Nach Lewandowski: Verrückte Fußball-Rekorde

Bad Boyd

Auch Robert Lewandowski steht inzwischen im Guinness-Buch der Rekorde. Seine Mitstreiter: blutjunge Schiris, uralte Brasilianer und verflucht schnelle Jongleure.

imago images

Gronnemarks großer Wurf
Thomas Gronnemark warf den Ball am 18. Juni 2010 im dänischen Horsens über stattliche 51,33 Meter.



Grünschnabel Keplinger
Mit nur 9 Jahren und 302 Tagen ist Samuel Keplinger der jüngste Schiedsrichter, der je ein offizielles Fußballspiel leitete - das 0:0 zwischen dem SV Bobingen und dem SV Reinhartshausen am 24. Februar 2008.

Bad Boyd
Walter Boyd sah die schnellste Rote Karte aller Zeiten. Der jamaikanische Rüpel in Diensten des FC Swansea wurde am 24. November 1999 gegen Darlington eingewechselt - und schlug noch vor dem Wiederanpfiff seinem Gegenspieler den Ellenbogen ins Gesicht.

Schottische Dauerbrenner
105 Stunden am Stück spielte ein Team des Craig Gewanns Memorial Fund in Edinburgh - das längste Fußballspiel bisher. Die Partie erstreckte sich vom 4. bis zum 8. Juli 2015. Und da sage nochmal einer, ein Spiel dauere 90 Minuten.



Lundman, der Kopfmensch!
Tomas Lundman hat es gleich zweimal ins Guinness-Buch geschafft. Erst hielt der Schwede den Ball 8 Stunden, 32 Minuten und 3 Sekunden mit dem Kopf hoch. Diese Bestmarke hat seit dem 27. Februar 2004 Bestand. Drei Jahre später köpfte er sich mit Valon Gashi 12 Minuten und 42 Sekunden den Ball hin und her - ebenfalls Rekord.



Cutting - ein Kerl zum Knutschen!
Daniel Cutting berührte den Ball 153 Mal in einer Minute mit den Lippen. Der Brite stellte seinen Rekord am 26. Februar 2011 in einem Stadion in Milton Keynes auf.

Dauerbrenner – mit 88 Jahren

de Rezende - Rechtsverteidiger mit 88 Lenzen
Tércio Mariano de Rezende bestritt noch mit 88 Jahren regelmäßig in Brasilien Meisterschaftsspiele. Sein Verein: Goiandira Esporte Clube. Seine Position: Rechtsverteidiger.



Munoz - Usain Bolt auf Mexikanisch
Der Mexikaner Abraham Munoz sprintete am 9. August 2009 in New York die 100 Meter in 17,53 Sekunden - und jonglierte dabei einen Fußball.



Redknapp, die Bogenlampe
Inspiriert von Lionel Messi stellte Jamie Redknapp einen Rekord darin auf, den Ball möglichst weit in den Himmel zu dreschen und wieder aus der Luft aufzunehmen, ohne dass er den Boden berührt. Messi schaffte 18 Meter, der frühere Liverpool-Profi 18,6 Meter.

Marathonmann
Jan Skorkovsky lief 1990 beim Prag-Marathon mit. Seine Zeit: 7 Stunden, 18 Minuten und 55 Sekunden. Dabei jonglierte er mit einem Fußball.