepos »Das Boot«, als die schlechte Nachricht aus Gelsenkirchen eintrudelt.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Einen Spieler in der 32. Minute auszuwechseln gleicht im Fußball schon der Höchststrafe. Ex-Florenz-Trainer Delio Rossi genügte das nicht und zimmerte seinem damaligen Spieler Adem Ljajic direkt noch eine. Er sei noch nie so provoziert worden, verteidigte sich der Italiener nach seinem sofortigen Rauswurf. Mit Entlasssungen scheint Rossi jedoch gelassen umzugehen. Als er nach einer 0:7-Niederlage seines damaligen Klubs US Palermo gefeuert wurde, heuerte er 34 Tage später beim selbigen wieder an. Seit dem November 2013 ist Rossi allerdings arbeitssuchend. Heute wird er 64 Jahre alt.