Passt Arturo Vidal zu den Bayern?

Ist Vidal der Mann für den Stilwechsel?

Der Vidal-Transfer wirft nichtsdestotrotz Fragen auf. Pep-Intimus Matias Manna, derzeit Scout der chilenischen Nationalmannschaft, bemängelte einst Vidals Fähigkeiten als Mittelfeld-Organisator: »Für mich ist Vidal kein richtiger Mittelfeldspieler. Er ist ein Stürmer oder Verteidiger.«

Ein neuer Pep

Pep Guardiola dürfte zu einer ähnlichen Einschätzung kommen. Im Mittelfeld bevorzugte er in der Vergangenheit stets Feingeister. Brachiales brachte er – wenn überhaupt – auf den Flügeln ins Spiel. Vidal sieht sich jedoch selbst primär als Mittelfeldspieler.

Nun hat Pep Guardiola vor der Saison aber betont, dass er sein Spiel umstellen möchte. »Mehr Konteraktionen« sollen seine Bayern in Zukunft zeigen, aggressiver auftreten. Guardiola war noch nie der Idealist, zu dem er stilisiert wurde. Wie jeder Trainer möchte er möglichst viele Titel gewinnen. Sein Vertrag läuft zum Ende der Saison aus - es könnte sein letztes Jahr bei den Bayern werden. Bislang fehlt ihm in München jedoch noch ein Triumph: der Champions-League-Titel.

Mit Vidal zum Champions-League-Sieg?

Guardiola wird alles daran setzen, nicht nur die deutsche Salatschüssel, sondern auch den europäischen Henkelpott nach München zu holen. Vidal könnte die entscheidende Personalie für den nötigen Stilwechsel sein.