Notts County steigt ab

Das Ende von etwas

Habt ihr es auch gemerkt? Um 17:54 Uhr hörte die Erde kurz auf, sich zu drehen. Der älteste Profiklub der Welt war kein Profiklub mehr.

imago images

Irgendwann in den nächsten Monaten wäre es so weit gewesen. Vermutlich so etwa Mitte Oktober. Dann hätte Notts County, der älteste Profiverein der Welt, sein 5000. Spiel in der englischen Football League bestritten, als erster Klub überhaupt. Doch daraus wird nichts. Heute ist Notts County in die fünfte Spielklasse abgestiegen. Das 4986. Spiel in der Football League war das vorerst letzte.

Das ist epochal. Und dann vielleicht doch nicht ganz so dramatisch, wie es klingen mag. Und dann doch wieder.

Also der Reihe nach. Durch den Abstieg aus der Klasse, die verwirrenderweise League Two heißt, ist Notts County zum ersten Mal in einer Geschichte, die bis sage und schreibe 1862 zurückreicht, in jenen Bereich des englischen Fußballs gestürzt, den man traditionell Non-League Football nennt. Das heißt zwar nicht, dass der Klub jetzt nicht mehr in einer Liga spielt, und es bedeutet auch nicht zwangsläufig den Umstieg auf Amateurfußball oder Halb-Profitum. Was den Vorgang so bedeutsam macht, ist seine Symbolkraft.

Mehr Tradition geht nicht

Fast ein Jahrhundert lang war die Football League ein elitärer Zirkel, in den man nicht einfach aufsteigen konnte. Es musste schon jemand pleite gehen, damit sich an der Zusammensetzung jener 92 Klubs etwas änderte, die nach englischem Verständnis den Profifußball des Landes bildeten. Erst seit 1987 steigen Mannschaften tatsächlich aus der vierten Spielklasse ab und verlieren damit ihren Status als Mitglied der Football League.

Das ist natürlich schon vielen Vereinen passiert, doch keiner war wie Notts County. Der Klub spielte schon Fußball, als es noch gar keine Ligen gab, nur Freundschaftsspiele und Pokalkämpfe. Er gehörte zu den zwölf Vereinen, die sich 1888 den amerikanischen Baseball zum Vorbild nahmen und die erste Fußball-Liga der Welt gründeten. 

Wegen ihrer schwarz-weißen Trikots hießen die Spieler von Notts County schon »Magpies«, Elstern, als das inzwischen für diesen Spitznamen besser bekannte Newcastle United noch in Rot-Weiß spielte. Ja sogar das berühmte Trikot von Juventus geht auf eben diese Kluft von County zurück, denn 1903 traf eine Postsendung mit Sportbekleidung aus Nottingham in Turin ein. Selbst das Stadion des Vereins atmet Tradition – County spielt nicht etwa in einem Plastikbau am Stadtrand, sondern seit 109 Jahren an der Meadow Lane, knapp 900 Meter vom Bahnhof entfernt. (Und nur durch einen Fluss namens Trent getrennt vom prominenteren Nachbarn Nottingham Forest.)