Fußballer und ihre Autos

Gib Gummi!

Mario Balotelli posiert gerne mal vor seinem Camouflage-Wagen, und Real Madrid Alvaro Arbeloa fuhr kürzlich mit einem Fantasieauto der Extraklasse beim Training vor. Fußballer lieben seit jeher Autos. Auch in Deutschland. Wir haben die besten Bundesligaprofis-und-ihre-Auto-Fotos prämiert.

imago images

Sicher, es gab zuvor klare Favoriten: Günter Netzer mit seinem imposanten Boliden aus Maranello, Stefan Effenberg mit einer PS-starken Ausführung aus Übersee. Am Ende jedoch siegten unerwartet die Mittelklassewagen der achtziger Jahre. Stichwort: neue Bescheidenheit.

>> Hier geht es zur Bildergalerie »Die Autos hinter den Stars«

So schaffte der charismatische Stürmer Herbert Waas überraschend den Sprung in die Königskategorie »Weltklasse«. Die Juroren überzeugte die Kombination aus tadellosem Pflegezustand des BMW, larmoyantem Blick des Leverkuseners und vor allem dem Schonbezug des Fahrersitzes aus Fellimitat. »Das macht ihm so schnell keiner nach«, zeigte sich die Runde beeindruckt. Auch ein Kriterium: die technischen Finessen des Gefährts. Toni Schumacher und sein casablancaweißer Opel Kadett wurden so nach längerer Diskussion doch einstimmig in die »Internationale Klasse« eingeordnet.

Die Juroren würdigten insbesondere die »aufwendig geänderte Frontschürze von Irmscher mit zusätzlichen Lufteinlässen, eine leicht veränderte Heckschürze und lackierte Seitenleisten«. Ebenfalls erstaunlich und der Jury eine lobende Erwähnung wert: Mit Dieter Lieberwirth und Reiner Geyer sind gleich zwei Nürnberger Profis im Ranking vertreten. Insbesondere Geyer hinterließ nachhaltigen Eindruck. Er nahm, dramaturgisch nicht ungeschickt, seinen Sohn mit aufs Bild. Ein Volltreffer ins Gemüt der Fachleute. »Kinder und Hunde gehen immer«, bestätigte auch einer der Juroren und wischte sich eine Träne der Rührung aus dem Augenwinkel.

>> Hier geht es zur Bildergalerie »Die Autos hinter den Stars«

Weltklasse  
1. Rüdiger Abramczik, 1984, Volkswagen
2. Herbert Waas, 1983, BMW

Internationale Klasse  
3. Karl-Heinz Wöhrlin, 1985, Honda CRX
4. Jean-Marie Pfaff, 1983, Jaguar
5. Pierre Littbarski, 1983, Opel
6. Harald Schumacher, 1980, Opel Kadett Irmscher

Im weiteren Kreis
7.  Lothar Matthäus, 1985, BMW
8. Reiner Geyer, 1986, Lancia
9. Dieter Lieberwirth, 1985, Golf GTI
10. Günter Netzer, 1971, Ferrari

Blickfeld  
11. Helmut Rahn, 1959, Opel
12. Alex Alves, 2001, Honda Civic
13. Lothar Woelk, 1981, VW Scirocco
14. Jürgen Klinsmann, 1993, VW Käfer Cabrio
15. Thomas Häßler, 1989, BMW Isetta
16. Dariusz Wosz, 1996, Trabant
17. Stefan Effenberg, 2008, Chrysler