Presseschau, 11.12.2014

Fantastic Four

Deutsche Teams im CL-Achtelfinale. Auswärtsreisen statt Hausaufgaben. Was nun, Titi? Die Meldungen des Tages in der Presseschau.

imago images

Deutsche Teams im CL-Achtelfinale
Fantastic Four
Wie in der Vorsaison haben sich alle deutschen Champions League-Teilnehmer für das Achtelfinale qualifiziert. Der FC Schalke, der sich durch einen glücklichen 1:0-Erfolg gegen NK Maribor den zweiten Platz sicherte, und Bayer Leverkusen könnten es im Achtelfinale mit Real Madrid oder dem FC Barcelona zu tun bekommen. Bayern München und Borussia Dortmund treffen durch ihre Gruppensiege auf vermeintlich kleinere Kaliber. Die Auslosung der Partien des Achtelfinales findet am kommenden Montag (12 Uhr) statt. 
focus.de

Kritik an der Youth League
Auswärtsreisen statt Hausaufgaben
In der Champions League für Nachwuchsteams, der Youth League, hat sich von den vier deutschen Teilnehmern nur der FC Schalke qualifiziert. DFB-Sportdirektor Hansi Flick kritisierte das Konzept, da die resultierenden Strapazen für die jungen Spieler in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. Es entstünden schulische Probleme und die Spieler stießen an  die »Grenze der Belastbarkeit«, so Flick.
spiegel.de

Henry verlässt New York 
Was nun, Titi?
Nach dem Aus von New York Red Bulls im Halbfinale der Conference-Finals verkündete Thierry Henry seinen Abschied aus der MLS. Angebote hat der 37-Jährige offenbar zuhauf, unter anderem aus Indien und von Girondins Bordeaux. Langfristig scheint eine Rückkehr zum FC Arsenal in einer Funktion abseits des Platzes wahrscheinlich. Die Bereitschaft für eine Aufgabe bei den Gunners verkündete der Stürmer bereits: »Ich würde gerne helfen, Arsenal ist mein Klub.« 
spox.com

Werden Sie der neue De Bruyne, Maximilian Arnold?
»Ich will keine Kopie sein«
Um in die nächste Runde der Europa League einzuziehen, braucht der VfL Wolfsburg gegen OSC Lille heute mindestens einen Punkt. Maximilian Arnold gibt sich im Interview mit 11FREUNDE siegessicher.
11freunde.de

Video des Tages: Wie die Bayern trainieren
Schweinchen in der Mitte 2.0
%$RHV NM;)=%M VT$§, oh, pardon, unser Gleichgewichtssinn war angesichts dieser Bilder kurz aus der Form gerutscht. Die Bayern beim guten alten Schweinchen in der Mitte.
11freunde.de/video

Neues von der Dauerkarte
Verlosung: Die 100 besten Spiele
In gewohnter 11FREUNDE-Manier beschreiben Köster und Jürgens, welches die 100 besten Spiele aller Zeiten sind und lassen dabei auch Zeitzeugen zu Wort kommen. Vor Weihnachten verlosen wir 30 Exemplare der Pflichtlektüre für alle Fußball-Nostalgiker.
11freunde.de

Happy Birthday
FC Barcelona, FC Sevilla, Real Madrid,… es gibt schlechtere Lebensläufe als den des Javier Saviola. Das einstige Wunderkind aus Buenos Aires konnte aber die hohen Erwartungen auf dem Top-Niveau nicht erfüllen, erst bei Benfica Lissabon fühlte er sich so richtig wohl. Dort bekam er das Vertrauen, das ihm in Barcelona und Madrid verwehrt blieb. Aufgrund seiner Flinkheit wurde er »El Conejo« (das Kaninchen) getauft. Aktuell kickt der immer noch flinke Saviola für Hellas Verona und wird heute 33 Jahre alt.