Heung-Min Son in Tottenham

Topform ohne Vorbereitung

Für Son blieben nur Einsatzminuten als Ergänzungsspieler und in der in England so ungeliebten Europa League. »Es ist wahr, ich wollte wechseln. Ich wollte wieder mehr spielen«, gab Son zu. Diese Gedanken sind mittlerweile verraucht: »Ich bin so glücklich, hier geblieben zu sein und für Tottenham spielen zu dürfen.« 

Denn in seiner zweiten Saison scheint Son bei den Nord-Londonern angekommen zu sein. Mit Harry Kane fällt seit Mitte September ein Schlüsselspieler in der Spurs-Formation aus, der durch den Einsatz Sons optimal aufgefangen wurde. Auch deshalb zeigt sich seitdem der Wert für das Team, von dem Pochettino überzeugt war. 

Topform ohne Vorbereitung

Obwohl Son im Sommer mit Südkorea bei den Olymischen Spielen startete und die gesamte Vorbereitung verpasste, befindet er sich in Topform. Gegen ZSKA in der Champions League und Middlesbrough in der Liga avancierte er mit seinen Treffern zum Matchwinner. Beim überzeugenden 2:0-Sieg gegen ManCity zeigten er und seine Teamkollegen endgültig, wie ernst sie es mit der Meisterschaft in diesem Jahr meinen. Son wurde daraufhin als erster Asiate überhaupt in England zum Spieler des Monats gekürt. 

Ein Fragezeichen jedoch bleibt: Was passiert, wenn Kane wieder fit ist? Erst wenn der Top-Stürmer einsatzfähig ist, wird sich zeigen, ob Son sich auf Dauer im stark besetzten Kader durchsetzen kann. In Leverkusen will er sich weiter empfehlen und seinen Kindheitstraum weiterleben. Der Himmel über Leverkusen wird einen Hinweis darauf geben, ob ihm das gelungen ist.