Klose-Comeback beim FCK? So denken die Fans

»Ich glaube, dass er es sich ernsthaft überlegt«

Thomas Iselborn (46), 1. Vorsitzender des Fanklubs »Die Prinzengarde« Rockenhausen
»Ich kannte die Gerüchte schon mehrere Wochen, aber niemand hat mir geglaubt, dass der FCK sich um eine Rückkehr von Miro Klose bemühen wird. Für den FCK ist es eine Riesenchance, die auch bestimmt zu einer Imageverbesserung führen würde und für die angestrebte Aufbruchsstimmung sensationell wäre. Miro ist zwar schon 38, aber er kann bestimmt noch ein oder zwei Jahre auf dem Niveau des FCK spielen und würde unserem Sturm gut tun. Da er das Gerücht bislang nicht dementiert hat, glaube ich, dass er es sich ernsthaft überlegt.«



Erich Huber (63), Vorstandsmitglied des 1. FCK Fanclub Fairplay
»Ich sehe eine Rückkehr von Miro Klose als wenig realistisch an, weil der Verein finanziell einfach sehr klamm ist. Aber wenn Miro bereit wäre, zu verzichten, wäre das eine Riesensache für uns. Es wäre für den ganzen Verein wie ein Sechser im Lotto und würde bestimmt den Trikot- und Fanartikelverkauf enorm steigern. Miro ist hier groß geworden, er ist einer von uns und sehr sympathisch und bodenständig geblieben.«

Betzel (aka Petra, 57), Autorin bei »Der Betze brennt«
Ich würde mich riesig freuen ihn wieder uffm Betze spielen zu sehen. Alleine seine Verpflichtung würde eine Aufbruchstimmung im Umfeld des Vereins auslösen, vergleichbar der Verpflichtung Otto Rehhagels im Sommer 1996. Unserem jungen Kader könnte Miro durch seine Erfahrung und Reife sehr viel weiterhelfen, es könnte für den ein oder anderen Spieler mental sehr hilfreich sein, jemanden wie Miro Klose als Mitspieler neben sich zu haben. Und seinen Torriecher wird er ja auch mit seinen 38 Jahren nicht ganz verloren haben. Zudem wäre es ein schönes Signal in Richtung Ligakonkurrenten – der Betze lebt wieder, nach einigen Jahren der Depression.



Mario Becker (51), Vorsitzender der FCK-Fanregion Rheinhessen/Pfalz
»Marketingtechnisch ist das eine tolle Aktion, aber Vorstandschef Thomas Gries hat ja schon gesagt, dass er nicht davon ausgeht, dass es klappt. Aber vielleicht wäre ein anderes Engagement möglich, bei dem Miro Klose den Verein repräsentieren kann. Miro ist Pfälzer, hier hat seine Karriere angefangen und es wäre schön, wenn er sie bei uns beendet. Das hat er ja auch mal gesagt, aber ich glaube, er möchte sie eher in der ersten Liga beenden. Und ob er zum Saisonstart fit wäre, ist auch fraglich. Wir haben eine sehr starke zweite Liga und da muss auch ein Weltmeister etwas tun, um mitzuhalten.«