Middendorp vs. Jörg Böhme

Vom Rohrspatz zur Friedenstaube…

Thomas Baumann von www.blog05.de will heute zur Abwechslung mal nicht die Wandlung des Uns-Ernst vom Saulus zum Paulus beschreiben, sondern die wundersame Entwicklung des Jörg Böhme in diesen Tagen:
(…) Brüll-Verbot für Böhme!

Hintergrund: Böhme hatte bei Bielefelds Niederlage in Duisburg (0:3) am letzten Spieltag einen Brüll-Anfall nach dem anderen bekommen. Er stauchte seine Mitspieler zusammen, schimpfte wie ein Rohrspatz. Besonders hart traf es Siyabonga Nkosi (26).
(…)
Arminia-Coach Middendorp nahm sich Böhme (…) zur Brust: „(…) Ab und zu ist das in Ordnung, aber nicht ständig.“
(…)
Und Böhme? Der gibt sich kleinlaut: „Sorry, ich habe das im Spiel gar nicht so wahrgenommen, werde mich bei Siyabonga entschuldigen.“ (…)
Von bild.t-online.de

[ad]

Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang ans Interview vor ein paar Tagen:
BILD: “Haben sich Spieler getraut, den strengen Trainer Middendorp mit seiner Eskapade aufzuziehen?”
Middendorp: „Ja. Der Jörg Böhme, der Eier in der Hose hat, der hat mir schon ein paar Sprüche gegeben.“

Oberflächlich betrachtet könnte man nun sagen: Power-Ernst reißt Jörg Böhme mit dem Brüllverbot die Eier raus – natürlich nur im übertragenen Sinne (bevor jemand denkt, Jörg würde heute auf dem Platz rumpiepsen). Doch diese beiden Geschichten beweisen nur eins: Der Ex-Lehrer Middendorp ist nach wie vor der perfekte Pädagoge: Er stellt sich schützend vor die Schwachen und geht souverän, gelassen und wenn es ein muss: entschlossen mit den Starken um!