Kapitänsbinde selbstgemacht: Basteltipps von Thomas Hizlsperger

Den Oberarm wie Maradona

Kapitäne übernehmen Verantwortung. Sie sind das Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer und führen die Mannschaft aufs Feld. Thomas Hitzlsperger ging noch einen Schritt weiter. Er entwarf seine eigene Kapitänsbinde.

imago

Diego Maradona hatte Stil. In einer Zeit, in der Fußballschuhe ausnahmslos schwarz waren, fiel mir seine Spielführerbinde auf. Er trug ein Exemplar, an das ich mich viele Jahre später erinnern sollte. Armin Veh kam eines Tages im Trainingslager auf mich zu und sagte: »Nächstes Jahr bist Du mein Kapitän«. Ich war aufgeregt. Kapitän. Geile Sache, dachte ich mir. Fernando Meira, der amtierende Kapitän, war noch ein Jahr im Amt, und ich sollte ihn beerben. Fortan beobachte ich Fernando etwas genauer.

Er war Kapitän der Meistermannschaft und bei den Kollegen angesehen. Ich machte mir so meine Gedanken und legte mir einen Plan zurecht, wie ich die Sache angehen wollte. Wenn wieder einmal die Diskussion über die Bedeutung des Spielführers geführt wurde, hörte ich aufmerksam zu. Ich hatte eine gute Vorstellung davon, wie ich das Amt ausfüllen wollte. Irgendwann jedoch fiel mir auf, dass Fernando eine Kapitänsbinde trug, die mir nicht gefiel. Grüne Binde, weißes Logo des Sponsors drauf und obendrein war sie auch noch zu groß für mich. Ich hätte dafür ein Jahr im Kraftraum Gewichte stemmen müssen, um meinen linken Oberarm darin unterzubringen. Ich wollte eine andere tragen.

Also überlegte ich mir, wie sie aussehen sollte. In der Vorbereitung auf die neue Saison, meiner ersten als Kapitän, sprach ich mit unserem Zeugwart, Michael Meusch. Ich erzählte ihm von meinem Plan und fragte, ob er mir helfen könnte, eine neue Kapitänsbinde zu entwerfen. Er war begeistert von der Idee, endlich eine Kapitänsbinde im Koffer zu haben, die den Verein anständig repräsentierte. Ich setzte mich mit ihm zusammen und erklärte, dass wir eine Binde benötigten, die besser aussah, um meinen Oberarm passe und am besten noch das Vereinslogo tragen sollte.