Der virtuelle Vorgriff auf den Spieltag
Dieses Special wird präsentiert von: 
EA SPORTS

Kuriose FIFA-Ratings

Say Cheese!

Was haben Thommy Käßemodel, Matteo Brighi und Lionel Messi gemeinsam? Richtig. Eigentlich überhaupt nichts. Bis auf eine Sache: Sie alle sind in äußerst kuriose FIFA-Bewertungen verwickelt.

imago

Thommy Käßemodel, so heißt der schlechteste deutsche Kicker in EA’s FIFA 18. Doch nicht nur sein Name ist ein echter Ohrenschmaus. Auch die Geschichte, wie er es überhaupt so weit gebracht hat, ist kurios. Denn eigentlich ist Käßemodel Zeugwart und kein professioneller Fußballspieler. Dennoch wurde der 29-Jährige von Erzgebirge Aue mit einem Vertrag ausgestattet. 

Im Jahr 2016 fehlte den »Veilchen« noch einer von vier »Local Playern«, um die Lizenz für die zweite Liga zu erhalten. Käßemodel, der bei Ezgebirge ausgebildet wurde, trainierte ab und an bei den Profis mit und der Landesliga-Spieler machte seine Sache offenbar nicht schlecht. Da er die Bedingungen eines »Locals« erfüllte, machte der Zweitligist den Zeugwart kurzerhand zum Kaderspieler. 

Kein Spieler ist schlechter als das »Käse-Model«

Der zentrale Mittelfeldspieler kann zwar kicken, mit einer Gesamtstärke von 46 gehört er bei FIFA aber zu den schlechtesten Spielern überhaupt. Er steht unter anderem auf einer Stufe mit dem 48-Jährigen Barry Richardson, der in der vierten englischen Liga den Kasten der Wycombe Wanderes sauber hält. Oder besser gesagt die Ersatzbank wärmt.

Der 29-Jährige Käßemodel hat es bislang noch nicht in den Kader für ein Zweitliga-Spiel geschafft. Zu dem ganzen Rummel um seine Person möchte sich der Zeugwart lieber nicht äußern. Dabei würden wir sehr gerne wissen, was er von seiner Geschwindigkeits-Wertung hält. Mit einem Tempo von 23 läuft er im Spiel wohl Niemandem davon.

Der beste FIFA-Spieler aller Zeiten

Ganz anders sah das vor einigen Jahren bei Matteo Brighi aus. Der Italiener galt Anfang der 2000er als eines der größten Fußball-Talente überhaupt. Bei FIFA 2003 erhielt der damalige Juve-Spieler eine Gesamtstärke von unglaublichen 97. Ein Wert, der bis heute unerreicht bleibt. Nicht einmal Superstars wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo konnten diese magische Marke knacken. 

Brighi wird wohl für immer der beste FIFA-Spieler aller Zeiten bleiben. Womit er diesen Status verdient hat, weiß er wahrscheinlich selbst nicht genau. Denn die Karriere des einsteigen Wunderkindes verlief ziemlich durchwachsen. Weder bei der »Alten Dame«, noch bei Parma, dem FC Turin oder dem AS Rom konnte sich der Mittelfeldspieler durchsetzen. Heute spielt der 36-Jährige in der zweiten Liga beim AC Perugia Calcio.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!