Helden der Unterklasse (73)

Der Traum vom Profifußball lebt!

Der Jens Lehmann von Hiesfeld

Es ist der heimliche Traum eines jeden Torhüters: Schlussphase, man liegt ein Tor zurück, es gibt nochmal eine Ecke für das eigene Team und der Trainer ruft: »Langer, ab nach vorn!« Jens Lehmann ist damit in jedem Bundesliga-Highlight-Video vertreten, Martin Pieckenhagen hat es geschafft und Marvin Hitz auch. Ab jetzt kann sich auch Kevin Hillebrand vom TV Jahn Hiesfeld dazuzählen. In der 89. Minute köpfte der Torhüter das umjubelte 3:3 gegen den SV Straelen. Sein Trainer war zwar am Anfang von seiner Idee gar nicht begeistert, aber Hillebrand kannte nur ein Ziel: »Ich habe nach dem Spiel erfahren, dass der Trainer mehrfach gerufen habe, dass ich wieder zurück in den Kasten soll, aber ich war während der Situation komplett im Tunnel und ich wollte unbedingt die Bude machen, auch wenn man solche Torwart-Tore nur aus dem Fernsehen oder YouTube-Videos kennt.« Zum Glück hat das jemand gefilmt.

The Sky it the limit

Profifußball - das ist Zielstrebigkeit und andauernde Optimierung. Jürgen Klinsmann zum Beispiel wollte beim FC Bayern »jeden Spieler jeden Tag ein bisschen besser machen«. Ein hoher Anspruch, an dem er letztlich krachend scheiterte. Alex Zajelski, Trainer beim Kreisligisten TSV Siersse-Wahle, geht das genügsamer an. Für die Rückrunde setzt er sich greifbare Ziele: »Wir wollen besser in die Rückrunde starten als in die Hinrunde – aber das dürfte ja nicht allzu schwierig sein.« Der TSV holte in den ersten zehn Spielen keinen einzigen Punkt. Toi toi toi, Alex Zajelski, denn daran werden Sie sich messen lassen müssen!

Einmal in einer großen Arena spielen

Aschenplatz und Dorfwiese gut und schön, aber eigentlich möchte jeder Kreisligakicker einmal in einer großen Arena auflaufen. Für die Spieler des Kreisoberligisten Sport-Freunde Marbach wird dieser Traum nun wahr, sie dürfen ein Heimspiel im Steigerwaldstadion von Rot-Weiß Erfurt austragen. SFM-Kapitän Steve Catterfeld ist überrascht, dass das überhaupt geklappt hat: »Das war ursprünglich eine Schnapsidee in der Kabine. Dass das jetzt tatsächlich klappt, ist der Hammer.« Helfend könnte RWE-Legende Ronny Hebestreit eingewirkt haben, der heute noch in Marbach aktiv ist. Am 24. Februar um 14 Uhr tritt der SFM gegen die SG An der Lache Erfurt an. Kommentar eines befreundeten und leidgeprüften Erfurt-Fans: »Na endlich sehen wir in dem Stadion mal wieder ordentlichen Fußball.«