Legendäre Traumtore (21): Henry vs. United

Wie Gott aus Frankreich

Lecker wie Baguette, schöner als die Bardot: jenes Volley-Traumtor von Thierry Henry gegen Manchester United.

imago

Es gab mal eine Zeit, da brauchte man nichts weiter zum glücklich sein, als sich ein Spiel des FC Arsenal anzuschauen.

Da spielte im Sturm ein junger Franzose namens Thierry Henry, für den dieser Verein offenbar mal erfunden worden war. Oder andersrum. Henry und Arsenal, das klang nach Traumpaar, nach schönen Kindern, Vorzeige-Sex und ganz viel Lebensqualität. Arsenal hatte in all den Jahren viele tolle Spieler (bis heute), aber nie wieder so einen wie Henry. Der machte das schöne Spiel des Arsene Wenger noch schöner, setzte jedem Spektakel noch eine Extra-Kirsche oben drauf.

Und wenn Thierry Henry mal wieder ein Traumtor schoss, schliefen Millionen von Fußballfans abends erschöpft und glücklich ein. Sie hatten ja mal wieder was gesehen, was es so noch nie gegeben hatte.

Sein Meisterstück lieferte der Franzose am 1. Oktober 2000 ab. Natürlich nicht gegen irgendein Gurken-Team in der 1. Runde des FA-Cups. Sondern gegen Triple-Gewinner von 1999, das große Manchester United.

Nach einer halben Stunde stand es noch immer 0:0. Auch Henry schien nicht so recht was einzufallen. Vielleicht hatte dieser Einfall auch einfach seine Zeit gebraucht: Arsenal trieb den Ball im Mittelfeld nach vorne, Gilles Grimandi führte den Ball und passte steil in die Offensive, wo Henry mit dem Rücken zum Tor an der linken Strafraumkante wartete. Gegenspieler Denis Irwin, Henry Mitspieler, sein Landsmann Fabien Barthez im United-Tor, die Zuschauer im Stadion und vor den TV-Geräten – alle rechneten mit einer handelsüblichen Ballannahme. Vielleicht einem schnellen Dribbling, einem Trick, einem Zuspiel, irgendwas.

Doch Thierry Henry tat dieses. Und machte uns glücklich. Bis heute:

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!