Legendäre Traumtore (38): Yeboah in England

Ye-Boah!

Nach seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt ging Anthony Yeboah zu Leeds. Und ließ es gleich mal krachen.

imago

Ganz klar: In den Neunzigern war Tony Yeboah einer der besten Stürmer der Bundesliga, und dass man ihn bei Frankfurt vom Hof jagte, dürfte einer der entscheidenden Fehler der Vereinsgeschichte gewesen sein. Yeboah selber bestach Zeit seiner Karriere durch seine unglaubliche Dynamik und seine Eiseskälte vor dem Tor. Da war freilich egal, ob er nun in der Bundesliga netzte oder ob die Gegner Wimbledon oder Liverpool hießen. Yeboah hätte wohl auch auf dem Mond seine Tore gemacht.

Als er 1995 nach Leeds ging, schlug Yeboah ein wie wenige Spieler vor ihm, mit seinen Toren gegen Wimbledon bzw. Liverpool schoss er sich eindrucksvoll ins kollektive Gedächtnis der Premier League. Diese beiden Traumtore gleichen sich in allem, was diesen großartigen Stürmer ausmachte, so sehr, dass wir uns nicht für eines entscheiden konnten, sondern einfach beide nominieren.