Fußball

Der Himmel war besetzt

Andrea Berg hat wunderschöne Lieder gesungen. „Nah am Feuer“, ein absoluter Tophit. „Vielleicht ein Traum zuviel“, auch ein Kracher. Es muss also nicht verwundern, dass auch der komplette Kader des Bundesligisten Arminia Bielefeld auf die feurige Schlagerfee aus Krefeld schwört und sich jedes Jahr aufs Neue um einen Live-Auftritt Andrea Bergs auf dem Mannschaftsabend im Trainingslager bemüht. Thomas F- Starke Wenn die Dame Berg jedoch verhindert ist (und das war sie in den letzten Jahren dummerweise stets), übernimmt als gleichwertiger Ersatz der rührige Mannschaftsbetreuer Rainer Schonz den Job und singt, leicht bekleidet und mit blonder Perücke, ihre größten Gassenhauer. Eine ausgetüftelte Performance, die in diesem Jahr am idyllischen Walchsee in den Tiroler Bergen selbst gestandenen Profis Tränen der Rührung in die Augen trieb. Bernd Korzynietz notierte ergriffen in seinem Internet-Tagebuch: „Eine Feier, wie ich sie als Profi bisher nur ganz selten erlebt habe.“ Spätestens als Berg-Double Schonz den Bergschen Megahit „Du hast mich tausendmal belogen“ darbot, lag sich der komplette Bielefelder Kader in den Armen und sang lauthals die einfühlsamen Zeilen mit: „Du hast mich tausendmal verletzt, ich bin mit dir so hoch geflogen, doch der Himmel war besetzt!“ Dumm gelaufen, fanden auch die Profis. Doch bei aller Euphorie vergaßen die Bielefelder nie: „Es war nur eine Nacht!“ (Andrea Berg)


Aus 11 FREUNDE Nr. 58 – jetzt am Kiosk!