Max Kruse lädt zur privaten Pokerparty und versteigert Kunstwerke

Kein Bluff!

Für den guten Zweck lud Max Kruse zur privaten Pokerparty ein. Die Erlöse einer besonderen Kunstaktion kommen dabei Projekten für sauberes Trinkwasser zugute.

imago images

»Normalerweise sind solche Events von langer Hand geplant«, erklärte Max Kruse vor Beginn der Hausparty in den eigenen vier Wänden. »Wir haben den Startschuss erst vor acht Tagen gegeben.« Zusammen mit Viva con Agua und einigen prominenten Gästen wie Fynn Kliemann, Claudio Pizarro oder Laura Wontorra hatte der Bremer Kapitän für den guten Zweck an den Pokertisch gebeten.

Karten auf den Tisch, Kunst an den Wänden! 

Für die Party hatte Kruse seinen Gästen freien Zugang in seinen privaten Zimmern eingeräumt. Extra aufgeräumt habe der ehemalige Nationalspieler nicht. Allein an den Wänden hatte sich einiges getan.

Denn für die Saison hatten sich Kruse, Viva con Agua und Goldeimer eine besondere Aktion einfallen lassen. Nach jedem Spieltag zeichneten unterschiedliche Künstler unter dem Motto #dasfuckingspielgewinnen ein Porträt des Bremers. Alle Bilder wurden bei der Hausparty präsentiert und angeboten. Und nicht nur das: 19 Bilder sind noch erhältlich, bis Mittwoch darf noch auf die Exponate geboten werden.

19 Bilder sind noch verfügbar

Hier geht’s zu den Auktionen: https://www.ebay.de/sch/goldeimer-shop/

Alle Erlöse kommen den WASH-Projekten von Viva con Agua und Goldeimer zugute, die sich dank der Spenden weltweit für Trinkwasserprojekte einsetzen.