Newcomer des Jahres

Er hat problemlos den Sprung in ein Spitzenteam geschafft

Als er vom FC Oberneuland nicht zum benachbarten SV Werder Bremen, sondern zum VfL Wolfsburg gewechselt ist, war ich etwas überrascht. Damals habe ich immer meinen Bruder beim Vater von Julian vorbeigeschickt, um herauszufinden, ob für Hannover 96 etwas gehen würde. Aber das war natürlich aussichtslos, keine Chance!

Verblüfft hat es mich auch, dass Julian Brandt dann von Wolfsburg zu Bayer Leverkusen gegangen ist. Ich hätte gedacht, dass er noch einen Zwischenschritt bei einem Klub wie dem SC Freiburg macht, um sich dort für einen Spitzenklub weiterzuentwickeln. Aber das wusste Julians Vater, der auch sein Berater ist, besser. Denn in dieser Saison hat Julian gezeigt, dass er problemlos den Sprung in ein Spitzenteam geschafft hat. Daher ist er auch völlig verdient zum Newcomer des Jahres gewählt worden.

Für mich ist Julian Brandt, da würde ich mich heute genauso festlegen, wie ich es damals getan habe, ein kommender Nationalspieler.