Legendäre Traumtore (32): Hagi vs. Monaco

Gönn dir mal einen!

Lieber Gott: lass uns doch nur einen Tag lang der linke Fuß von Gheorghe Hagi sein. Nur einen Tag! Unser legendäres Traumtor #32!

imago

Gheorghe Hagi tauchte erst neulich auf unserer freundlichen Familienseite auf. Ein Video zeigte den rumänischen Halbgott wie er einem seiner Spieler gehörig den Marsch blies, weil der Zeit schinden wollte. Der Mann war eben schon immer für ein schönes Spiel.

Karpaten-Maradona nannten sie Hagi, der einst für Real Madrid und Barcelona spielte, seine intensivste Duftmarke aber wohl bei Galatasaray hinterließ. Von 1996 bis 2001 spielte er für die Türken, holte vier Meisterschaften, zwei Pokalsiege und 2000 den Uefa-Cup (später noch den Uefa-Supercup). Dann beendete er seine große Karriere. Sein vielleicht schönstes Tor für »Gala« schoss »Rumäniens Fußballer des Jahrhunderts« in der Champions League Gruppenphase 2000 gegen Monaco. »Gönn dir mal einen«, grölten früher die Dorfältesten hinter der Bande bei jeder aussichtsreichen Schussposition. Gönnen wir uns dieses Tor und danken dem Fußballgott für diesen linken Fuß.