Pokalhelden erzählen von ihrem Sensations-Tor (2)

»Wovon träumst du?«

Heute ist Oliver Zettl Immobilienberater. Aber 1990 schoss er als Landesligastürmer mit einem Doppelpack den BVB aus dem Pokal. 

Marcel Maffei
Heft: #
Tore

Oliver Zettl, Immobilienberater

-------------------------––––

4.8.1990 

-------------------------––––

Spvgg Fürth (LANDESLIGA) – Borussia Dortmund (BUNDESLIGA)
3 : 1 

Eigentlich hatten wir nichts zu verlieren. Trotzdem fuhr ich mit einem mulmigen Gefühl zum Sportpark. Das Dortmunder Team war gespickt mit Nationalspielern – und dann sah mein Mitspieler David Schneider schon nach drei Minuten die Rote Karte. Es stellte sich nur die Frage: Würden wir sieben oder acht Dinger kassieren? Dann kam aber alles ganz anders: Mein 1:0 war der Aha-Moment. In der Halbzeit fragte ich Michael Zorc, ob wir uns auf ein 
Unentschieden einigen könnten. Damals gab 
es noch Wiederholungsspiele, und ich wollte gerne mal im Westfalenstadion auflaufen. 
Zorc lächelte, als wollte er fragen: »Wovon träumst du?« Na gut, dachte ich, dann müssen wir euch rauswerfen. 

In der 65. Minute traf 
ich zum 3:1. Schade, dass sich nur 3800 
Zuschauer im Stadion verloren. Weil es über 40 Grad waren, sind viele lieber ins Freibad gegangen. Heute arbeite ich für einen Finanzdienstleister in Nürnberg. Fußball schaue 
ich immer noch viel. Gerne den »Doppelpass« – da moderiert mein damaliger Gegenspieler Thomas Helmer.