Legendäre Traumtore (37): Bergkamps Geniestreich

Der Eismann kommt

Dennis Bergkamp war einer der technisch versiertesten Spieler der letzten Jahrzehnte. Sein Meisterstück legte er gegen Newcastle ab.

imago

In einer perfekten Welt sitzen wir den lieben langen Tag vor dem PC und gucken ungestört Best-of-Videos von Dennis Bergkamp. Es gibt viele davon, unzählige, ebenso unzählig wie die technischen Sahnestücke, die Bergkamp Zeit seiner Karriere ablieferte. Die Videos tragen Namen wie »Football's Greatest« oder »Technical Genius«, und wir würden jederzeit unter Eid beschwören, dass diese Titel zutreffen.

Zwischen all diesen Supertoren, Traumpässen und sonstigen Kabinettstückchen sticht eines ganz besonders hervor: Dennis Bergkamps Tor gegen Newcastle. Der »Iceman« bekommt einen scharfen Pass von Robert Pires, und was dann geschieht, hat der bedauernswerte Abwehrspieler Newcastles wahrscheinlich bis heute nicht verstanden. Bergkamp dreht eine Pirouette, spitzelt den Ball auf der einen und schwebt selber auf der anderen Seite des Gegners herum, um dann ganz lässig abzuschließen. Eine unglaubliche Bewegung, ein genialischer Geistesblitz und vielleicht das beste Tor, das wir je gesehen haben. Ach Quatsch, »vielleicht«. Ganz sicher sogar.