Legendäre Traumtore (29): Rooneys Debüttor

Remember the Name

In der Saison 2002 nahm der 16-jährige Wayne Rooney die Premier League im Sturm. Und schoss mit seinem Debüttor-Kracher die unbesiegbaren Gunners vom Thron.

imago

Im Oktober 2002 ist Arsenal London Tabellenführer und seit 30 Spielen unbesiegt, und nichts deutet daraufhin, dass sich dies beim Mittelklasse-Team aus Everton ändern wird. Zwar hat bei Everton wenige Wochen zuvor ein junger Hoffnungsträger sein Debüt gegeben, aber was soll dieses stämmige, schüchterne Greenhorn mit der Boxervisage schon gegen Henry, Bergkamp und Co. ausrichten können?

Oh, wie man sich irren kann. In der 90. Minute scheinen sich die Teams bereits mit dem Remis abgefunden. Alle bis auf diesen stämmigen, schüchternen Jungen, der knapp 35 Meter vor dem Tor an den Ball kommt und ein Debüttor auspackt, das als Blaupause all dessen gelten kann, was den stämmigen, schüternen Jungen auch heute noch als Spieler auszeichnet: Dynamik, Entschlossenheit, Kraft. »Remember the name«, japst der Reporter, nachdem der Ball mit Unterlatte hinter David Seaman eingeschlagen hat. Ein Name, den seither niemand mehr vergessen hat: Wayne Rooney.