Presseschau, 03.12.2014

Zinnbauers Zöglinge

Brodelnder Balkan. Kein Held, weil viel Geld. Zinnbauers Zöglinge. Die Meldungen des Tages in der Presseschau.

imago images

Vorwürfe gegen Davor Šuker
Brodelnder Balkan
Ex-Stürmer Real Madrids, Publikumsliebling des TSV1860 München und seit 2012 Präsident des kroatischen Fußballverbands – Davor Šuker ist wohl zurecht der erfolgreichste kroatische Fußballer aller Zeiten. Seit einigen Monaten jedoch steht er im Mittelpunkt schwerer Korruptionsvorwürfe. Erst am Samstag demonstrierten 20.000 Fußballfans in Split »Gegen die Dunkelheit, gegen die Macht« gegen «Ungerechtigkeiten« im kroatischen Fußball. Der Fußball im Balkanland steht unter schwerem Korruptionsverdacht: Es geht um Bereicherungsvorwürfe und fragwürdige Transfers. Die Forderung der Fans lautet deshalb: Die Vormachtstellung des neunmaligen Meisters (in Serie!) Dinamo Zagreb soll gebrochen und die zentralen Akteure samt Šuker zum Abdanken gezwungen werden.
sueddeutsche.de

Pelé ist unbeliebt
Kein Held, weil viel Geld
Der brasilianische Weltfußballer Pelé lag die letzten Tage wegen einer Nierenbehandlung auf der Intensivstation. Es sei zwar, wie er selbst twitterte, alles nur halb so schlimm, aber tatsächlich war das Interesse daran, dass der mittlerweile 74-Jährige eventuell schwerer erkrankt sein könnte, auch nur halb so groß. Pelé ist in Brasilien schon lange nicht mehr das Idol, für das er außerhalb seines Heimatlandes gehalten wird. Grund dafür ist sein kühler Geschäftssinn, der ihm nach seiner Fußballerkarriere zwar viel Geld, aber auch den Bezug zum größtenteils armen brasilianischen Volk abhanden kommen ließ. Eine Tatsache, die ihn zuletzt immer unbeliebter machte.
faz.net

HSV-Fußballnachwuchs
Zinnbauers Zöglinge
Gouaida, Götz und Marcos statt Holtby, Lasogga und Arslan – beim Spiel gegen Augsburg setzte Hamburgs Trainer Joe Zinnbauer auf drei Nachwuchsspieler des HSV. Gestandene Profis blieben dafür auf der Bank. Obwohl die Hanseaten verloren, will der Coach weiterhin verstärkt auf Eigengewächse zurückgreifen. Ist das ein Zeichen für erfolgreiche Nachwuchsförderung oder simple Taktik des HSV, die tatsächlichen Probleme des Vereins zu verschleiern?
spox.com

Haris Seferovic über Tugce
»Ich wollte die Plattform nutzen«
Nach seinem Tor gegen Dortmund gedachte Frankfurts Haris Seferovic der verstorbenen Tugce A. aus Offenbach. Wir sprachen mit ihm über seine Beweggründe, soziale Verantwortung als Profi und die Reaktionen.
11freunde.de

Video des Tages: Geraldaos Sensations-Freistoß
Das unbekannteste Traumtor aller Zeiten
Geraldao kennen wir nicht. Auch ist der Clip schon älter und aus der fernen brasilianischen Liga. Aber das sind alles keine Entschuldigungen dafür, dass uns dieses Sensationstor bisher durchgerutscht ist. Also lehnt euch zurück, schält euch eine leckere Roberto-Carlos-Flugkurvenbanane und genießt das wohl unbekannteste Traumtor der Welt.
11freunde.de/video

Happy Birthday
Wer sein Klingelschild für mehrere Jahre von »Povlsen« auf »Europameister« ändert, der hat entweder einen Knall oder ist tatsächlich Europameister. Bei Flemming Povlsen trifft Letzteres zu. Der ehemalige Stürmer spielte 62 Mal für die dänische Nationalmannschaft und wurde 1992 mit ihr Europameister. Auch als Vereinsspieler wurde der geborene Brabrandner schnell bekannt. Nachdem er 1985 zum dänischen Jugendspieler des Jahres gewählt worden war, holte ihn zunächst Real Madrid Castilla, von wo aus er kurz darauf seinen Weg in die Bundesliga fand. Hier avancierte der antrittsstarke Stürmer schnell zum Publikumsliebling und feierte im schwarzgelben Trikot seine erfolgreichste Zeit. Für die Borussen spielte er zwischen 1990 und 1995 in 116 Partien und wurde in seiner letzten Saison deutscher Meister. Nach zwei Kreuzbandrissen musste er seine Karriere 1995 jedoch frühzeitig an den Nagel hängen und arbeitete zuletzt als Co-Trainer beim Odense Boldklub und Fußballexperte im dänischen Fernsehen. Heute wird er 48 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!