Hublot und der Fußball

Hublot loves Football

Ein Schweizer Uhrenhersteller im Fußballfieber.

Hublot

Wer wird Europameister 2016? Noch wartet dieses Kapitel der Fußballgeschichte darauf, geschrieben zu werden. Eins steht jedoch bereits fest: Die UEFA EURO 2016 wird den Fußballfans weltweit unvergessliche Momente und Emotionen bescheren. Und Hublot ist einmal mehr hautnah am Spielfeldrand dabei, wenn einige der besten Spieler der Welt in spannenden Partien aufeinandertreffen. Hublot, die erste Luxusmarke, die sich im Fußball engagiert hat, ist der offizielle Zeitnehmer und Partner der UEFA EURO 2016. Die Idee sich mit Leidenschaft dem Fußball zu widmen, stammte von Jean-Claude Biver, Chairman von Hublot und wird heute passioniert von CEO Ricardo Guadalupe und der gesamten Hublot Mannschaft fortgesetzt.

Podolski, Pelé und Co.

Bereits seit einem Jahrzehnt lebt Hublot getreu dem Motto „Hublot Loves Football“. Eine lange Liste hochkarätiger Engagements belegt, wie tief diese Liebe geht. Auf das Sponsoring der Schweizer Nationalmannschaft im Jahr 2006 folgten Partnerschaften mit so renommierten Vereinen wie dem FC Bayern München, Juventus Turin, Chelsea oder Paris Saint-Germain. Darüber hinaus tickt Hublot am Handgelenk einiger der bedeutendsten Fußball-Größen unserer Zeit, wie etwa des deutschen Nationalspielers Lukas Podolski, der Kicker-Legenden Pelé und Luis Figo, Schiedsrichter Nicola Rizzoli oder Trainer Roy Hodgson. Sie alle sind offizielle Botschafter oder Freunde der Marke und somit Teil der »Hublot Loves Fooball«-Familie.



Doch egal ob Spieler, Fans oder Vereine: Es sind die internationalen Turniere, die im Fußball die ganz großen Gefühle freisetzen und genau dort ist auch Hublot. Sei es als offizielle Uhr der Europameisterschaften, offizieller Zeitnehmer der Weltmeisterschaften oder offiziell lizenzierter Uhrenpartner der Champions League und der Europa League.

Immer am Spielfeldrand dabei

Mit Liebe und ganz viel Leidenschaft ist Hublot auch während der Europameisterschaft wieder ganz nah dabei: Mit den berühmten Leuchttafeln, die vom vierten Offiziellen am Spielfeldrand zur Anzeige der Nachspielzeit und von Spielerwechseln verwendet werden. Sie sind seit der UEFA Euro 2008 aus den Wettbewerben nicht mehr wegzudenken. Hublot markiert auf diese Weise mit Schweizer Präzision einige der ganz besonderen Momente im Spiel. Es ist jedes Mal auch eine kleine Liebeserklärung an König Fußball und seine großen Emotionen.